Schlechte, huckelige oder löchrige Straße... Lieber langsam oder schnell drüber fahren?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Tatsächlich würde das Auto und seine Insassen diese ganzen Löcher nicht mehr mitmachen und würde bei höherer Geschwindigkeit immer ruhiger. Die Reifen allerdings rollen trotzdem noch alle Löcher durch. So lange sie nicht an eine hohe Kante stossen sollten diese es unbeschadet überstehen. Bezüglich des Fahrwerks gehen die Meinungen auseinander, ich weiss leider auch nichts über gewisse Tests die das Eine oder Andere bestätigen würden. Die Allgemeinheit glaubt dem Fahrwerk mit höherer Geschwindigkeit auch mehr zu schaden da dies erstmal logisch erscheint. Es gibt aber auch Einige, die sagen dass die Stossdämpfer bei langsamer Fahrt zwar langsamer aber viel mehr Arbeiten müssen weil das Auto noch hinterhergautscht. Ich bin der Meinung dass an beiden Meinungen was Wahres dran ist und der Unterschied am Schädlichen gar nicht so gross ist wie man denkt (abgesehen natürlich von Riesenschlaglöchern).

Ich fahre auch schlechte Strassen mit der gleichen Geschwindigkeit wie ich auf guten Strassen fahren würde und versuch den grösseren Löchern auszuweichen. Meistens regt mich dann so ein Überängstlicher auf der dann fast Schritt vor mir her fährt. Ich fuhr sogar mal eine Strasse auf der ich beschleunigte da man bei Normalgeschwindigkeit es nicht aushielt. Mit sowas sollte man allerdings vorsichtig sein da man mit schlechten Stossdämpfern die Haftung zur Strasse verliert.

Welche Geschwindigkeit Du fährst musst Du selbst ausknobeln. Eben eine Mischung zwischen Fahrsicherheit und Bequemlichkeit. Wenn während der Fahrt starke Schläge zu hören sind (das Fahrwerk bis auf Anschlag einfedert) bist Du zu schnell oder zu langsam, also dies wäre ansolut zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim schnellen fahren werden vor allem Stoßdämpfer und Federn wesentlich mehr beansprucht. Ausserdem können die Spur und der Sturz der Räder verstellt werden, was sich in einseitiger Abnutzung des Reifenprofiles bemerkbar macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist jetzt nicht wirklich Dein Ernst oder?

Bei Schlaglöchern, die Du schnell überquerst, entwickelt sich natürlich eine deutlich höhere Energie, als wenn Du langsam darüber fährst.

Diese Folgen könnte es beim schnellen darüber fahren geben:

  • Achsbruch
  • Reifenschäden
  • Karosserieschäden
  • Schäden an der Spur
  • Abkommen von der Fahrban
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Federbein des Kraftfahrzeuges besteht aus Feder und Dämpfer. Der Dämpfer wird im allgemeinen Stoßdämpfer genannt, obwohl er keine Stöße dämpft, sondern verstärkt. Besser wäre "Stoßverstärker" und "Schwingungsdämpfer". Denn ein kurzer heftiger Stoß vermag einen Dämpfer nicht einzufahren; ein langer sanfter jedoch schon. D. h. je schneller du mit deinem Fahrzeug über eine schlechte Straße fährst, desto stoßartiger sind die Belastungen für dein Fahrwerk, desto weniger Zeit und Gelegenheit wird dem Dämpfer gelassen, sich jeweils ein- und auszufahren. Somit übertragen sich viele kleine heftige Stöße auf sämtliche Bauteile des Fahrzeugs: Lenker, Antriebswelle, Gelenke und Karosserie. Dadurch wird das Material stärker belastet und versagt früher.

Ein drüber-hinweg-fliegen gibt es in der Form nicht, auch wenn es dir in deinem selbst noch einmal gefederten Autositz so vorkommt. Polster besteht aus einem anderen Material; einem, das wirklich Stöße schluckt. Deswegen kriegst du davon nicht viel mit. Wenn du mit deinem Auto leiden willst, kaufe dir einen ungepolsterten Schalensitz und heize noch einmal über schlechte Straße. Wenn du dich dann immer noch gut fühlst, wird sich zumindest dein Rücken früher oder später melden.

(An all die anderen Dipl.-Ing. und Technik-Akademiker unter euch: Ich habe das jetzt extra versucht, etwas einfach und für den Laien verständlich auszudrücken.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

" ziemlich schnell " - ist relativ, aber es stimmt das du mit "höherer" geschwindigkeit besser fährst; soll heissen wir sprechen jetzt von 30 - 40 km/h statt 15km/h ! mit einer höheren geschwindigkeit riskierst du jede menge folgeschäden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe ma gesehen das du bei nem offenen gullideckel unter 30 kmh stecken bleibst und drüber "drüber" rauschst und "fliegst". Löcher mit nicht all zu großem durchmäßiger mit höherer geschwindigkeit durchfahren ist denk ich ok. Hügel gehn so oder so auf die achse da die trägheit wegfällt mehr oder weniger also langsam machen. Für die Reifen dürfte das loch jedoch trotzdem nicht das beste sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du vorher die Autoflügerl auspackst, dann fliegt er drüber hinweg. Ansonsten funktioniert das nicht, da bricht Dir vorher eher die Achse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so fährst,kann ich dir die Adresse von Autoverwertern zukommen lassen. Dein Auto kann nicht fliegen,auch nicht über Schlaglöcher. DOCH da ist eine Ausname.........Aus der Kurve in den Graben kann auch dein Auto fliegen!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

langsam ist besser für dein fahrzeug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, wenn aber der Wagen mal nicht weit genug fliegt, riskierst Du einen Achsenbruch. Und das für maximal 5 Minuten Zeitersparnis? Nein, danke, dafür fehlt mir die nötige Kohle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du dich mal gefragt, warum offroad fahrzeuge verstärkte radaufhängungen und was dazu noch gehört haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?