Schimmel in der Wohnung, Vermieter gibt uns die Schuld

14 Antworten

Gutes Recht ist nunmal teuer! Sie sind anderer Meinung als der Vermieter, dann kommen Sie nicht umhin, einem Gericht Ihre Auffassung mit Sachverständigengutachten unterlegt vorzutragen, wie der Vermieter dies in gleicher Weise aus seiner Sicht tun wird. Der Richter trifft dann eine Entscheidung darüber, wer ursächlich war und in welchem Verhältnis die Kosten für eine Beseitgung des Mangels zu tragen sind. Das kann dann kostenpflichtig ganz oder auch teilweise der einen oder anderen Setie angelastet werden. "Vor Gericht und auf hoher See sind wir alle bekanntlich in Gottes Hand"!

Du mußt entweder in ein Parteigutachten investieren (was der Vermieter anfechten könnte) oder zu einem Anwalt gehen, der letztendlich auch (oder spätestens das Gericht) einen Gutachter beauftragen wird. Wenn man keine Mieterrechtsschutzversicherung hat - die sind doch garnicht teuer - dann hat man im Schadenfall eben Pech gehabt. Dann schnell noch irgendwo Mitglied werden in der Hoffnung dass die dann die Kosten übernehmen, gelingt definitiv nicht.

Das ist schon seltsam. Immer wenn Schimmel auftritt, soll der Mieter die Schuld haben. Schuldzuweisungen werden immer gemacht, wenn man nicht bei sich selber suchen will. Komischerweise hat "nie" der Vermieter Schuld, ist doch eigenartig. In deiner Stelle, wende ich an einen Mieterschutzbund. So teuer sind die auch nicht. Aber dir wird sicherlich geholfen. Wenn gar nichts geht, dann musst du einen Anwalt zu Rate ziehen.

Ursachen und Beseitigungsansprüche sind oft unterschiedlich gelagert! Es gibt bauseitsbedingte Mängel und auch Nutzerverursachte Schäden. Ihre Aussage ist rein polemisch und hat keinerlei Nutzen! Das niemand gerne von vorne herein ein Schadensbild für sich in Anspruch nehmen möchte, ist sowohl in der häufig vorhanden Unkenntis der Ursache und auch der Sorge um finaziellem Aufwand begründet.

„Der Fehler liegt beim Leidenden" (Dadashri)

PS: Ich werde zu Fragen nur meine ehrliche Meinung kundgeben. Ich halte mich meine selbst gemachten Erfahrungen. ...

0
@schelm1

Was ist seltsam, was ist eigenartig daran, dass der Mieter die Schuld haben soll.

Der Vermieter wohnt doch nicht in der Wohnung.

Es ist leicht feststellbar, ob Feuchtigkeit von innen oder außen kommt. Kommt sie von Innen, sollte sich der Mieter zumindest hinterfragen...

0

Was möchtest Du wissen?