Schabracke verkleinern?

4 Antworten

Glückwunsch zum neuen Pony. Aber Beleid zur Tatsache, dass Du Dich von den meisten Deiner Schabracken trennen werden musst. Zu groß ist einfach zu groß und kann das Fell auf der Kruppe auch noch bis auf die Haut wegschubbeln und neben Glatzenstreifen auch für Wundsein sorgen.

Versuch doch zu tauschen. Es gibt proportional sicherlich mehr Umsteiger von klein nach groß, die nun vielleicht exakt Deine kostbaren Pferde-Eskadrons gegen die zu klein gewordenen Pony-Eskadrons tauschen würden. Sicherlich gibt entsprechende Facebookgruppen.

Die Möglichkeit wäre noch, sie. Hinten zu kürzen.

Aber dafür brauchst du eine sehr gute Profi nähmaschine und mußt natürlich die paspel fein säuberlich abtrennen, also eine heidenarbeit mit dem nahttrenner!

Natürlich kannst Du das  vom deckenreparAteur machen lassen, aber das wird teuer, vermutlich teurer als ne neue decke...

Also, wenn es ums gute aussehen geht:

Neu kaufen oder tauschen,

Wenn es um den zu kurzen rücken geht: hinten die mittelnaht auftrennen(wird aber komisch aussehen...)

laß dich zu xmas beschenken

:-)

Die Schabrackengröße kommt viel mehr auf den Sattel an. Die Größe des Pferdes spielt da nicht so eine große Rolle.

Hast du denn noch nicht probiert, ob sie passen?

Lieber sind sie ein Stück zu groß, als zu klein.

Ich hatte bei meinem Isi einen 17 Zoll Sattel, recht normal groß, 43cm Auflagefläche. Da haben immer Warmblut Schabracken gepasst. Pony wäre viel zu klein gewesen. Auch wenn der Isi nur 1.40m groß war.

Ansonsten könntest du auch mal probieren ob jemand die Schabracken gegen die gleiche in einer anderen Größe tauschen möchte...

Zur Not muss man sich dann eben doch von unpassendem Zubehör trennen, auch wenn es ein bisschen schwer fällt..

Ich habe einen Vielseitigkeitssattel mit 16.5 Zoll und 40cm Auflagefläche 🙈 Aber das "Problem" ist, dass das Pony einen sehr kurzen Rücken hat und die Schabracke deshalb nicht zu lang sein darf.
Das ist bei meinen jetzigen Warmblutschabracken grenzwertig...
Die sehen auf ihm schon sehr groß aus..
Aber das mit dem Tauschen ist eine gute Idee, ich kann mich ja mal umhören 😊

0
@cavallo09

Naja, die Schabracke hat ja kein Gewicht. Da wäre es schlimmer, wenn der Sattel zu lang wäre.

Das ist dann alles natülich nur eine Schönheitssache.

Vielleicht kann ja deine Oma, Mama etc. gut nähen... Oder mal bei Youtube nach Anleitungen suchen.

Ob ein Schneider das verkleinert weiß ich nicht, aber man könnte mal fragen. Kostet hald dann was.

0

Eskadron Polo Pad Qualität/ Nutzen?

Hallo,

ich überlege mir ein Polo Pad von Eskadron zu kaufen (Ein unbenutztes der älteren Generation in Rot wird mir angeboten) allerdings bin ich mir unsicher. Ich lege viel Wert auf gute Ausrüstung, gerade wenn sie eine wichtige Funktion erfüllt. Habe bis jetzt nur alte (dünne) Schabracken die mal langsam ersetzt werden könnten.

Das Polo Pad ist ja schon recht dick. Geht der Kontakt zum Pferd nicht verloren? Wie siehts im Sommer mit Hitze aus? Trocknen die Pads schnell? Kann man sie gut waschen (mit der Hand) oder verlieren sie an Volumen?

Wenn einer solch ein Pad hat oder hatte, habt ihr es wegen dem Aussehen gekauft oder seit ihr auch so von der Qualität begeistert? Also nicht (nur) vom Stoff sondern auch von der Funktion. Ist es da irgendwie speziell gut oder gibts Nachteile? Davon wie es liegt und das Pferd drauf reagiert. Ich saß mal auf einem Pferd mit solch einem Pad, dieses war sehr rittig, konnte aber auch nicht vergleichen.

Das Ding ist ja nicht ganz günstig, frage deshalb. Würde mich sehr freuen ein paar Erfahrungsberichte zu bekommen. Positiv wie negativ! :)

...zur Frage

Welche Eskadron Schabracken könnt ihr mir Empfehlen?

Hallöchen,

Ich möchte mir eine neue Eskadron Schabracke zulegen. Allerdings kann ich mich nicht entscheiden da ich sehr viele wirklich schön finde! Ich habe einen Braunen Vollblut Wallach und wollte Fragen ob mir vielleicht jemand eine Farbe oder Richtung (Big Square, Cotton, Brilliant...) besonders empfehlen kann (sollte am besten zur Fellfarbe passen)? Natürlich weiß ich das dies auch Geschmackssache ist und jeder einen eigenen Geschmack hat aber trotzdem würde ich mich über einige Ideen und Inspirationen freuen!

Lg.

...zur Frage

Sattel rutscht nach vorne?

Huhu..!

Vor ein paar Monaten habe ich mir für mein neues Pferd endlich meinen Traumsattel geleistet. Unsere Sattlerin meinte, dass er auch super passen würde.

Nun stelle ich seit einiger Zeit fest, dass der Sattel während dem Reiten nach vorne rutscht. Nicht extrem, aber man merkt doch einen Unterschied.

Ich habe verschiedene Schabracken getestet. Und bei Gurten das gleiche. Einmal einen mit einseitig Elastik, mit beidseitig Elastik und einen stinknormalen ohne Elastik. Daran kann es nicht liegen.

Mein Pferd steht jetzt wieder auf der Wiese und da steht auch noch ordentlich Gras. Er hat deshalb natürlich einen leichten Grasbauch. Könnte es daran liegen, dass der dicke Bauch einfach den Gurt mitsamt Sattel nach vorne rutschen lässt? Vielleicht hat er auch einfach eine doofe Gurt- und/oder Sattellage... aber hätte jemand eine Idee?

Es gibt ja diese Antirutsch-Pads... taugen die was? Oder gibts andere Antirutsch-Dingens?

Ich werde natürlich unsere Sattlerin nochmal draufschauen lassen, aber vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen Tipp :-) LG

...zur Frage

Halbblüter mit zu kurzem Rücken?

Hey! Ich habe mich vor kurzem dazu entschlossen, mir endlich wieder ein eigenes Pferd zu kaufen und bin dann letztendlich bei einem guten Züchter in Tschechien gelandet. Er hat zwei Brüder, welche Halbblüter (Kinsky-Vollblut-Mix) sind, in die ich mich sofort verliebt habe und diese auch kaufen werde. Ich bin nun eine Woche bei dem Züchter um die beiden Wallache kennenzulernen und da ist mir was aufgefallen: die beiden haben zu kurze Rücken. Der eine ist ca. 1,66cm groß und hat eine Rückenlänge von 1,30cm, während der andere 1,60cm groß ist und eine Rückenlänge von 1,22cm hat. Mir ist das wirklich nur aufgefallen, weil ich die beiden ausgemessen habe. Sonst sehen die beiden auch nicht unpropotional oder so aus, da sie doch schon etwas kompakter sind. Ich hatte von USG eine wunderschöne, normale Dressurschabracke gekauft, die aber um weiten zu groß war. Ich bin nicht sehr vertraut mit dieser Marke und weiß nicht, ob sie vielleicht größer ausfallen als die von z.b Eskadron, aber die armen Pferdchen sind in der Schabracke vollkommen untergegangen. Hätte ich mich nicht so in die beiden verliebt, würde ich sie theoretisch eigentlich nicht kaufen, da ich mit meinen 1,85cm eher nach einem größerem Pferd geguckt hatte.

Aber zu den Fragen: Brauch ich vielleicht Pony-Schabracken? Und wie sieht es mit Decken und Sätteln für Pferde mit solch einem Rücken aus? (Ich hab ja ein Auge auf den Passier GG geworfen hust) Ich bin mir da ziemlich unsicher xD

Schon mal danke im voraus, falls du dir diesen Roman angetan hast und vielleicht etwas dazu weißt ^^

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?