Sagt die Polizei Bescheid, wenn ein Verwander bei einem Unfall stirbt oder im Krankemhaus liegt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Yep, immer eine schlimme Sache!

Da komt dann ein Fax zu unserer Dienststelle mit einem knappen Bericht wann, wer, wo und wie und die Bitte um Benachrichtigung der Angehörigen.

Selbstverständlich wird da nicht einfach angerufen, persönliches Erscheinen ist angesagt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens mal wird nur ein Verwandter benachrichtigt, also in Deinem Fall, wenn ein Elternteil ums Leben kommt, wird der andere Elternteil benachrichtigt. Dessen Aufgabe ist es dann, den Rest der Verwandtschaft zu informieren. Zweitens, je nach Situation wird die Todesnachricht natürlich persönlich überbracht - wenn angesagt, ist sogar ein (meisst ehrenamtlich arbeitender, aber geschulter) Notfallseelsorger dabei. Sollte es sich aber um einen vorhersehbaren Todesfall, zum Beispiel in einem Krankenhaus handeln, wird meisst nur angerufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es sich um einen Verletzten bzw. eine verletzung handelt, dann kann es sein das die Klinik anruft. Bei sehr schweren Verletzungen, die kritisch ausgehen könnten, oder bei einem Todesfall wird immer persönlich benachrichtigt. Oft kommt dann auch jemand von der Notfall-Seelsorge mit, der sich dann um die Angehörigen kümmert (wenn die das wollen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

uha...das kann soooo unterschieldich gehandhabt werden. es KANN die polizei machen, es kann aber auch der pfarrer beauftragt werden.....da gibt es , glaube ich, keine einheitliche regelung. ich denke, das die polizei eher kommen, wird, wenn jemand schon bei einem unfall verstirbt, also an der unfallstelle und wenn dann ein streifenwagen beim zuständigen revier frei st. denn eines ist sicher: die polizei wird , wenn, dann persönlich vorbeikommen. die gefahr, das jemand nämlich eine schock bekommt bei der übermittlung der todesnachricht, ist zu groß, das kann und soll man nicht am telefon machen, so habe ich es zumindest gelernt. die polizei kommt persönlich und bleibt solange normalerweise da, bis sich ein seelsorger oder ein anderer verwandter oder öhnliches um den betreffenden kümmert. bei einem verletzen ruft normalerweise das krankenhaus an, eventeull auch die polizei, das aber seltener. aber bei verletzungen kommt da normal niemand persönlich vorbei...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Todesnachrichten werden persönlich überbracht. Es kann auch sein, daß bei einem Verletzten sich die Klinik meldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher sollen die wissen , wer " einem " ist , und wo er sich versteckt hat ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?