" Säcke vor den Türen "

6 Antworten

Diese Frage habe ich schon vielen Leuten gestellt und sehr unterschiedliche Antworten bekommen.

  1. Sackleinen als Vorhang vor der Türöffnung.
  2. Sandsäcke in der Türöffnung gestapelt.
  3. Es gibt einen archaischen Türschliessmechanismus, z.B. in Ställen, bei dem ein Seil am oberen Türrahmen befestigt wird, dass vorne über das Türblatt hängt. Daran ist ein Sandsack als Gewicht befestigt, so, dass die Tür sich immer automatisch schliesst.
  4. Hab ich vergessen, war völlig absurd. Ich glaube es war die Vorstellung, dass schwere Säcke so vor der Tür liegen, dass man sie gar nicht erst öffnen kann. Derjenige hatte vorher nie verstanden, wie dieses Sprichwort verwendet wird.

Auf jeden Fall hat niemand den ich gefragt hab sich vorher ernstahaft Gedanken darüber gemacht. Das war allen gemein.

der Spruch ist sicherlich entstanden, als ein paar Parlamentarier versucht haben in einer Berliner Kneipe Einlass zu bekommen "Hey, da steh´n ein paar Säcke vor der Tür"

Genau! Und wenn man diese Säcke "geöffnet" hatte, fielen sie, im Gegensatz zu den Türen" von alleine wieder zu!

früher hatten manche notgetrungen anstatt zimmertüren einfach Leinensäcke als sichtschutz angebracht

der ausspruch heisst korrekt: Bitte schließ die Türe oder habt ihr Säcke vor euren Türen, die schließen sich selber.

0
@newcomer

Richtig! Sehr gut erklärt! Besser kann man es nicht sagen!

0

na das ist ja mal ne interessante frage vieleicht hatte früher nicht jeder ne tür und hatte erst mal einen alten sack davor gehängt,andere hatten eben eine tür und musste die besucher darauf hinweisen die vergassen die tür zu schliessen,das dieses nicht von alleine geht,deshalb der hinweis ....keine säcke vor der tür

Was möchtest Du wissen?