Russische Gewürze

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die russische Küche hat ja so einige "Volks"/"National"küchen miteinander verbunden. Chmeli Suneli (wie unten schon empfohlen) stammt zb aus der georgischen Küche.

Viele Gerichte werden auch gerne gesäuert - entweder mit saurer Sahne oder mit Essig, Zitronensaft bzw. auch mit selbst angesetztem "Kwass" (zb aus roten Rüben und Schwarzbrot), das gibt es in zahlreichen Varianten auch als Getränk.

Ansonsten alles was ein russischer Kräutergarten so hergibt, daneben Zimt, Koriander, Nelken, Safran, Lorbeer, Pfeffer, Trockenfrüchte, Beeren, Honig, und auch eingelegter od. geräucherter Fisch gibt manchen Speisen die besondere Note.

Mahlzeit :)

In der russischen Küche wird im Allgemeinen nicht mit Gewürzmischungen gekocht wie wir das kennen. Die Devise lautet: Eigengeschmack! Deshalb köcheln Suppen u.a. schon mal 2-3 Stunden so vor sich hin. Was aber sehr häufig verwendet wird sind Dill, Petersilie,Sellerie, Pfeffer, Zimt, Kardamom, Nelken und vor allem sehr viel Knoblauch nennen.

Knoblauch, Petersilie, Meerrettich (bin mir grad nicht sicher, ob richtig geschrieben?).

haste rischtig ...;-)

1

und gibt's doch bei uns auch was ist da russisch,dachte schon da kommt was was ich nicht kenne

0
@wollyuno

Das heisst doch aber nicht, dass die Russen, das nicht auch verwenden würden, oder?! Oregano, Rosmarin, Salbei sind auch bei uns bekannt, zählen aber trotzdem auch zu typischen Gewürzen der div. mediterranen Küchen ...

1
@MissMaas

...und es heisst auch nicht, dass diese Gewürze genauso wie in der deutschen Küche verwendet werden. Das werden sie auch nämlich nicht.

1

Was möchtest Du wissen?