Rosten Autos langsamer wenn sie in der Garage stehen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nicht notwendigerweise ---------------> wenn du ein Auto ordentlich pflegst dann kannst du es auch als Laternenparker lang fahren ohne dass es dir schnell wegrostet! Allerdings kommt es auch auf die Garage an!

Allgemein ist ein Garagenwagen schon weniger Feuchtigkeit ausgesetzt -----------> das aber wiegesagt nur SOFERN die Garage gut belüftet ist! Mein Mercedes stand z.B. beim Vorbesitzer 16 Jahre lang in einer gut belüfteten Garage & rostet somit bis heute erheblich weniger als die typischen Mercedesmodelle dieser Baureihe.

Also wir haben eine doppelgarage aber keine Öffnung zum Lüften.

1

Im Allgemeinen rosten sie da langsamer allerdings kann es auch schneller gehen und zwar dann wenn es zu kondensierender Feuchtigkeit kommt. Das passiert zb wenn man das nasse Fahrzeug einstellt und dann die Garage verschließt und die Feuchtigkeit nicht abziehen kann. Gerade im Winter und in Verbindung mit Streusalzresten ist das ein Prolem.

Jain. Im Winter Rosten sie sogar schneller, wenn den Wagen nicht vor dem Einparken komplätt mit unterboden ab wäscht. Schuld ist das Salz. Bei einer wärmeren Umgebung agiert es stärker mit dem Wasser am Metall und die Fahrzeuge rosten schneller.

Autos rosten wenn sie nass in der Garage abgestellt werden.

Der ideale Konservator für Autos, Oldtimer etc. sind Tiefgaragen, in denen die Abluft oder Heizungsrohre entlang laufen und gut belüftet sind. Da hatte ich mal 25 Jahre einen Käfer drin, der da so stand. Kein Rost, der war wie neu. Die Reifen waren hin, das wars. Ich hatte vorher das ganze Auto mit Kriechöl, so ein Rostlöser Wd40 oder so eingenebelt. Alle Teile besprüht. Da gingen 5 Dosen drauf, aber es hat sich gelohnt.



Es is allgemein viel besser für das Auto wenn es in der Garage steht :) 

Wenn die Garage gut belüftet ist und das Auto schnell abtrocknen kann, ja.

Nein, du sperst sie nur ein und dann zeigen sie dich wegen Freiheitberaubung an!

Was möchtest Du wissen?