Auto Rost

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gib ihn vorher in eine Werkstatt und laß eine Unterbodenversiegelung (U-Schutz) machen. Schau bei Ebay nach einer "Ganzgerage", das ist eine Plane für das Auto. Nimm was atmungsaktives. Klemm die Batterie in der Zeit ab (Minuspol reicht), daß sie sich nicht entlädt. Stell einen passiven Luftentfeuchter in den Kofferraum.

Besser kann man eigentlich gar nicht vorsorgen...

Danke für den Stern.

0

Liebst Du Deinen Wagen und willst den mindestens 20 Jahre fahren? Dann solltest Du "eigentlich" schon längst eine gründliche Rostvorsorge gemacht haben, gerade bei einem englischen Auto, unabhängig davon, ob es ein Garagenfahrzeug ist oder nicht. Nun ist die bereits vorgeschlagene Rostschutzbehandlung in einer Fachwerkstatt natürlich grundsätzlich sehr gut, kann aber in einer ECHTEN Rostschutz-Fachwerkstatt richtig ins Geld gehen. Kleine und günstige Werkstätten sind da oft mit einer wirklich guten Behandlung überfordert und benutzen einfach nur Wachs für die Hohlräume und Bitumen für den Unterboden. Egal, ob Du es nun selbst machst oder es machen lässt, achte darauf, dass in den Hohlräumen FETT-PRODUKTE (Fluid Film, Sanders-Fett, etc) benutzt werden und am Unterboden Wachsprodukte (Teroson oder Fertan UBS220). Bei einem 10 Jahre alten Auto ist oft eine Beseitigung von bereits vorhandenem Rost notwendig. Wird einfach Wachs auf den Rost gesprüht, rostet das fast ungebremst weiter, auch wenn die Werbung das Gegenteil verspricht (aber wer glaubt schon der Werbung). Wenn Du da etwas Aufwand treiben willst, schau mal nach www.rostschutz-forum.de

An sich ist es nicht tragisch für das Auto, bei Kälte und Regen draussen zu stehen. Es kann sein, das die Batterie unter den kalten Temperaturen etwas leidet, und sich ein wenig Kondenswasser im Auspufftopf sammelt. Etwas Rost wird sich wohl auf den Bremssscheiben bzw. in den Bremstrommeln bilden. (Ist aber nur Flugrost, daher kein Problem). Nur zieh auf keinen Fall die Handbremse an, wenn du das Auto so lange stehen läßt, sonst kann es sein, dass sie sich festsetzt und nicht mehr aufgeht, wenn du wieder fahren willst, und dass wäre dann nicht so gut.

Wenn du es so ernst nimmst mit dem Rost darfst du dein Fahrzeug auch nicht bei Regen Fahren. Garage ist eh Schädlicher wie Carport, die Luftcirculation in der Garage ist nicht so gut als das die Feuchte Luft weg kann.

Du kannst das Auto für die Zeit mit einer Plane abdecken.

Was möchtest Du wissen?