Riesiges Video (HD) richtig komprimieren

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich nehme an, dass du mit XMedia Recode auch mit h264 codiert hast oder ggf. mit xvid.

Ich empfehle dir aber auch nur H264 oder wenn du einen sehr starken PC hast H265.

Wie das Ergebnis aussieht ist alles eine Frage der Einstellung. Da ich nicht weiß, was der Inhalt dieses Videos ist, empfehle ich dir den Bitratenmodus "Constant-Rate-Factor" (CRF, oder konstante Qualität) zu wählen. Dort kannst du einen Wert festlegen (zwischen 1 und 50) um die Qualität des Videos einzustellen. (1=keine Verluste, 50=das genaue Gegenteil).

Ich benutze oft Werte zwischen 17 und 19. Aber du musst für dich selbst herausfinden, was das beste Qualität-Dateigröße-Verhältnis ist. Dazu solltest du eine kleine Testreihe machen und einfach mal die Werte 14, 16, 18, 20, 22 ausprobieren. In XMedia Recode kannst du auch einfach nur z.B. 20 Sek. des Videos auswählen und damit den Test starten, dann die Qualität vergleichen und die Dateigröße hochrechnen. Da du in XMedia Recode Stapelverarbeitungen machen kannst, ist das auch kein großer Aufwand.

Außerdem solltest du das Profil (von "Main") auf "High" stellen und dann im Preset "Slow" oder "Slower" wählen. (Je mehr Zeit du (bzw. dein PC) opferst, umso besser kann komprimiert werden.)

Die restlichen Einstellungen sind von XMedia Recode ganz gut gewählt und müssen nur geändert werden, wenn du auch weißt, was du da tust. 

Als Containerformat empfehle ich AVI oder MKV.

Wenn du dich mehr mit dem Thema Video-Encoding beschäftigen willst, kannst du auch das Programm x264 nutzen, was allerdings ohne grafisches User-Interface daherkommt.

Alternativ zu XMedia Recode kannst du auch VirtualDub nutzen, dazu musst du allerdings noch das x264-VfW (Video for Windows) nutzen, von dem einige behaupten es arbeite deutlich schlechter. Ich persönlich konnte bisher noch keine signifikanten Unterschiede feststellen. 



AVI ist nicht das Format, sondern der Container! Du kannst verschiedene Formate in diverse Container stecken, manche Container sind aber besser geeignet.

Der aktuell beste Kodierer ist der x264, der dir h264 Videos ausgibt. Als Container empfehle ich dir MP4, wenn du bei youtube hochladen willst und für die Archivierung MKV.

Schau dir das Programm mal an: https://vidcoder.codeplex.com/

Im 2pass-Verfahren wird für eine vorgegebene Dateigröße die beste Qualität herausgeholt. Für deine Datei würde ich 300-400 MB vorschlagen.

Also ich denke, wenn das Video komprimiert wird, leidet immer die Qualität darunter. Du könntest es mit MPEG-2 probieren. LG

Aber Videos auf DVDs z.B. sind 4 GB groß und gehen meist fast 2 Stunden! Und mein Video ist 2 GB groß und geht 5! Minuten...

Danke! Werde ich mal probieren :)

0

MPEG-2 ist schon ziemlich alt. Es gibt heutzutage deutlich effektivere Encoder wie H.264 oder H.265.

0

Ich empfehle dir das Video in AVC/H.264 zu konvertieren. Mit dieser Videokompresion hat man eine Datei im .MP4-Format, welche eine hohe Auflösung und Framerate besitzt.

Schau dir den Konverter hier einmal an:

http://www.h264encoder.com/

Probiere ich gleich mal aus! :-)

0

Man kann H.264 in etliche Container packen. Es muss kein MP4 sein.

0
@SeifenkistenBOB

Bei meinem empfohlenen Konverter ist die Default-Einstellung .MP4. Da in der Frage ja auch nach diesem Format gefragt wurde, sah ich es als passend an dies zu erwähnen :)

0

Was möchtest Du wissen?