umwandeln von avi in mp4 qualitätsverlust?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an, welche Inhalte Du nochmal konvertierst ..., wenn Du zum Beispiel eigene Musikaufnahmen (Gesang, Instrument) erneut durch die Konvertierpresse jagst, kann es durchaus passieren, daß die Soundqualität sehr starke Einbußen macht. Was das Bildmaterial anbelangt: auch - aber damit läßt es sich soweit leben.

Wie mein Vorposter geantwortet hat, kann ich ebenfalls den Any Video Converter empfehlen, mit dem Hinweis: möchtest Du eigene Tonaufnahmen hochladen, bitte vorher die Lautstärke herabsetzen, ehe Du mit dem Film in den Any Video gehst, denn der legt nochmal kräftig nach - sowohl in Bild als auch im Ton. Meistens belasse ich alles im Original. Einzigste was ich ändere ist das Dateiformat und wähle zusätzlich nochmal die Option "Schärfen" aus. An sich bin ich mit den Ergebnissen soweit zufrieden.

Andere Möglichkeit besteht, wenn Dir die Dateien so groß sind, Du aber keineswegs Qualitätsverluste einfahren möchtest, teile den Film in zwei Hälften oder mehrere. Lade beide Teile hoch und füge sie nach Fertigstellung unter dem youTube- Editor zu einem Film wieder zusammen. Wenn Du während der Aktion auf Meine Videos und Playlists gehst, siehst Du, daß ein neues Video aus dem Editor "hochgeladen" wird. In diesem Fall mußt Du dann nicht online sein - das geht dann alles über das youTube- System :)

Bei jedem konvertieren entsteht etwas Qualitätsverlust. - Es liegt aber am verwendeten Codec, der eine sichtbare Verschlechterung ausmachen kann.

Du musst wissen, wenn du Videos/Audio-Dateien/... konvertierst, verliert das Objekt immer an Qualität! Wenn du noch einen Converter brauchst, nimm den Any Video Converten (kostenlos downloadbar bei chip.de)

Liebe Grüße :)

Was möchtest Du wissen?