Rennmaus Ohrenentzündung was tun :(?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bitte unbedingt zu einem anderen notdienst. das tier braucht dringend schmerzmittel und antibiotikum. wer selber schon mal eine ohrenentzündung hatte weiß, wie sch... weh das tut. das sind wirklich ganz, ganz miese schmerzen. bitte warte nicht bis montag.

je schneller er ordentlich versorgt wird, desto besser die heilungschancen.

schau mal in dieser liste nach, ob da was in deiner nähe bei ist und ruf wenn da mal an und hoffe, dass einer davon notdienst hat https://www.rennmaus.de/community/thema/122527-tierarzt-verzeichnis/

Leider ist da niemand dabei und bei uns und Umgebung hat nur der eine Notdienst und die Tierklinik ist Ca.1std. entfernt sonst wär ich schon dagewesene :(

0
@GabbyKing

dann morgen/heute besser die eine stunde zur klinik fahren, als weiter ohne behandlung sein lassen. denn sowas tut wirklich richtig übel weh

0

Wende dich bitte an einen kleintierkundigen Tierarzt und hör auf, an dem Tier rumzudoktern und zu experimentieren, du machst es womöglich schlimmer. Ein Ohr ist kein Testobjekt. Und ganz offensichtlich hat das Tier ein erhebliches Problem. Und höchstwahrscheinlich auch heftige Schmerzen. Also ab zum Tierarzt! Ggf. auch Nottierartz oder Teirklinik, da ist immer jemand da.

Wie in meiner Frage geschrieben war ich ja heute beim Nottierartzt aber der könnte es nicht richtig dosieren und es ist ein Kleintierartzt allerdings kommen da warsch. nicht viele mit Mäusen da sie erst eine Waage ab 100g haben :( !!

0

Ich hatte auch mal Rennmäuse, allerdings waren die nie krank. Deswegen bin ich mir jetzt auch nicht so sicher aber vertrau einfach mal dem Tierarzt und spül das Ohr gründlich aus. Um deine Rennmaus dabei ein bisschen Abzulenken kannst du ja mal jemanden fragen ob derjenige deiner Maus zum Beispiel ein Leckerli hinhält oder sonst was.

Allerding solltest du sehr bald zu einem Tierarzt, der wirklich Ahnung von Mäusen hat, damit er deiner Rennmaus das passende Antibiotika geben kann, da eine Mittelohrentzündung eine weitere Infektion verursachen kann, zum Beispiel eine Hirnhautentzündung.

Leider bin ich kein Tierarzt und kann dir somit auch nicht sagen was genau du tun sollst.

Was möchtest Du wissen?