Rennmäuse ins freie lassen oder auffressen lassen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, wenn sie sich nicht mit deinen anderen Mäusen vertragen, dann würde ich es auch nicht länger versuchen. Ich würde mit ihnen zum Tierarzt gehen -ich meine, wenn du sie behalten möchtest-; andernfalls solltest du sie ins Tierheim oder in eine Tierhandlung bringen. Ich hoffe, ich konnte dir helfen. ;)

Verfütter die Mäuse nicht! Wer weiß ob sie Krankheiten haben?! Freilassen ist zwar die einfachste und schnellste Methode, aber es ist so gut wie sicher dass sie dort sterben werden... Tierheim ist am tierfreundlichsten, also wenn es dir nichts ausmachst, solltest du sie im Tierheim abgeben ;D

nichts von beiden!

geh zum tierarzt und sag du hättest die in einem kartong beim spaziren gefunden (mach sie in ein schuhkarton rein und in den karton ein par löcher)

der tierarzt/die tierärztin nihmt dir dann die tiere ab und gibt sie an fachkundige leute ab(z.B. bekamm ich eine zeit lang fund-mäuse von der tierärztin um die ecke, die von leuten gefunden wurden, bis es zu viele wurden). den mäusen wird dann geholfen. bekommen vielleicht medizin oder szezieles futter und es wird ihnen gut gehen. wenn nicht, dann werden numal ihre letzen tage/wochen/monate in artgerrechter haltung leben.

und wenn du gestern sie erst gefunden hast und sie versucht hast mit deinen mäusen verträglich zu machen, darfst du dich nicht wundern das es nichts wurde, denn sowas dauert schonmal 2-3 wochen. du hättest die vergeselschaften müssen.

Gem. § 3 Abs. 3 TSchG machen Sie sich mit dem Aussetzen von Haustieren strafbar. Auch das Töten von Wirbeltieren ist nach § 4 Abs. 1 TSchG strafbar, wenn Sie nicht über die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen. Aufgrund Ihrer Schilderungen gehe ich davon aus, dass Sie diese Voraussetzungen nicht erfüllen.

Ich kann Ihnen nur raten in Zukunft derartige Fragen nicht öffentlich im Internet zu stellen. Sie sollten den Tieren Hilfe zukommen lassen und sie entweder einem Tierarzt vorstellen oder sie im örtlichen Tierheim abgeben.

Ich glaube es hakt. Aussetzen UND auch freilassen ist beides strafbar. Bitte gib sie doch einfach im Tierheim ab. Da wird sich um sie gekümmert und sie werden Tierärztlich versorgt. Tierheime dürfen die ihnen anvertrauten Tiere gar nicht verfüttern. Ich arbeite seit 4 Jahren ehrenamtlich in einem, ich weiß wie da der Hase läuft.

Was hast du denn selber für Mäuse? Auch Mongolen?

Rennmäuse sind allgemein sehr schwer zu vergesellschaften. Bitte handle jetzt bald und gib sie im Tierheim ab, da du ihnen ja offensichtlich nicht ausreichend gerecht werden kannst, ist das das beste für die Tiere.

Aus welchem Gebiet kommst du denn? vielleicht gibt es auch jemanden, der sie übernehmen könnte. Klar ist, dass keine der von dir aufgeführten Optionen akzeptabel ist.

Was möchtest Du wissen?