Wie erkennt man, wohin welcher reifen kommt?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du hinterm steuer sitzt so ist vorne rechts/links, bzw. hinter rechts/links, dass zur orientierung. auf der flanke der reifendecke gibt es ggf. einen pfeil, welcher die drehrichtung angibt, es sind sogenannte richtungsbebundene reifen, sie haben ein asymmetrisches profil. die nicht richtungsgebundene reifen haben ein symmetrisches profil und auf der flanke kein rotationspfeil. sollte dies bei dir der fall sein, kannst du beliebig die räder montieren, dabei achten, dass das bessere profil HINTEN montiert wird, es hat seinen sinn, auch bei den richtungsgebundenen reifen. das nächste mal wenn du die räder wieder wechselst, mach einfach auf der innenseite der felgen auf den dreck ein zeichen mit deinen finger: VR, VL, HL, HL, so weisst du wohin jeder rad hinkommt.

Wenn er nicht hinterm Steuer sitzt, wie ist das dann???

0
@schnellfragen

es ist dir wahrscheinlich entgangen, dass es hier um eine fragestellerin, also eine fraz, handelt. es ist immer besser genau zu erklären wie es gemacht werden soll. wenn du etwach kochen solltest, wovon du kein eahnung hast, so würde dir eine frau auch genauestens erklären müssen, was zu tun ist.

4

dabei achten, dass das bessere profil HINTEN montiert wird

Das ist nur richtig, wenn das Auto Heckantrieb hat. Die Räder, die angetrieben werden, haben den höheren Verschleiß und sollten daher das stärkere Profil haben.

1
@TomcatOne

Habe ich noch nie gemacht. Allerdings fahre ich meine Reifen auch nicht bis zum äußersten runter. Ich tausche öfter durch, um an allen Reifen eine möglichst gleiche Profilabnutzung zu haben. Und bei 3 mm Profiltiefe landen die Reifen bei mir in den Müll.

0
@Mike6969

FALSCH :: ganz falsch !!!

die Hinteren Reifen sind immer die wichtigsten ! Egal ob Front, Heck oder Allradantrieb.

Mit Verschleiss hat das nichts zu tuen, das sind ledigliche wirtschaftliche Überlegungen, die Reifen mal von vorne nach hinten zu tauschen. Aber die besseren gehören immer nach hinten.

Weil es nur ums Bremsen geht. Und wenn die Vorderreifen zuerst wegrutschen, das "untersteuern" also nach aussen wegrutschen, ist viel leichter zu beherrschen, als das überersteuern .. wenn nämlich das Heck ausbricht und versucht dich zu überholen .. wenn dann die Haftung wieder einsetzt bei falschem Lenkeinschlag, macht man bestenfalls eine Volldrehung, schlimmstenfalls einen Überschlag.

Ich empfehle mal ein Fahrsicherheitstraining.

0

Immer in Fahrtrichtung schauen und dann VR UND HR = BEIFAHRERSEITE, und VL UND HL = Fahrerseite.

L. G.

0

Wenn man von links spricht, geht man immer von der Fahrerseite aus. ( so zumindest im KFZ Bereich)

0

Sei gegrüßt, gimu2011.

Man geht immer von der 'natürlichen' Fahrtrichtung (nach vorn) aus, d.h. auch wenn du vor deinem Wagen stehst, ist der dir am nächsten befindliche rechte Reifen unter dem LINKEN KOTFLÜGEL der linke, vordere Reifen....😁

Die Laufrichtung der Reifen ist auf der Decke immer angegeben (immer vorwärtsgewandt).

Im Übrigen gibt es ab dem Herbst sicher wieder günstig beim Discounter die beschrifteten Schraubkappen für den Reifenwechsel zu kaufen, die man sich gut im Doppelpack zulegen kann. Dann kannst du diese an Winter- wie Sommerrädern mit VL, VR, HL und HR auf die Ventile schrauben. Ein Verwechseln ist dann ausgeschlossen.

Kreidebeschriftungen erfüllen aber auch denselben Zweck.

Maximale Erfolge,

Bethman

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Also wenn Du nicht gekennzeichnete Reifen hast,so kannst Du die Reifen mit einem gewissen Blick dennoch zuordnen,außer bei einem Fahrzeug mit Allradantrieb.

Du misst die Profiltiefe ,wenn man nicht sofort die zwei Reifen mit der größeren Profiltiefe erkennt.

Die Reifen ,die stärker abgefahren sind waren auf der Antriebsachse.Egal ob Front -oder Heckantrieb.

Diese wechselt man am besten nun auf die Achse ,die nicht angetrieben wird,um die Reifen wirtschaftlich nutzen zu können.

Mit dem rechts und links ist es nicht so einfach.Sind Spur und Sturz völlig unauffällig,könnte das Spurbild der Lauffläche keine Eigenarten aufweisen.

In diesem Falle ist es auch egal,ob Du rechts oder links montierst.

Über die Kennzeichnung selbst haste ja schon perfekte Antworten.

Oftmals sind die rechten Reifenflanken mehr verkratzt und stärker verschmutzt.( Bankette,Bürgersteigkanten.)

Was möchtest Du wissen?