REFERAT Müllvermeidung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meine Antwort bezieht sich jetzt nicht nur auf Verpackungsmüll, du kannst aber eingrenzen und reduzieren. Am besten gibst du zunächst Zahlen zum Müll in Deutschland an, zum Beispiel so und da wo ich Sternchen gesetzt habe,, Zahlen zum Müll in deiner Stadt, die kannnst du telefonisch erfragen :

"Jeder Mensch in Deutschland produziert im Durchschnitt über 450 kg Müll im Jahr.

Mehr als 37 Millionen Tonnen Müll fallen da jedes Jahr an. Würde man diesen Müll auf einen Haufen werfen, würde ein Müllberg mit ca. 400 m Höhe entstehen. Und das ist nur der Haushaltsmüll. Insgesamt werden in Deutschland etwa 400 Millionen Tonnen Müll produziert. *********

Viele Menschen machen sich darüber wenig Gedanken. Der Müll wird alle zwei Wochen abgeholt und „verschwindet“ dann.

Ein Gedankenspiel: 400 Millionen Tonnen Müll füllen etwa 40 Millionen Mülllastwagen (Nutzlast etwa 10t). Jeder ist etwa 10 Meter lang. Aneinandergereiht würden sie weiter als bis zum Mond reichen. Das Gewicht würde 66 Millionen Elefanten entsprechen, oder aber so hoch sein wie das Gewicht von etwa 70% der Erdbevölkerung – und das nur in Deutschland und jedes Jahr. Kein kleines Problem.

Denn dieser Abfall muss irgendwo hin. Man kann ihn vergraben. Aber haben wir soviel Platz? Man kann ihn verbrennen. Dann aber entstehen Asche (Wohin damit?) und Abgase. Man kann ihn exportieren und irgendwo in Afrika abladen. Man kann ihn recyceln und wertvolle Rohstoffe zurückgewinnen. Und man kann ihn schon beim Einkauf vermeiden."

Quelle:umweltchecker.netzcheckers.net/m745337443_539.html

Dann kannst du etwas über Mülltrennung und Müll"arten" erzählen, vielleicht auch, wann was eiingeführt wurde (grüner Punkt, Altpapiertonnen, Altkleidersammlung, "Bio-Müll", Altglascontainer, Sperrmüll, Sondermüll)

Dazu findest du bei Wikipedia unter "Mülltrennung" Informationen und es gibt zig andere Internetquellen dazu.

Dann gibst du Tipps zur Müllvermeidung, du findest welche hier:

http://www.besserhaushalten.de/essen-leben/ueber-den-tellerrand/muellvermeidung-und-muelltrennung.html

Von der Gliederung her, haben die Vorredner schon super Arbeit geleistet. Zum Thema wo entsteht Müll und was sind die Abfallarten, gab es auch vor einer Weile im Stern eine Grafik: http://www.entsorgung.de/entsorgungsstatistik/index.html. Veranschaulicht die Menge in Deutschland ganz gut. Bei der Müllvermeidung würde ich auf coole Beispiele zurückgreifen, wie Supermärkte ohne Verpackungen oder Start-Ups die aus altem Obst Marmelade herstellen oder upcyclen.

Schau mal in euren Kühlschrank und schau nach welche Verpackungen unnötig sind und wie man es besser machen könnte. Und dann kannst du noch schreiben, warum das vermutlich so gemacht wird wie es im Moment gemacht wird.

Es gibt in manchen Städten Läden, die Lebensmittel wie Nudeln, Reis etc lose verkaufen. Da bringt man Glasgefäße mit und füllt sich das dann Kiloweise ab. Das könntest Du mit aufnehmen

Mehrweg -> Flaschen Tüten Gefäße

Andere Verpackungen die recyclebar sind

mehr Lebensmittel kaufen die ohne Verpackung auskommen wie Bananen Äpfel Kartoffel sprich alle die schon "Verpackung" von sich aus haben

0

1. Wo entsteht Müll (altags situationen)

2.Was sind die Umwelt auswirkungen

3.Wie lässt sich Müll vermeiden Z.B. Stadt Plastikflaschen Glasflaschen kaufen

Recherchiere im Internet über dieses Thema. Oder nutze Bücher! Dazu müsstest du viel finden. Z.B wie kann man es stoppen. / Bestimmte Projekte. / Woher kommt der ganze Müll.

Was möchtest Du wissen?