rechts vor links mit linksabbiegern?

7 Antworten

Deine Beschreibung ist sehr rudimentär... ich vermute du meinst die Situation, dass drei Fahrzeuge an der Kreuzung eintreffen: Ein Geradeausfahrer A, rechts davon ein Geradeausfahrer B und wiederum rechts davon ein Linksabbieger C. Auf der vierten Seite ist frei. Richtig? Dann gilt folgende theoretische Antwort:

Der Linksabbieger C darf zuerst in die Kreuzung ein(!)fahren und muss dort warten, bis die anderen beiden Fahrzeuge (zunächst B, dann A) durch sind. Erst dann darf C aus der Kreuzung abfahren.

In der Praxis stört der in der Kreuzung stehende C aber meistens so, dass man versucht, ihn durch Sichtkontakt und Handzeichen zunächst abfahren zu lassen, bevor dann zunächst B und dann A weiterfahren.

Ich hoffe du bist erst mit dem Fahrrad unterwegs.

0
@mrDoctor

Nö, ich fahre seit vielen Jahren unfallfrei und kenne sogar aktuelle Prüfungsbögen... :-) Rechts vor links gilt für die Kreuzungsein(!)fahrt. Der Linksabbieger ist bei der Ausfahrt aber trotzdem nachrangig gegenüber dem Verkehr, dessen Spur er kreuzt!

0
@mrDoctor

Ich versuchs mit der Aufklärung, "Belehrung" klingt so unangenehm... :-)

Zunächst weiß ich nicht, ob wir vom selben Fall reden. In der von dir verlinkten Seite sind viele Beispiele mit nur zwei Fahrern. Da gilt natürlich Rechts-vor-links (§8 StVO) uneingeschränkt.

Ich (und so wie ich die Frage lese auch der Fragesteller, da bin ich mir aber nicht sicher) rede von einem Fall ähnlich der dritten Skizze in deinem Link, nur mit der Unterschied, dass Fahrzeug 2/rot geradeaus fahren will.

Die auf der verlinkten Seite daneben stehende Antwort betrifft nur die Ein(!)fahrt in die Kreuzung. Danach geht es nämlich mit §9 III StVO weiter ("Wer abbiegen will, muss entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren lassen..."), was die allermeisten Verkehrsteilnehmer nicht wissen und in der Praxis daher meistens folgenlos ignoriert wird. Und genau diese Kombination aus §§8 und 9III StVO macht die Prüfungsfrage so tricky. Im Ergebnis darf aus Skizze 3 das Fahrzeug 1 zuerst ein(!)fahren, dann Fahrzeug 2 durchfahren (hinter dem stehenden Fahrzeug 1), dann Fahrzeug 3 durchfahren (vor dem Fahrzeug 1, weil dieses ja nach 9III warten muss) und zuletzt Fahrzeug 1 die Kreuzung verlassen.

0
@marcussummer

Also ein spannendes Thema finde ich. Ich las mich nun durch deine angegebenen Paragraphen. Ich verstehe dies wie folg:

Ein mir entgegenkommendes Fahrzeug hat vortritt, wenn ich nach links abbiegen möchte. Bis hierher sind wir uns alle einig.

Nun handelt es sich jedoch um einen Rechtsvortritt und in unserem Beispiels sind drei Fahrzeuge Beteiligt.

Aus Norden, Fahrzeug N, welches geradeaus möchte. Aus Osten kommt kein Fahrzeug, im Süden sitzen wir im Fahrzeug S und möchten nach links, im Westen das Fahrzeug W, welches ebenfalls geradeaus möchte.

Fahrzeug N hat kein Vortritt, da Fahrzeug W, rechts von ihm.
Fahrzeug W hat kein Vortritt, da wir, Fahrzeug S, rechts von ihm.

Deine Theorie besagt, dass wir zuerst fahren dürfen, da rechts frei ist, jedoch noch nicht abbiegen dürfen, da ein Fahrzeug, welches kein Vortritt hat, entgegenkommt.

Meine Theorie besagt, dass §9 III erst gültig wird, wenn Fahrzeug W wegfallt und nur zwei Fahrzeuge (N und S) beteiligt sind.

Ich kann deine Logik nachvollziehen, jedoch glaube ich weiterhin an meine Theorie, welche ich jedoch nicht beweisen kann.

1
@mrDoctor

Du hast unsere beiden Argumentationen einschließlich neuem Beispiel korrekt zusammengefasst. :-) Aber wenn du meinen Paragraphenargumenten und der Differenzierung zwischen Einfahren und Ausfahren nicht folgen magst, kann ich als Jurist auch nicht mehr tun...

1
@mrDoctor

Dieser Link ist nicht zuverlässig!

"Bei einem öffentlichen Parkplatz, wie zum Beispiel zu einer Behörde oder einem Geschäft gehörend, gilt die Straßenverkehrsordnung, die besagt, dass auch hier wieder ohne Vorfahrtsschilder die Rechts vor Links Regel gilt."

Das ist eindeutig falsch! Die StVO gilt zwar (grundsätzlich!) auch auf Parkplätzen, aber gerade darum gilt dort nicht "rechts vor links", denn auf Parkplätzen gibt es keine Kreuzungen und Einmündungen im Sinne der StVO. Auf Parkplätzen ist Vorfahrt schlicht nicht geregelt, es gilt "gegenseitige Abstimmung und Rücksichtnahme".

Die von Dir und von dieser Seite vorgeschlagene Reihenfolge für die 3 Autos an der R-v-L-Kreuzung ist auf 95% der Kreuzungen, die ich kenne, aus Platzmangel überhaupt nicht realisierbar, wie Du selber schreibst, und kann daher gar nicht "die richtige Lösung" sein.

0

Ich verstehe nicht so wirklich, wie ein Fahrzeug auf der linken Spur geradeaus fahren kann und das auf der rechten Spur links abbiegen soll?

Wie auch immer. Wohin man fährt, spielt bei rechts-vor-links keine Rolle. Es kommt nur darauf an, woher ein Fahrzeig kommt.

Ohne Verkehrsschilder gilt rechts vor links.

Der geradeausfahrende Verkehr wäre nur interessant, wenn sich die beiden Autos entgegen kämen, einer links abbiegen will und einer geradeaus fährt. Dann hat der geradeaus-Verkehr Vorfahrt.

Abbiegen mit Stoppschild?

Es geht um eine Straße, aus der ich rechts abbiegen will. Diese Straße hat zwei Abbiegespuren, eine für Linksabbieger und eine für Geradeaus und Rechtsabbieger. An der Kreuzung steht ein Stoppschild. Wenn ich nun nach rechts abbiegen will, muss ich dann das Stoppschild beachten und zwingend anhalten? Von links kann kein Fahrzeug kommen, da diese Straße eine Einbahnstraße ist (um genau zu sein ist es bis zur Kreuzung mit der Straße, aus der ich komme, zweispurig mit Gegenverkehr und nach der Kreuzung teilt sich die Straße in Abbiegespuren auf ohne Gegenverkehr). Klar, Linksabbieger und Geradeausfahrer müssen anhalten, da ein Fahrzeug von geradeaus oder rechts kommen könnte, aber gilt das auch für Rechtsabbieger? Kann man deswegen ein Bußgeld kassieren wegen Nichtanhaltens beim Stoppschild?

...zur Frage

Linksabbieger müssen immer warten-aber was ist mit der Regel "Rechts vor Links"?

Hi leute Ich lerne füt die fahrschule und bei einigen Fragen ist es für mich nicht immer eindeutig. Was wird bevorzugt Rechts vor Links oder Linksabbieher müssen warten?

...zur Frage

Fahrschule, Problem bei Vorfahrtssituation

Also es geht um folgende verkehrssituation in der ich leider nicht verstehe warum die Regelung so ist wie sie ist: Es handelt sich um eine Einmündung, ich befinde mich auf der durchgehenden Straße und rechts mündet eine andere Straße ein. An beiden anderen positionen steht ist jeweils ein anderes auto, das heißt einmal rechts von mir und einmal als gegenverkehr mir gegenüber. Ich möchte geradeaus fahren, das auto rechts von mir rechts abbiegen und das auto gegenüber möchte links abbiegen. Mein problem dabei ist, dass ja eigentlich in einmündungen ganz normal rechts vor links gilt. Das heißt meiner Meinung nach müsste doch das Fahrzeug mir gegenüber als erstes abbiegen, weil es nunmal am weitesten von rechts kommt, danach das fahrzeug rechts von mir, weil es logischerweise mir gegenüber von rechts kommt, und als aller letztes ich. Mein Fahrschulelernprogramm sagt mir aber etwas anderes, nämlich folgendes: Und zwar dass das fahrzeug mir gegenüber warten muss da es linksabbieger ist und daher zuerst das fahrzeug rechts von mir, dann ich und dann das fahrzeug mir gegenüber fahren darf. Aber seid wann hat denn bitte die linksabbieger regel priorität, noch vor rechts vor links?? Ich verstehe das nicht.

An alle die die geduld hatten sich in diese situation reinzudenken und sich die mühe machen etwas produktives zu hinterlassen um mir das verständlich zu machen, schonmal ein herzliches Dankeschön :)

und bitte nicht wieder einfach schreiben in einmündungen gilt rechst vor links, das weiß ich selber, also bitte konkret auf den fall bezogen und ne bestätigung für meinen verdacht dass das programm einfach nen fehler drin hat würde es auch tun

also nochmal danke im vorraus ;)

...zur Frage

Rechts Vor Links // Vorfahrt gewähren (bei Google nichts passendes gefunden)

Hi, kurze Frage :) Vor ab: Ich kenne die Rechts-Vor-Links Regel, allerdings gibt es auch die Regelung das Linksabbieger Vorrang gewähren müssen.

Zu dem Bild:

Aus meiner Sicht müsste ich den Motorradfahrer durch lassen und dürfte vor dem Blauen fahren. Allerdings will der Motorradfahrer LINKS abbiegen. Gilt für ihn etwa nicht die Vorrang-Gewähren-Regel? (Er ist Links-Abbieger) Dachte deshalb darf ich erst als letztes fahren. War aber falsch ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?