Rechtliche Schritte gegen Inkasso?

6 Antworten

Kann man dagegen rechtlich vorgehen, da ich die Mahnungen und die Rechnung nachweislich nicht erhalten habe?

Die Frage ist, hast du von deiner 1. Bestellung die Ware erhalten?
Für Schreibfehler in wichtigen Daten bist du alleine verantwortlich.

Wenn du keine Ware erhalten hast, dann würde ich der Forderung sowieso widersprechen. Selbst wenn du Ware erhalten hast ebenfalls.

Die Inkassogebühren sind nicht durchsetzungsfähig.

Woher ich das weiß:Hobby – Langjährige Inkassoerfahrung.

lara1888 
Fragesteller
 04.03.2021, 14:42

Nächster Punkt, den ich wohl vergessen habe zu erwähnen - es kam nur ein Artikel an (der zweit bestellte)

Danke für die Antwort!😊

0
Comp4ny  04.03.2021, 14:43
@lara1888

Wenn von der 1. Bestellung nie Ware angekommen ist, dann sowieso Widersprechen und mitteilen, dass du keine Ware erhalten hast & daher auch keine Forderung offen ist. Wo keine Ware - da keine Forderung.

Sollte das Inkasso / Klarna das anders sehen, müssen sie es nachweisen.

1

Du schreibst doch selbst, daß es Dein eigenes Verschulden ist. Willst Du rechtlich gegen Dich selbst vorgehen? :)

Je nachdem, was Du bestellt hast, hast Du eventuell Dein gesetzliches Widerrufsrecht noch nicht verwirkt, dessen Frist spätestens nach Warenerhalt beginnt.

Es könnte also möglich sein, den Vetrag jetzt noch zu widerrufen, womit zumindest die Hauptforderung (Warenwert) vom Tisch sein sollte.

Hierbei unterstelle ich, daß Du die beim ersten Bestellvorgang bestellte Ware bislang nicht erhalten hast.

Da sind die Erfolgschancen gleich 0. Ist ja dein Fehler.

Zahl die Rechnung und vermeide unnötigen Stress.

Eine Sache verwundert mich. Wenn du nur die Mail falsch angegeben hast, hättest du auch zwei Artikel erhalten müssen. Die Adresse war ja vermutlich richtig. Ist dir das nicht aufgefallen?


lara1888 
Fragesteller
 04.03.2021, 14:43

Ich habe nur einen Artikel erhalten - weshalb die Sache für mich erledigt war und ich nicht dran gedacht habe, dass irgendwo noch die erste Rechnung rumschwirren könnte

0
Rolajamo  04.03.2021, 14:44
@lara1888

Sollte die Angabe deiner Adresse richtig gewesen sein, dann hättest du auch zwei Artikel erhalten müssen. Setzte dich hierfür am Besten direkt mit dem Warenhaus in Kontakt, Klarna regelt nur die Zahlung.

0
Wiesel1978  04.03.2021, 14:44

Auch wenn sie die zweite Rechnung für den zweiten Artikel erhalten hat. Ist ja wohl dieselbe Mail mit demselben Fehler

0
Wiesel1978  04.03.2021, 14:46
@Rolajamo

Nach der ersten Bestellung nichts im Postfach und beim 2ten plötzlich schon. Da muss auch die zweite ins Leere laufen bzw an den Mailer demon.

0
Rolajamo  04.03.2021, 14:49
@Wiesel1978

Sie hat die Mail beim zweiten Bestellvorgang doch richtig eingegeben. Die beiden Bestellungen hängen nicht zusammen.

0

Die Hauptforderung ist bezahlt oder nicht ? Du schreibst das an Klarna bezahlt wurde

Hab fürs Vorgänger Inkasso von coeo/ Klarna gearbeitet. Inkassokosten werden mangels Erfolgsaussichten bei Klarna nicht explizit eingeklagt

Es ist Dein Problem, wenn du - auch nur versehentlich- eine falsche Mailadresse mitgeteilt hast. Klarna hat ja das Erforderliche getan und an diese- falsche Mail-versucht, Daten zu schicken.

Versuche doch mal, das telefonisch oder schriftlich im Guten bei Klarna zu bereinigen. Rein rechtlich hat sich weder der Lieferanten noch das Inkassounternehmen etwas vorzuwerfen. Und für deinen Fehler bist nur du verantwortlich.

Zu klären wäre unbedingt, ob du 2 Lieferungen bekommen hast...Falls nicht, wofür verlangen die dann eine Zahlung?Für Nicht- Zustandekommen- eines Kaufvertrages?