Rauchentzug schwitz gefühl?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

die Symptome lassen sich aus der Ferne nicht zweifelsfrei analysieren.

Es kann vom fehlenden Nikotin kommen.

Rauchen verursacht eine sowohl psychische, als auch physische Abhängigkeit.

Auch wenn die schlimmsten Symptome einer Sucht in den ersten Wochen verschwinden, kann es noch Jahre wieder zu Symptomen führen die mit der Abhängigkeit in Verbindung gebracht werden können.

Da Du auf dampfen umgestiegen bist, wäre es ratsamer gewesen mit Nikotin Liquid weiter zu dampfen.

Nikotin ist in der Dosierung wie es im Liquid vorhanden ist, nicht giftig. Ein reduzieren und irgendwann komplettes Absetzen des Nikotins sollte langsam erfolgen. Dann, aber nur dann entfallen die Entzugserscheinungen.

Da dampfen (auch mit Nikotin) nahezu unschädlich ist, macht es keinen Sinn abrupt aufzuhören.

Alles Gute Dir....

Gruß, RayAnderson  😏

Ja. Sicher ist das DER Zusammenhang.  Dein  Immunsystem hat erst jetzt "bemerkt"dass du ihm keine Giftstoffe mehr zuführt!  U beginnt nun mit  der Rehabilitation  ...  Wie alle 'Drogen' bleibt  der Giftstoff noch einige Tage im Blut. Bei Heroin 3-5 Tage,  bei THC bis zu ca3MT!! Nikotin weiss ich nicht,aber auch dies kann dein Körper nicht in 1Tag rausschaffen! Du hast 'Entzugserscheinungen' ,denn auch Zigaretten sind schädlich!

ZB bis zu 3J später hast du noch das Risiko zu erkranken o ein 'Schlägli'zu haben. Es spielt keine Rolle, ob du 1Ziggi o 2P p/Tag geraucht hast. Leider

Du wirst merken,wie sich deine Lunge erholt u du besser atmen kannst u überhaupt wirst du dich vitaler fühlen.  Vor einigen Jahren sagte man,täglich 5Ziggis kann der Körper 'verarbeiten ',ob as noch gilt, weiß ich nicht. 

Falls du ein paar mehr Infos möchtest, geh auf YouTube u sieh dir 1Doc an (addicction:Heroin. Meth.....Dazwischen hats:QuitSmoking Werbung, erschrick nicht,denn ich fands erschreckend .


Alles Gute und es geht vorbei das unangenehme Gefühl.  Das hilft dir grad nix,doch wenns durch ist,kannst du STOLZ auf dich sein!!☺ lg

Deine Körperempfindung kann viele Ursachen haben, sowohl körperliche als auch psychische. Das kann hier auch kein sogenannter Experte beantworten. Falls es sehr unangenehm ist, geh zum Arzt.

Und falls du jetzt ausprobieren willst, ob es wirklich nicht am Nikotinentzug liegt, und deshalb wieder anfängst zu rauchen, ist das mit Sicherheit die schlechtere Wahl...

Nein, das hängt nicht damit zusammen!

Das Nikotin ist schon nach zwei drei Tagen aus deinem Körper. Die körperliche Abhängigkeit hast du also schon längst überwunden.

Der psychische Part wird noch etwas dauern. Du hast (jahrelang?) deinen Kopf auf Zigarettenkonsum kondentioniert und dementsprechend viele Rezeptoren im Gehirn verändert.

Es werden noch häufig blöde Situationen kommen wo du einfach dem "nicht mehr rauchen" die Schuld gibst! Das ist nüchtern betrachtet allerdings totaler Blödsinn.

Und denk bitte daran: Rauchen ist für den Körper und den Kopf kein Vorteil! Nicht ein einziger!!!

Ein einziger Zug an der Zigarette und du bist sofort wieder vollständig rückfällig. Klingt komisch, ist aber Fakt!

Entschuldige, aber das stimmt schlichtweg nicht was du ihm antwortest!  ABSOLUTER MIST WAS DU IHM SCHREIBST! MAN BRAUCHT ES NUR 1X ZU LESEN U BEMERKT AN DEINER WORTWAHL,DASS DU KEINE AHNJNG HAST! U einfach zusammengeschnippelt hast,was du mal dazu gehört haSt      --!Er hat den Entzug längst durch.(Nein, der fängt nun erst wirklich an) Vom psychischen abgesehen. --  Da ER sich dazu entschieden hat,ist das sein kleineres Problem!!

Bitte informiere dich erst, bevor du den Leuten einen SCHWACHSINN schreibst!!

Gerne täte ich dir Schriftstücke mithochladen. Jedoch hab ich keine da,kanns aber organisieren! 

NICHT ETWAS DAHINSCHREIBEN,DAMIT DU WAS GESCHRIEBEN HAST

   und ER sich einen KOPF macht ,an was es dann liegt..Ob er ev krank ist usw

Weiß man was nicht, dann weiß man's halt nicht!!

0

Ich weiß, dass das was ich geschrieben habe richtig ist. Ich habe selbst 18 Jahre geraucht. Nikotin baut sich sehr schnell ab im Körper. Der psychische Aspekt ist schlimmer als der physische. Aber mach mit deiner Aussage anderen ruhig Angst vor dem "ach so schlimmen Entzug"! Jeder Raucher weiß das es keine körperlichen Schmerzen gibt wenn man aufhört oder mal mehrere Stunden nicht rauchen kann (Flugreise usw.)

0

Im Übrigen habe ich mir ebenfalls mehrere Studien/Ratgeber und Informationen auch in Buchform durchgelesen. Lerne deinen Feind kennen und du kannst ihn besiegen. So einfach ist das! Der Großteil der aufgehört hat zu rauchen hat dies auch komplett ohne irgendwelche Hilfsmittel getan. Von jetzt auf gleich!

0

Dies und viel mehr gehört dazu, wenn dem Körper wichtige Nahrungsmittel entzogen werden, die er regelmäßig bekommen hat.

Augen zu und durch oder wende Dich wieder an Deinen besten freund, die Zigarette.

Was möchtest Du wissen?