Nennt man das Psychose wenn man beim bzw nach dem Kiffen das Gefühl hat, man würde träumen?

4 Antworten

Hallo Codein,

nein, dies hat mit einer psychotischen Störung nichts zu tun.

Du bezeichnest entweder den Rauch nach dem Kiffen oder die Nebenwirkungen, die an dem Tag danach auftreten können. I.d.R. kann man hier von Derealisation/Depersonalisation sprechen, wenn man diesen Zustand unbedingt benennen möchte. Normalerweise verschwinden solche Symptome spätestens nach einer Woche.

LG Stevengrey

Dir ist schon bewusst, dass sich Psychosen Wochen bis Monate stabil halten oder?

Und nö, das ist ein Effekt, der durch das Kiffen mal vorkommen kann.

Meinst du jetzt das du wach bist und das Gefühl hast dein Leben wäre gerade unreal und alle kommt dir vllt. wie so ein Traum oder wie ein Film vor ? Das wäre dann nämlich eine derealisation. Die bei dem Konsum von Cannabis sehr häufig Auftritt. Der Unterschied zu einer Psychose ist aber, das du in dem Moment merkst das was nicht stimmt und du dich komisch fühlst. Bei einer Psychose bildest du dir eher negative Sachen ein die nicht stimmen und bist davon überzeugt das es wahr ist. Beispielsweise das alle dir was böses wollen oder so.

Ich würde es als RAUSCH oder TRANCE bezeichnen.

Was möchtest Du wissen?