Rauchen beeinträchtigt den Geruchssinn?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Rauch beinhaltet Kohlen-monoxide, welche den Sauerstofftransport (durch Hämoglobin) erschweren bzw. blockieren. Durch Mangelerscheinungen kommt es durchaus unweigerlich an irgendeinem Punkt dazu, dass Organe wie Nase oder jetzt z.B. auch die Augen Schäden erleiden. Spezifisch bei der Nase haben Inhaltsstoffe wie Teer ebenfalls eine direkte Einwirkung auf das Riechvermögen.

Am besten währe, wenn du nicht aufhören möchtest, z.B. ganz einfach auf E-Zigarren um zu steigen. Diese beinhalten noch immer Krebserregende Stoffe, aber sie übermitteln den süchtig machenden Stoff Nikotin auch ohne Kohlenmonoxide und Teer nebenbei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

zu Deiner Frage:

Rauchen beeinträchtigt den Geruchssinn?

Nun frage ich mich ob es am rauchen liegt oder wegen was anderem....
Kann es sein das es vom Rauchen kommt und nur langsam kommt?

Rauchen ist generell schädlich. Unter dem Rauchen leidet unter Anderem auch der Geruchs- und Geschmackssinn, ganz erheblich.

Daran haben in erheblichem Umfang, die mehrere hundert Zusatzstoffe im Tabak ihren Beitrag. Von denen sind viele sehr krebserregend.

Natürlich entwickelt sich die Schädigung. Es ist ein schleichender Prozess. Das vollzieht sich bei jedem Menschen anders.

In der Regel ist der verminderte Geruchssinn nicht irreversibel.

Das bedeutet, dass, wenn ein Raucher mit dem Rauchen aufhört oder aber beispielsweise auf die wesentlich gesündere Art, nämlich das Dampfen von E-Zigaretten umsteigt, der Geruchssinn sich wieder entwickelt.

Für alle, die mit dem Rauchen aufhören möchten, gibt es seit einigen Jahren mit E-Zigaretten eine gute Alernative.

Das Dampfen mit E-Zigaretten ist auch nicht gesund. Ob es sich schädigend auswirkt ist noch nicht restlos geklärt.

Eine relativ neue, wissenschaftliche, englische Studie über den Zeitraum von 2 Jahren, kommt zu dem Schluss, dass E-Zigaretten zumindest zu min. 95% weniger schädlich sind, als Zigaretten.

Deswegen werden E-Zigaretten in England gefördert.

Im Liquid der E-Zigaretten sind KEINE krebserregenden Stoffe enthalten.

Es gibt max. 5 Bestandteile die in Liquids enthalten sind:

  • PG Propylenglycol
  • VG vegetable Glycerin (pflanzliches Glycerin)
  • destiliertes Wasser
  • Aroma (Lebensmittelaromen)
  • Nikotin

Bis auf das Nikotin begegnen wir allen Bestandteilen in unseren täglichen Lebensmitteln und gelten allgemein als unbedenklich.

Auch das Nikotin wirkt sich keineswegs so negativ und extrem suchtgefährdend wie beim Rauchen von Zigaretten aus.

Das liegt daran, dass von Nikotin in Reinform nur eingeringes Suchtpotential ausgeht. Nikotin ist ein Nervengift, aber in den Dosierungen, im Liquid nicht giftig.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist allgemein bekannt, dass raucher schlechter schmecken sollen und riechen sollen, als nichtraucher.

aber ich fühle mich nicht beeinträchtigt.

es gibt nur die eine möglichkeit, das rauchen zu lassen, um besser schmecken oder riechen zu können oder man findet sich damit ab, so wie es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Rauchen aufhören, das ist der einzig sinnvolle Tipp. Dann wird es sich auch wieder bessern.

Das geht übrigens Hand in Hand mit dem Geschmackssinn. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amigaa
23.08.2016, 23:02

Wäre es nur so einfach..
Habe 6 enge freunde, 5 rauchen wobei 2 mehr als 20 am Tag rauchen.. Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll

0

Nicht nur der Geruchssinn leidet sondern auch der Geschmackssinn.

Da hilft nur aufhören!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?