Raspberry pi 3 Handyladegerät als netzteil ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Handyladegeräte sind eventuell nicht spannungsstabil genug. Wenn sie zu stark belastet werden, bricht die Spannung ein. Das kann zu Instabilität, Systemabstürzen oder Dateisystemfehlern führen. Das "offizielle" Raspberry-Pi-Netzteil liefert bis zu 2.5 A. Die meisten Handyladegeräte sind auf 1 A begrenzt. Das ist ein bisschen wenig.

Der Raspberry Pi 3B verbraucht zwar "im Mittel" deutlich weniger, als 1 A (eher so 350 - 400 mA), allerdings kann digitale Elektronik kurzzeitig ein Vielfaches an Spitzenstrom ziehen. Auf dem Board selbst sind keine großen Pufferkondensatoren oder ähnliches vorgesehen, sodass das Netzteil diese Spitzenstromstärken tatsächlich liefern muss, ohne dass die Versorgungsspannung dadurch nennenswert einbricht.

Schädlich ist es nicht, aber ich weis nicht, ob die Stromstärke (A) reicht. Ladekabel hat 1 oder 2 Ampere und Raspberry Pi Netzteile haben 5 Ampere. Spannung stimmt aber (5 Volt).

Kannst es ja mal ausprobieren. Kaputt geht dabei nichts.

NoHumanBeing 09.08.2017, 21:22

Raspberry Pi Netzteile haben 5 Ampere

Nicht ganz.

Die Strombegrenzung des offiziellen Netzteils liegt bei 2.5 A.

0

Welche Leistung hat das Netzteil? Wenn die ausreicht, funktioniert das prima. Wenn sie zu gering ist, wird es einfach nicht funktionieren - der Raspberry bootet nicht oder geht aus.

Der Raspberry braucht ca. 4 W, das Display kommt noch dazu. Mit einem 1-A-Netzteil sollte man eigentlich erst einmal hinkommen, unter Volllast gerät das dann allmählich an die Grenze.

NoHumanBeing 09.08.2017, 21:10

Wenn sie zu gering ist, wird es einfach nicht funktionieren - der Raspberry bootet nicht oder geht aus.

Es kann auch passieren, dass er instabil läuft, bei Belastung abstürzt oder die SD-Karte Schaden nimmt. (Flash-Speicher hat es nicht so gern, wenn seine Versorgungsspannung während des Programmiervorgangs einbricht.) Die SD-Karte ist aber einfach zu ersetzen, da gesockelt. Das Board selbst (CPU, etc.) dürfte keinen Schaden nehmen.

Der Raspberry braucht ca. 4 W

Im Mittel zieht das Board selbst nicht einmal 2 W. Die entnommene Spitzenleistung kann aber erheblich sein. Das empfohlene Netzteil ist auf eine Leistung von 12.5 W ausgelegt.

1

Nein das macht eigentlich nichts aus. Du solltest nur schauen ob das Netzteil für den dauerbetrieb geeignet ist sofern du das vorhast.

Handyladegeräte sind idR. zu schwach Kauf dir 3A Netzgerät mit Micro-USB-anschluß

Was möchtest Du wissen?