Quantitative Löslichkeit: Was bedeutet "frei löslich"?

2 Antworten

Ich kenne den Ausdruck nicht. Aber wenn beide Stoffe Flüssigkeiten sind, dann würde ich es als gleich zu frei mischbar auffassen, man also jede menge der einen Substanz mit jeder Menge der anderen Substanz vermengen und bekommt immer eine einphasige Lösung, so wie z.B. bei Alkohol und Wasser.

Es geht z.B. um Zitronensäure, also einen Feststoff. Es wird ganz eindeutig zwischen gut löslich und "frei löslich" unterschieden:

Zitronensäure (wasserfrei/anhydrat) (Citric acid (anhydrous)) Diese Zitronensäure ist erhältlich als weißes Pulver oder als farblose Kristalle. Beide sind leicht in Wasser löslich und frei löslich in Alkohol; in Äther nur bedingt löslich. Die im Handel erhältliche Zitronensäure enthält weniger als 0,5 % Feuchtigkeit und weist eine Reinheit von mindestens 99,5 % auf.

0

Das kannst du mit leicht löslich gleichsetzen.

Danke für deine Antwort! In vielen chemischen Übersichten wird aber sehr wohl unterschieden zwischen "sehr leicht löslich" "frei löslich" "leicht löslich" etc., d.h. sie verwenden gezielt zwei unterschiedliche Begriffe - wozu? Es muss doch irgendeine "Besonderheit" geben, oder?

0
@rollerpen

es gibt keine einheitliche Definition, was sehr leicht, leicht oder schwerlöslich ist... das liegt mehr oder weniger im Ermessen des Autors... als Maß gibts dafür ja das Löslichkeitsprodukt, bzw. die Löslichkeit in Masse pro Volumen...

1
@mgausmann

Richtig, das habe ich verstanden und auch oben schon erwähnt - trotzdem scheint es mit dem "frei löslich" etwas besonderes auf sich zu haben, zumindest sieht es in den Texten immer so aus... Hm.

0
@rollerpen

da würd ich am ehesten indiachinacook's Definition wählen...

0

Warum lösen sich polare in polaren Stoffen?

Bitte diese Frage ,,chemisch" erklären: Warum lösen sich polare, hydrophile Stoffe in polaren Stoffen und unpolare, hydrophobe Stoffe in unpolaren Stoffen? (,,Gleiches in Gleichem") Der Begriff der Polarität ist ja durch die Elektronegativität begründet, doch wo ist da der Zusammenhang? Thx! Paprika

...zur Frage

Löst sich festes Paraffin in Hexan/Wasser, Warum oder warum nicht?

Hi Leute hab ein Problem: Ich muss für morgen ein Versuchsprotokoll in Chemie (10 Klasse/Gymnasium) abgeben. Weiß allerdings nicht was ich in die Auswertung schreiben soll warum sich festes Paraffin in Wasser scheinbar nicht und ich heißem hexan anscheinend schon löst. Danke schonmal im vorraus!

...zur Frage

Löslichkeit von CuCl?

Hey,

ich muss berechnen wie viel gramm CuCl mit einem KL/Ksp = 1.72 * 10^-7 man in einem Liter wasser lösen kann. Kann mir bitte wer helfen?

...zur Frage

wie gut löst sich salz im wasser

Hallo Leute ich hab da mal ne frage in Chemie sollen wir ein Protokoll zum Thema wie gut löst sich salz und die zweite wie gut löst sich zucker im vom bunsenbrenner erhitzten wasser schreiben könnt ihr mir da helfen?

...zur Frage

Löslichkeitsprodukt Ag2S?

Hey Leute,

eine dumme Frage, aber ich stehe momentan sehr auf dem Schlauch....

ich habe mir heute nochmal die Theorie zum Löslichkeitsprodukt angeschaut und verstehe bei Ag2S diese Konzentrationsbeziehung nicht...

c(Ag+) = 2 c(S2-)

Ich weiß, dass Silbersulfid zu 2 Silberionen und 1 Sulfidion dissoziiert, aber müsste die Beziehung dann nicht

c(Ag+) = 0,5 c(S2-) bzw. 2 c(Ag+) = c(S2-) sein?

Wahrscheinlich hab ich einen Denkfehler...Danke für die Hilfe im Voraus...

...zur Frage

Wird C3OH + H20 --> zu CO2 + H2O oder H + HCO2?

Hallo, ich bin mir da nicht ganz so sicher, gefragt ist die Löslichkeit von C3OH in Wasser...ich weiß nicht ganz welches die richtige Lösung ist :) Jaja ich weiß Gutefrage.net ist keine Hausaufgabenplattform ich will auch nur wissen welches richtig ist :)

Lg comed

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?