Üblicherweise hat die EDTA-Lösung einen Faktor, der angibt, wie genau die 0,02 mol/l bemessen sind, z.B. F=1,002. Deine Titrierlösung enthält dann 1,002 x 0,02 mol/Liter. Da EDTA und Barium 1:1 reagieren, musst multiplizierst du dein Ergebnis einfach mit dem Faktor.

...zur Antwort

Anfängerfehler. Deine Kupplung wirst du bald austauschen müssen. Die schleift sich nämlich unnötigerweise ab. ;))

...zur Antwort

Vielleicht hilft das dir ja nein wenig weiter: http://www.staedtisches-gymnasium-wermelskirchen.de/sites/default/files/chemie/Wasserenthärter%20in%20Waschmitteln.pdf

...zur Antwort

Das ist eine Wissenschaft für sich. Informiere dich erstmal über Frequenzweichen, also Tiefpass und Hochpass und über die entsprechenden Bauteile, Kondensator und Induktionsspule. Du findest sicher passende Literatur im Internet.

...zur Antwort

Diagnose wird überwiegend mit Medizin bzw. Krankheit assoziiert. Die klinische Diagnose sagt das explizit. Es handelt sich dabei um die Feststellung einer Krankheit, bzw. allgemeiner formuliert, eines Gesundheitszustandes.

...zur Antwort