Psychologin macht Andeutung! MPU bestanden oder nicht?

10 Antworten

Weshalb hast du die MPU machen müssen

Alkohol oder Drogen?

Hast du zuvor eine Verkehrstherapie gemacht?

Da von Deppentests sprichst, gehe ich davon aus, dass du die Sache noch nicht so richtig ernst nimmst.

 ''Ich habe allerdings keinen schlechten Eindruck von Ihnen...'' 

Dieses Kompliment ist absolut unverbindlich und bedeutungslos. Welchen Eindruck die Psychologin von dir hat ist vollkommen unwichtig. Welchen Eindruck sie von deinen Testergebnissen hatte, ist maßgeblich.

Würdest du jemandem sagen: "Ich habe einen schlechten Eindruck von Ihnen"

Sie müsse erst noch einmal den Bericht fertig machen und Rücksprache mit dem Arzt halten.

Ich möchte dich nicht entmutigen, aber ich kann den Satz auch so interpretieren: "Ich hatte keinen schlechten Eindruck von Ihnen, aber nach Rücksprache bestehen leider weiterhin berechtigte Zweifel an Ihrer Fahrtauglichkeit.......

Die medizinische Untersuchung ist immer zuerst. Und natürlich hat der Psychologe zumindest einen guten Überblick über die ärztliche Untersuchung. Wenn der Psychologe jedes Mal erst noch mit dem Arzt reden müsste, hätten sowohl die Ärzte als auch die Psychologen viel zu tun.

Bilden die Rücksprachen mit dem Arzt eher Ausnahmen, wäre dies für dich auch kein gutes Zeichen.

Also erstens: Ich nehme das ganze sehr ernst.

zweitens:  danke für die Antwort, sowas in der Art hab ich schon fast gedacht

UPDATE:

HABE BEIM URINSCREENING ZU VIEL GETRUNKEN, DESWEGEN MUSS ICH NOCHMAL DA HIN. BEDEUTET DIES ABER NICHT EIGENTLICH DAS WENN ICH BESTANDEN HÄTTE WENN MIT DEM URIN ALLES GEPASST HÄTTE?

sonst hätten die ja schreiben können, MPU nicht bestanden und außerdem Urin zu verdünnt.. oder ???

0
@sickzudemmc

Ob die MPU positiv oder negativ war, entscheidet letztendlich das Straßenverkehrsamt, nicht der Psychologe oder der Arzt. Der Psychologe gibt lediglich eine Empfehlung ab. Der folgt das Straßenverkehrsamt auch in der Regel. Es gab jedoch auch schon Fälle, dass das Straßenverkehrsamt trotz positiver Empfehlung dieser nicht gefolgt ist. Du musst jetzt den Bescheid abwarten.

0

Wir haben in unserem Forum die Erfahrung gemacht, dass pos. Ergebnisse meist kundgetan werden, negative aber eher mit einem Ausweichen des Psychos verbunden sind. Das heißt jetzt aber nicht das es bei dir negativ wird, dazu müsste man mehr über den Verlauf deiner MPU erfahren.

Möglich wäre auch (je nachdem ob du deinen FS noch hast), das du ein neg. Ga mit Kursauflage nach §70 bekommst...

Nein habe den Schein nicht mehr..
Wenn das so ist wie du es schilderst... sieht es schlecht aus oder? :(

0
@sickzudemmc

Ich kann das aus der Ferne nicht beurteilen, dazu weiß ich zu wenig von dir. Es ist einfach eine generelle Erfahrung..

Wenn du deinen FS nicht mehr hast, so käme zumindest der o.g. Kurs für dich infrage. Das heißt neg. Gutachten - aber durch die Teilnahme am Seminar wird daraus ein positiv und du erhältst einen neuen FS.

Aber warte erstmal ab, vllt. bekommst du ja ein pos. Gutachten. Ich drücke dir die Daumen. :-)

0

...^^ Freu Dich bloß nicht zu früh,spar Dein Mitleid Dir auf....Gitte Henning.

Das sind Psychologen.MPU ist auch Kommerz,wie fast alles auf der Welt.Es könnte genau so gut sein,das Sie sich auf ein Wiedersehen mit Dir freut und Dich mit einem Lächeln drauf einstimmen wollte.

In diesem Wissen kannst Du Dich über das Bestehen der MPU freuen.

Aber ,wenn nicht ,darf Dich das nicht von den Socken holen.

Denn,die Entscheidung..liegt nicht alleine bei mir,aber ich denke ich kann es befürworten,wäre aussagekräftiger gewesen.

Das heißt erst mal gar nichts. Freuen kannst du dich erst (oder auch nicht), wenn du das endgültige Ergebnis in der Hand hast. Die Psychologin kann das nicht allein entscheiden.

Ganz einfach freu dich nicht das zu bestanden hast den bist du nur enttäuscht wenn es nicht so ist...

Sondern finde dich mit ab das du es nicht bestanden hast und freue dich wenn doch, haste mehr von ;D

Was möchtest Du wissen?