Psychologie Studium, wie sehen die Prüfungen aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey :)

Ich habe bis letztes Jahr noch Psychologie an der Fernuni Hagen studiert, kann dir also ein paar Erfahrungen aus erster Hand geben :)

Ja, es stimmt du hast pro Semester (wenn du Vollzeit studieren möchtest, also dein Studium möglichst in der Regelstudienzeit von 6 Semestern bis zum Bachelor durchgezogen haben willst) meistens 2 Prüfungen.

Die Kurse sind dort so eingeteilt, dass meistens 4 inhaltlich zusammen passende Kurse zu einem Modul zusammengefasst werden (z.B. Sozialpsychologie als ein Modul, Biologische Psychologie als ein Modul etc.), die am Ende des Semesters auch in einer Prüfung pro Modul abgeprüft werden.

Für diese Prüfungen hast du im Regelfall 4 Stunden Zeit und alle Prüfungen bestehen ausschließlich aus MC-Fragen (außer Statistik und Testkonstruktion, da musst du einige Aufgaben berechnen).

Es gibt an der Fernuni keinen NC, dementsprechend kannst du Psychologie dort mit jedem Schnitt studieren, es ist jedoch so, dass du Modul 1 (Grundlagen der Psychologie) und Modul 2 (Statistik) bestanden haben musst, bevor du weitere Prüfungen ablegen darfst. Dabei hast du je 3 Versuche (wie bei jeder anderen Prüfung auch), die Durchfallqouten liegen allerdings auch bei 40-60%, über diese ersten 2 Prüfungen wird dort ausgesiebt.

Da ich die Uni gewechselt habe kann ich dir zur Bachelorarbeit leider keine Auskunft geben.

Du musst bis zum Bachelor 2 Präsenzveranstaltungen besuchen, kannst dir allerdings aussuchen welche und wann. Außerdem musst du ein Praktikum im Umfang von 6 Wochen absolvieren.

Schreib mir falls du noch Fragen hast :)

Twitchy*

Lalalmara 16.07.2017, 00:42

Vielen Dank für die Antwort 

Denkst du das ist an anderen Unis auch so, dass das nur MC Aufgaben sind? Und ist das in anderen Studiengängen auch der Fall? Kommt mir nämlich einfacher vor da man bevor man nichts weiß einfach irgendwas ankreuzen kann oder bekommt man beim falsch ankreuzen sozusagen Minuspunkte? Könnte man als Präsenzveranstaltung auch einfach Vorlesungen nehmen wo man zuhört und Sachen aufschreibt oder müssen das so Seminare und Übungen sein wo man evtl auch einen Vortrag hält?

Weißt du etwas darüber ob es sowas wie eine große Abschlussprüfung gibt oder sind da nur die Prüfungen zu den Modulen zu meistern?

0
Twitchy0510 16.07.2017, 09:59
@Lalalmara

Also an der Präsenzuni an der ich jetzt studiere und auch an den meisten anderen Unis ist es so, dass du ganz unterschiedliche Prüfungen hast, einige sind mündlich, andere schriftlich in Aufsatzform, mit MC- Fragen, teilweise auch Ja/Nein-Fragen, viele sind auch Mischformen.

Die MC-Fragen klingen zwar häufig so, als wären sie einfacher, sind es aber definitiv nicht! Du bekommst zwar keine Minuspunkte durchss Raten, aber die Bestehensgrenze wird entsprechend so hoch gesetzt, dass du mindestens 50% Wissen musst.

Außerdem haben die MC Fragen in etwa das Format:

Welche dieser Aussagen trifft zu

A) Person X definiert ein Schema als XYZ

B) Person X definiert ein Schema als ZYX

C) Person B definiert ein Schema als XYZ

usw. dementsprechend musst du nicht nur wissen was - in diesem Fall - ein Schema ist, sondern auch Wer das Wie definiert und das auch zuordnen können.

MC Fragen sind also keinesfalls einfacher als normale Prüfungen. Außerdem ist es enorm viel Aufwand für die Fernuni zu lernen, durch die ganze Zusatzliteratur, die du bearbeiten musst.

Bei den Präsenzveranstaltungen gibt es soweit ich weiß keine Vorlesungen (davon gibt es ein paar Online die du dir zur Prüfungsvorbereitung anschauen musst), sondern ausschließlich Seminare oder Übungen, in denen du allerdings meist wenn überhaupt nur ein Gruppenergebnis vorstellen musst (5 Minuten).

Du brauchst nur die Prüfungen zu den Modulen zu bestehen und anschließend deine Bachelorarbeit schreiben. Wie erwähnt gibt es aber bei den ersten zwei Prüfungen Durchfallqouten von etwa 60% und diese musst du erst bestehen, bevor du weiter studieren kannst, dadurch wird an der Feruni ausgesiebt.

Twitchy*

0

Du wirst am Schluss deine Bachelorarbeit schreiben und ich denke dazu auch das Colloquium halten müssen, was mündlich ist. Ich weiß nicht, ob es Pflichtpräsenztage dazu gibt. Da könnte es passieren, dass du mündlich was leisten muss. Eine Art Praktikum steht dort glaube ich auch, oder?

Was bezweckst du mit dem Studium, wenn du Soziale Phobie hast?

Lalalmara 15.07.2017, 22:01

Ja eine Bachelorarbeit muss man schreiben, wobei ich ein Colloquium nicht ganz so schlimm finde, wenn es nur so lang wie beim Abitur ist... Praktika muss man auch machen und 2 mal an die Uni aber ob das dann Seminare oder Vorlesungen oder so sind weiß ich nicht 

Ich möchte gucken ob es mir vielleicht Spaß macht und irgendwas muss ich ja machen (habe auch keinen Ausbildungsplatz mehr gefunden, auch weil die Leute wegen der Sozialphobie denken ich sei desinteressiert). Also bleibt mir eigentlich kaum was anderes da mein Abi-Schnitt leider nur 3,3 war. 

Früher oder später will ich diese Phobie schließlich eh überwinden und einen Job wo man nicht reden muss gibt es so gut wie nicht.

So wie ich mir das vorstelle muss ich als Psychologe meistens nur mit 1-2 Personen reden und diese beraten aber nicht vor großen Personengruppe oder sehe ich das gerade falsch? Wie sieht es aus wenn man damit im Bereich Marketing arbeitet? Wie viel personenkontakt hat man da?

LG 

0
Gluehwurm81 16.07.2017, 09:22
@Lalalmara

Ich mache diesen Studiengang nicht, allerdings habe ich mich viel mit Studiengängen oder Weiterbildungen beschäftigt. Der Studiengang bei der Fernuni Hagen ist kein voller Studiengang wie an einer Präsenzuni d.h. hier fehlen Module: klinische Psychologie. Als Therapeut wirst du hiermit nicht arbeiten können.

In so Bereichen wie Beratung oder Marketing darf man nicht kontaktscheu sein. Hier werden offene, kommunikative Persönlichkeiten gesucht. Mit Sozialphobie kann dies sehr schwer werden. Vielleicht schaust du dir diese Bereiche in Form eines Praktikums mal live an, damit du schauen kannst, ob du das mit der Sozialphobie bewältigt bekommst?

1

Da muss ich dich enttäuschen.

Meine Schwester hat dort Psychologie studiert. Es gibt Präsenzphasen und es gibt mündliche Prüfungen.

Sieh es als Chance, deine Scheu vor Menschen zu besiegen. Du willst schließlich nicht den Rest deines Lebens weglaufen. Oder?

Was möchtest Du wissen?