Psychiater werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um als Psychiater zu arbeiten, musst Du Medizin studieren , für die Arbeit als Psychologe brauchst Du ein Psychologiestudium. Beides hat einen sehr hohen NC. Der wesentlich Unterschied ist, dass ein Psychiater Medikamente verschreiben darf, ein Psychologe nicht (allerdings gibt es da auch Mischformen, wenn jemand noch die Psychotherapeutische Ausbildung macht.) Ich kenne eine Psychiaterin, die teils im Krankenhaus und zwei Tage in einer Gemeinschaftspraxis arbeitet und zwei Söhne hat. Geht also alles. :)

Danke für den Stern :)

0

Ein Abischnitt von unter 1,5 müsste es schon sein, damit du in ein Medizinstudium oder ein psychologiestudium reinkommst

Mutter + Kind später im Beruf kein Problem, so wie in allen Berufen; der Vater sollte sich auch ein wenig ums Kind kümmern :)

Der Psychologe hat Psychologie studiert und therapiert; der Psychiater ist Arzt, hat Medizin studiert und darf also auch (achtung sarkasmus) "mitm Skalpel an dich ran"

Also die zwei Begriffe Psychiater und Psychologe bring ich auch immer durcheinander xD Naja eins davon ist, dass man selber ne Praxis aufmachen kann und beim anderen kannst du eben nur in Krankenhäusern oder bei der Polizei oder ähnliches arbeiten. wenn du allerdings die selbstständige Praxis im Auge hast, musst du beachten, dass du dafür auch noch ein Medizinstudium dranhängen musst. Ist echt hart. War vor kurzem bei einem Infotag wo ein Professor alles erzählt hat. Um Psychologie studieren zu können brauchst du einen Abischnitt von 1,6 glaub ich, bin mir aber nicht genau sicher. Is auf jeden Fall sehr schwer. Wenn du den Schnitt nicht schaffst kannst du nach Salzburg gehn, da liegt der Schnitt bei 2,3 ungefähr. Nunja was du auf jeden Fall beachten solltest ist, dass dieses Studium echt reihnhaut. Also nur dann sinnvoll wenn du dir absolut sicher bist. Viel Glück

Auch ein Psychologe kann eine eigene Praxis eröffnen, das hat mit dem Medizinstudium nichts zu tun. Er darf nur keine Medikamente verschreiben.

0

Abischnitt noch zu retten?

Hi Leute, ich gehe momentan in die 11.Klasse eines Gymnasiums, also in die Oberstufe. Da im g8 die 11. und 12. Klasse zum Abitur zählen, ist somit auch mein bisheriger 2,6-er Schnitt in 11/1 entscheidend. Nun meine Frage: ist es möglich, es noch auf ein 1,4er-Abi zu schaffen (mein Wunschstudium hat diesen NC)? Natürlich muss ich dazu viel Fleiß zeigen, doch der Großteil der Noten hängt leider wirklich von meinen Lehrern ab. Ist der Abischnitt also noch zu erreichen?

LG

...zur Frage

Abischnitt 2,5 studieren?

Ich wollte mal fragen wie groß meine Chance ist einen Studienplatz ohne Wartesemester mit einem Abi-Schnitt von ungefähr 2,5 (hab mein Abi nämlich noch nicht, weiß es nur ungefähr) zu bekommen. Ich möchte gerne in die Richtung Betriebswirtschaftslehre studieren. Haltet ihr das für möglich oder ist das eher ein Wunschgedanke von mir?

...zur Frage

Welche Karriere kann ich mit einem Abi bei der Bundeswehr einschlagen Bitte Details, wenn möglich?

Hallo, ich würde gerne nach dem Abi zur Bundeswehr, möchte mic hallerdings zuerst informieren, welche Karriere ich einschlagen könnte. Wenn möglich bitte Details und Aufstiegsmöglichkeiten

...zur Frage

Wofür noch Abitur?

Ich komme nun in die 9te Klasse und nehme mir vor mich für die wichtigen Klassen richtig anzustrengen und in der 10ten einen guten Abschluss (Realschule) zu machen.

Ich hatte mir zusätzlich auch vorgenommen ein Abitur zu machen, jedoch hab ich bemerkt das die berufe die Abi vorraussetzen in richtung Finanzen, Forschung und andere gehen und glaube zu wissen das ich mit solchen Berufen nicht viel Spaß haben werde. Wichtiger als Geld ist für mich nähmlich der Spaß an einem Beruf (um diesen so lang wie möglich zu machen ohne unglücklich zu sein) und wenn ich glaube zu wissen das die Berufe die Abi vorraussetzen wirklich GAR NIX für mich sind, wo ist dann der Grund überhaupt Abitur zu machen?

...zur Frage

Kann mich ein Psychiater komplett von der Schule befreien?

Hallo, mein Name ist Michi, ich bin 17 Jahre alt.

Ich habe die Zehnte Klasse abgeschlossen und habe mein Schulabschluss erreicht. Leider ist es nun so das ich Elf Jahre schulpflichtig bin oder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr. Da ich leider noch nicht wusste welchen Berufsweg ich einschlagen möchte, und deshalb kein Ausbildungsplatz habe, muss ich noch ein Jahr zur Schule gehen. Ich hatte schon immer Probleme damit jeden Tag zur Schule zu gehen weil ich Privat viele Probleme hatte aus verschiedenen Gründen. Ich würde lieber dieses restliche halbe Jahr sinnvoller nutzen und einen Teilzeit Job machen bis zum Ausbildungsstart.

Meine Frage, wäre es möglich das ein Psychiater mich von der Schule befreien kann, so das ich z.b arbeiten gehen kann aufgrund meiner privaten Probleme?

Bitte nur sinnvolle antworten auf meine Frage.

Danke schon mal im voraus.

Liebe grüße, Michi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?