Profilholz von der Decke wegen Schimmel entfernen ?

Schimmel stelle  - (Wohnung, Haus, wohnen)

4 Antworten

Wenn das eine feste Wandverkleidung ist, dann dürfen Sie das nur mit Einverständnis des Vermieters entfernen oder vom Maler entfernen lassen.

So sehr viel Schimmel kann ich auf dem Putz nicht erkennen. Wenn ausreichend geheizt wird und die Wand wieder entsprechend trocken ist, dürfte es nicht schimmeln.

Es sei denn, hinter dem Holz liegen noch Leitungen, die mit betroffen waren.

Waren die Holzpaneelen, die noch dran sind, denn nass geworden, oder gab es Feuchtekränze zu sehen? Wenn nein, dann entsteht auch kein Schimmel.

Es ist ratsam, darunter nachzusehen ob es Schimmel gibt. Ansonsten kann er sich unter dem Holz unbemerkt weiter verbreiten und große Probleme verursachen. Der Vermieter sollte dazu seine Zustimmung geben oder besser von sich aus handeln und nachsehen.

ein fachmann für innenausstattung oder ein maler kann ohne schäden eine oder zwei panelen entfernen, so daß man darunter nachsehen kann. das darf der vermieter nicht verbieten, wenn es unsichtbar wieder in den vorherigen zustand zurückversetzt wird.

ist allerdings tatsächlich schimmel drunter, muss der vermieter das auf seine kosten komplett sanieren oder entfernen. bei schimmelbefall gibt es keine toleranz!

Ich denke, her musst du zuallererst und ohne Kompromisse an DEINE Gesundheit denken! Dem Vermieter ist die möglicherweise piepegal - ihn kann die Sanierung möglicherweise (viel) Geld kosten. Daher wird sein Interesse eher sein, die Sache "kleinzureden" - also sich vor Kosten zu drücken.

Heißt: Genau der Anregung von noname68 folgen, einen ausgewiesen Maler kommen lassen (deine Meinung als Mieter wird hier weniger Gewicht haben) und hinter die Panele gucken lassen. Die Kosten solltest du dir erst mal an die eigene Backe kleben. Wenn der sagt: "Sanierung muss sein", Vermieter das erste Mal kontaktieren. Wenn es dann immer noch nicht einvernehmlich zu regeln ist, auf einen neutralen Gutachter verständigen. Hier können die Agenten von Gebäudeversichrungen meist neutrale Gutachter vermitteln. Dann sollte es eindeutig gut ausgehen - hoffe ich für dich/euch.

0

"einfach so" ganz sicher nicht. Der Vermieter muss zwingend sein Einverständnis hierzu erteilen!

Was möchtest Du wissen?