Probleme „Astra 19.2 Ost“ und einmal „Eutelsat 16 Ost“ über 2 LNB´s parallel zu empfangen?

 - (Technik, Technologie, TV)  - (Technik, Technologie, TV)  - (Technik, Technologie, TV)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du mit der Schüssel schon Empfang hättest, liegt es natürlich nur an der Konfiguration des Receivers, bzw. SAT-Tuners.

Für Eutelsat musst du das DISEQ Signal einstellen, vermutlich auf Position B. Die übrigen Werte der ZF sind die gleichen wie bei Astra.

Bei Panasonic-Geräten hat man den Vorteil, dass er automatische nach den möglichen DISEQ Werten sucht, wenn man auf Werkseinstellungen zurück gesetzt hat.

"musst du das DISEQ Signal einstellen" aber auf Bild 1 sieht man das Astra auf B ist und Eutelsat auf A soll ich es also umkehren? Und was meinst du mit ZF?

0
@GalactoseDd

Der Transponder 11512 sendet Horizontal. Deshalb brauchst du statt V ein H. Damit wirst du auch Signal bekommen.

Größere SAT-Schüsseln haben eine kleinere Fokussierung als +/- 3°. Sonst könnte der Empfänger die Signale nicht trennen. Du würdest sämtliche Kanäle in einer Liste empfangen.

Mit ZF sind die Lnb-Frequenzen in deinem Bild gemeint.

1
@weckmannu

Du darfst die Diseq-Einstellung nicht umkehren. Schließlich hast du den Astra ja schon in Position 2. Also müsste Eutelsat mit 1 funktionieren. Den Fehler mit der Polarisation habe ich schon geschrieben. Sollte allerdings keinen Einfluss auf einen vollständigen, also automatischen Suchlauf haben. Dabei werden zumindest alle voreingestellten Transponder gescannt.

1

Danke für den Stern

0

Als Zusatzinfo, als wird noch den alten Fernseher mit dem exteren Reciever hatten konnten wird die genannten Satelliten, beide problemlos empfangen daher nehme ich an, dass die LNB´s richtig ausgerichtet sind, doch seit wir den neuen Fernseher haben, habe ich es nicht geschafft beide zu empfangen. Vllt. liegts an was anderm?

1

Was möchtest Du wissen?