Problem Mitbewohner zahlt Miete nicht

10 Antworten

Für den Fall dass du alle Mietschulden bezahlen musst, kannst du gegen deinen EX - Mitmieter Schadensersatzforderungen stellen und notfalls auch einklagen durch gerichtlichen Mahnbescheid einzuleiten. Voraussichtlich wird an dich durch die Hausverwaltung ein Mahnbescheid ergehen. Wenn du widersprichst, wird es eine Klage und ein Verfahren geben, das du verlieren wirst. Dann wirst du zur Zahlung aller Kosten des Verfahrens verurteilt. Widersprichst du nicht gibt es ein Versäumnisurteil mit gleichen Ausgang - nur die Kosten sind geringer. Zeitdauer etwa 2 Monate ab Zustellung Mahnbescheid. Du kannst dich dem Mahnbescheid nicht entziehen, weil du wie dein EX-Mitmieter gesamtschuldnerisch für die Mietschulden haftest.

Wenn du sofort die Schulden bezahlst, entfallen alle Kosten der Verfolgung aber Zinsen sind durch dich zu zahlen.

Wenn ihr beide als Hauptmieter den Mietvertrag gemeinsam unterschrieben hat, haftet jeder Hauptmieter gesamtschuldnerisch gegenüber dem Vermieter bzw. Hausverwaltung. Der Vermieter kann sich dann praktisch aussuchen bei wem er die noch offenen Mietrückstände eintreiben will.

Dein Problem sind aber nicht nur die aufgelaufenen Mietrückstände, sondern daß Du auch bald ohne Wohnung dastehen kannst. Der Vermieter kann nämlich bei 2 Monatsmieten Rückstand bzw. auch schon bei einem nicht unerheblichen Teil (das wären 1 Monatsmiete und 1 Cent) die fristlose Kündigung aussprechen.

Evtl. kann Du Deinen Mitbewohner dann, wenn Du seinen Anteil der Miete gezahlt hast, in Regreß nehmen. Das kommt aber auf die getroffene Vereinbarung in Eurem Innenverhältnis an.

Mein Mitbewohner der so wie ich auch im Vertrag steht Zahlt seine Miete nicht mehr an unsere Hausverwaltung.

Dann musst du seinen Anteil bezahlen.

Meine Hausverwaltung sagt das ich auch dafür Haftbar gemacht werden kann obwohl ich meinen Teil immer pünktlich bezahlt habe ?

Korrekt. Nennt sich Gesamtschuldnerhaftung. Du musst seinen Anteil an die HV ebenfalls bezahlen und kannst dir diesen über den Klageweg von deinem Mitbewohner zurück holen.

Ich habe nicht viel Geld und auch keine Rechtschutzversicherung die mir den Anwalt bezahlt.

Rechtsberatung ist keine Frage des Geldes. Wenn du anwaltliche Unterstützung suchst und mittellos bist kannst du einen Beratungshilfegutschein auf dem Amtsgericht bekommen.

Ich habe große Angst das die mein Gehalt , Auto oder sonstiges fenden.

Soweit sind wir noch nicht. Wie hoch sind die Ausstände, welche Mittel hast du zur Verfügung?

ca bei 1800 Euro !

0
@trappaint

Dann sollte es kein Problem sein die Ausstände aufzubringen. Vorsichtshalber evtl. das Konto als P-Konto führen, damit wären 1.045,- € unpfändbar.

Auch solltest du dir überlegen die Wohnung zu kündigen. Dazu brauchst du aber die Unterschrift deines Ex-Mitbewohners oder stattdessen ein entsprechendes Gerichtsurteil.

Bei 1800,- € gibt es keine Beratungshilfe. Anwalt musst du selbst zahlen.

0

Kann die Hausverwaltung uns kündigen?

Hallo, unsere Hausverwaltung war gerade bei uns und möchte uns Kündigen. Kann sie das überhaupt ? Es ist so das wir die Miete seit 3 Monaten an die Hausverwaltung schicken müssen, weil unsere Vermieterin Insolvenz geworden ist. Wir zahlen die Miete immer Mitte des Monats ( 18 Jahren). Wir bekommen jeden Monat eine Abmahnung wieso das Geld nicht am 1. Tag des Monats da ist. Unser Gehalt kommt aber erst Mitte der Woche. Zudem schreibt die Hausverwaltung als wäre sie die Vermieterin (als Vermieter der Wohnung...), ich selbst habe Kontakt zu unserer Vermieterin und die weiß nichts davon. Darf er uns jeden Monat drohen zu kündigen, obwohl wir die Miete jeden Monat bezahlt haben. Für das Monat Mai haben wir ab 13.5 die Miete überwiesen und trotzdem droht er uns fristlos zu kündigen.

...zur Frage

Mitbewohner zahlt keine Miete!

Mein Mitbewohner steht mit im Mietvertrag aber lässt mich mit der Miete alleine hängen und auch zum Haushalt gibt er keinen cent dazu. Kann ich ihn einfach raus schmeisen obwohl beide im Mietvertrag stehen ?

...zur Frage

Ist fristlose Kündigung überhaupt möglich?

Hallo ihr Lieben da draußen,

bitte nur antworten, wenn ihr wir wirklich Ahnung habt, bitte keine unnötigen Kommentare, die nichts zur Sache beitragen!!!

Habe wegen diverser Mängel und verstrichener Fristsetzung die Miete - wie angekündigt - zum 01.03.2018 um 10 % gemindert. Als Konsequenz bekam ich heute von der Hausverwaltung Post: Gefordert werden rückwirkend für die letzten 3 Jahre Stellplatzkosten in Höhe von 30,00 € pro Monat = 1.080,00 €, obwohl ich mit den alten Eigentümern einen Vertrag über 10,23 € monatlich habe und dies nie geändert wurde. Außerdem verlangt die Hausverwaltung den Rückbau eines Küchenfensters, welches angeblich ohne Baugenehmigung und Erlaubnis des Eigentümers eingebaut wurde. Der Eigentümer hat es sogar bezahlt!!! Sollten wir dies nicht bis 31.03. getan haben, wird uns fristlos gekündigt. Wem fällt dazu was an, mir nicht und es ist Wochenende.

...zur Frage

Dinge von nichtzahlenden WG-Mitbewohner einbehalten?

Hallo, mein WG-Mitbewohner zahlt regelmäßig seine Miete zu spät und will im Laufe dieses Monats ausziehen. Zum Glück! Aber auch diesen Monat hat er noch nicht gezahlt. Darf ich Wertgegenstände von ihm einbehalten, bevor er auszieht?

Ich fürchte sonst, ich muss ewig meinem Geld hinterherlaufen!

...zur Frage

Ex Freundin zahlte über 3 Jahre die Hälfte der Miete nicht, kann ich das Geld zurück fordern ?

Vor 3,5 Jahren haben meine damalige Lebensgefährtin und ich ein gemeinsames Mietverhältnis unterschrieben. Da sie aber studierte und finanziell nicht in der Lage war die Hälfte der Miete, Strom, GEZ zu zahlen, habe ich alles von meinen Namen bezahlt. Jetzt beim Auszug bekommt sie die Kaution wieder die sie damals komplett bezahlt hatte, für die Renovierungskosten um die Wohnung weiter zu vermieten ist sie auch nicht für aufgekommen. Kann ich die Hälfte des Geldes von ihr über die Jahre zurück fordern? Normalerweise würde ich diesen Schritt zu einem Anwalt nicht durchführen und hätte mich mit dem Erhalt der Kaution zufrieden gegeben. Allerdings habe ich auch da natürlich kein Recht drauf.

...zur Frage

Was wird vom Amt bezahlt?

Also ich will eine wg mit ner Freundin und meinem Freund machen sie bekommt vom Amt Geld und bekommt ne Wohnung für 179€ sind da die Nebenkosten mit inbegriffen oder zahlt das Amt auch extra Nebenkosten?

(Meine Miete und die von meinem Freund zahlen wir selbst es geht nur um ne Freundin)

(Rheinland-Pfalz)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?