Problem mit der Familie: ich fühle mich allein gelassen.

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du ein wirklich ausgefülltes Leben führen willst, dann mach die Augen auf. Schau dich in deiner Umgebung um, wo Alleinerziehende mit Kindern leben und hilf direkt vor Ort. Du ahnst noch gar nicht, wie befriedigend es ist, einem Kind oder mehreren wirklich zu helfen. 

Du könntest dich auch als Pflegemutter beim Jugendamt bewerben. Deine Voraussetzung wäre ideal - großes Haus, gutverdienender Mann, Junge aus dem Gröbsten raus, richtiges Alter.

Wenn dir das zu anstrengend ist, mach den Kurs für Tagesmütter. Da hast du dann abends frei und am Wochenende auch.

Kürzlich habe ich den drei Kindern einer alleinstehenden Mutter mit HartzIV Schuhe gekauft für die Kommunion der Jüngsten. Der liebende Vater arbeitet genau soviel, daß er keinen Unterhalt zahlen muß. Garantiert findest du auch eine Familie, bei der du direkt vor Ort helfen kannst - egal ob finanziell oder z. B. bei den Hausaufgaben der Kinder oder mit einem schönen Tagesausflug mit den Kids. Schade, daß du nicht in meiner Gegend wohnst. Ich würde dir sofort mindestens eine Familie aufs Auge drücken.

Sorry, aber du erweckst den Eindruck einer finanziell verwöhnten, aber doch gelangweilten Hausfrau. Mir war noch keine Minute meines Lebens langweilig.

Schau dich um, Hilfe ist überall gefragt. Du könntest ehrenamtlich auch im Tierheim arbeiten.

Oder geh ins Altenheim. Dort werden immer Leute gesucht, die vorlesen oder Leute im Rolli spazierenfahren oder helfen beim Essen eingeben.

Wenn du noch mehr Ideen und Vorschläge brauchst - aber gerne doch. Auch wirst du sehen, wenn dein Leben für dich ausgefüllter ist, du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kannst. Dir gehts besser und die Erwartungshaltung an deinen Mann für deine Bespassung und Unterhaltung verfliegt. Das macht dich für deinen Mann eventuell auch wieder interessanter - eine Frau, die was zu erzählen hat, zufrieden und ausgeglichen ist und nicht nur nörgelt über ihre Einsamkeit und Langeweile.

Übrigens ist es auch ein "saugeiles" Gefühl, wirklich zu helfen. Versuchs!

Danke erstmal für deinen Ratschlag. Aber mein Problem ist nicht die Langeweile - daran bin ich ja mehr oder weniger selber Schuld- mein Problem ist, ich habe eine Familie, da ich ein Familienleben führen möchte. Meins ähnelt momentan eher an ein Single Leben, ohne Kind und ohne Mann.

Da kann ich auch noch soviel ehrenamtlich machen.

0
@Sorge47

Das Familienleben verändert sich zwangsläufig, wenn das einzige Kind flügge wird. Mach nicht weiter den Fehler, den viele Mütter vor dir bereits gemacht haben - das Leben völlig und einzig und allein auf die Familie auszurichten. Du bist doch selber auch noch vorhanden - als Frau und Mensch.

Du darfst weder Mann noch Kind die Schuld an deinem Gefühlszustand geben. Es liegt ausschließlich an dir! Verändere was, mach was ausschließlich für dich.

Gründe mit deinen weiblichen Bekannten einen Stammtisch, vll einmal pro Woche. Geh in irgendeinen Kurs - Sprache, Sport etc.

Geh evtl. zu einer Stylingberatung und verändere dich auch äußerlich. Nicht daß du jetzt ungepflegt bist ^^das meine ich nicht. Aber jeder Lebensabschnitt kann auch eine positive Veränderung sein, warum nicht auch äußerlich?

Schicke deinen Sohn ein Wochenende zu den Großeltern und buche einen Wellnesstrip für dich und deinen Mann in einem tollen Hotel. Warte nicht darauf, daß dich dein Mann bespasst, sondern dreh den Spiess einfach um und überrasche ihn.

Für fremde Kids kannst du trotzdem noch was machen ;-)

4
@washilfts

Ich kann leider keine Freundschaftsanfragen verschicken.

0

Ich kann dich gut verstehen, in einem Haus kann man sich schon ziemlich einsam fühlen, wenn man alleine ist.

Bei deinem Sohn ist es normal, er steckt in der Pubertät. Trotzdem könntest du versuchen mit ihm zu reden, das er auch mal für dich da ist oder etwas mit dir unternimmt.

Deinen Mann zu ändern, wird schon schwieriger, er ist wohl in seinem Standpunkt eingefahren. Eine Familien- oder Ehetherapie könnte euch helfen, aber ich glaube nicht, das dein Mann dazu bereit ist, aber ansprechen kannst du es ja mal.

Mache mehr alleine, gehe mit Freunden aus, tritt einem Verein bei, suche dir ein neues Hobby. alles wo du neue Leute kennen lernst und/oder Ablenkung findest.

Du könntest dich auch scheiden lassen, aber das solltest du nur in Erwägung ziehen, wenn du wirklich sehr unglücklich bist.

Wichtig ist das du raus, unter Leute kommst. Das du merkst das du eine Frau bist.

Wer weiß, wenn dein Mann sieht das du ihn nicht brauchst, wacht er vielleicht auf.

Alles Gute und viel Kraft *dichmalknuddel*.

LG Pummelweib :-)

Eine Familien- oder Ehetherapie könnte euch helfen, aber ich glaube nicht, das dein Mann dazu bereit ist, aber ansprechen kannst du es ja mal.>

Das Gefühl habe ich auch. Er wird wohl seine zeit nicht sowas "verschwenden" für eine Scheidung liebe ich ihn zu sehr, obwoh es mir in machen Momenten in den Kopf kommt.

0
@Sorge47

Männer sind meistens eingefahren in ihren Prinzipien und ihrem Verhalten.

Klar das einem so etwas in den Kopf kommt, wenn man sich so alleine fühlt, das ist vollkommen normal und auch i. O.

Gehe einfach unter Leute, lenke dich ab, mache Sport, oder was du schon immer machen wolltest.

Es wird eine Zeit dauern, aber dann wirst du sehen wie gut es dir tut.

LG Pummelweib :-)

3

wahrscheinlich bist Du für Deinen Mann zu langweilig geworden.. von Deiner Seite kommen keine inhaltlichen interessanten Gesprächsthemen die Eure Gemeinschaft beleben .. klar nur Haus & Garten sind ja ganz nett bieten aber nicht wirklich ein Gesprächsthema , das ist doch schnell durchgekaut und wiederholt sich entsprechend der Jahreszeiten.. 

ein anspruchsvoller job für Dich wäre da doch was :) nutze die Angebote für Frauen nach der Fam.phase, falls Du zulange aus Deinem draußen bist.. .. 

oder werde in der regional Politik aktiv das erweitert Deinen Horizont und die Gespräche können etwas inhaltlich wertvoller werden...

ansonsten tolle Vorschlägen sind hier doch auch  von washilfts gekommen 

Du könntest auch 1,2 Jugendliche Flüchtlingskinder aufnehmem, die ohne Eltern hergekommen sind.. kannst deren Vormund werden..die kannste betüddeln, unsere Sprache beibringen &&&& die freuen sich darüber bestimmt :) sehr

Viel Spaß 

Falsche Freunde- Was soll ich tun?

Hallo :) Ich gehe momentan in die 10.Klasse. Seit der 8.Klasse bin ich befreundet mit falschen Freunden. 2 Jahre lang wurde ich von meinen "2 Besten Freundinnen" schlecht behandelt. Seit 1 Jahr habe ich gemerkt wie falsch die beiden eigentlich sind. Eigentlich funktioniert eine Freundschaft meiner Meinung nach nur, wenn man gibt und nimmt. Aber ich fühle mich als hätte ich den beiden immer alles gegeben, aber nichts zurück bekommen. Ich fühle mich neben den beiden oft nutzlos und hässlich. So oft reden sie über ihre eigenen Problemen und meine beachten sie garnicht. Weswegen ich es schon seit 1 Jahr gelassen habe, denn was anzuvertrauen. Meistens reden sie über Jungs. Und oft führt sich einer von den beiden wie der "Anführer" auf. Z.B haben sie letztens darüber geredet warum unsere "Anführerin" in unserer Freundschaft kein Freund hat. Sie ist doch so schön und wir können laut der anderen Freundin, ich zitiere "noch lange warten, da wir zu hässlich sind". Oft verletzen mich solche Situationen, aber immer tu ich so als ob sie recht haben und stimme zu. Ich möchte meine eigene Meinung vertreten und ich möchte zu mir selbst stehen. Sowas geht jetzt schon seit 2 Jahren so. In der Freizeit lassen sie mich auch nicht in ruhe. Oft wollen sie was machen, aber wenn ich absage sind sie sauer. Sie werden eifersüchtig, wenn ich mich mit anderen Freunden treffe und bessere Noten als sie schreibe. Und wenn sie mal bessere Noten habe prahlen sie damit herum. Sollte man sowas nicht in einer Freundschaft lassen? Sollte man nicht lieber denn anderen einen guten Gewissen einreden und sagen, dass die nächste Arbeit besser wird? Jetzt haben wir Winterferien und ich habe es nicht mehr länger mit den beiden ausgehalten weswegen ich am Freitag als wir uns getroffen haben einfach abgehauen bin. Ich habe keine Lust meine Freizeit mit Menschen zu verbringen, die mich innerlich hassen und sogesagt ein "Battle" gegen mich führen. Seit Freitag Abend geht es mir besser. Ich habe mich mit meinen richtigen Freunden, die leider nicht auf meiner Schule sind, weil sie Abitur machen ausgesprochen. Aber trotzdem habe ich Angst , dass ich denn verzeihe und mein letztes halbes Jahr in der Schule versaue. In der Schule habe ich zwar andere Freunde, aber die meisten sind in der Parallelklasse. Ich habe nur eine gute Freundin in meiner Klasse, aber sie hängt oft mit ihrer Besten Freundin ab. Sie meinte, dass ich zu ihnen kommen kann und besser bei ihnen aufgehoben bin als bei den beiden anderen. Aber ich habe Angst, davor wieder enttäuscht zu werden und mich nutzlos zu fühlen. Auch wenn es mir bei denn beiden wahrscheinlich besser gehen würde. Ich kann die 2 falschen Freunde einfach nicht vergessen, weil sie mir so viel Schmerz hinzugefügt haben. Kennt ihr dass wenn ihr unter Menschen seit, aber euch trotzdem alleine fühlt? So habe ich mich bei denn gefühlt. Und oft haben sie durch ihre Handlungen immer ein kleines Stückchen mehr von meinem Selbstbewusstsein/Selbstvertrauen zerstört.

...zur Frage

Traumatisiert nach Unfällen. Wie kann ich mir helfen?

Im Alter von 12 brach ich mir bei einem schweren Trampolinunfall das Genick zwischen dem 1. Und 2. Halswirbel. Gott sei Dank blieb ich ohne Folgeschäden und konnte schnell wieder laufen und nach länger Pause auch wieder Trampolin springen. Ich liebe das Trampolin springen über alles und wünsche mir nichts sehnlicher als wieder richtig springen zu können. Doch das ist nicht möglich zur Zeit. Im Alter von 15 hatte ich einen Skiunfall, in dem ich mir beide Knie verletzte. Mit 18 wurde ich dann am rechten Knie operiert und jetzt im Oktober mit 19 Jahren am linken Knie. Beide Knie sind sehr kaputt voll von Arthrose. In spätestens 10 Jahren werde ich neue Knie benötigen. Doch seit meinem Genickbruch habe ich andauernde Albträume, in denen sich der Unfall immer wieder wiederholt. Ich kann kaum schlafen, seit Jahren nicht. Mir geht es zur Zeit sehr schlecht. Ich mache mir viele Gedanken über die Unfälle und mein weiteres Leben. Ich hab nicht viel Unterstützung von meiner Familie. Ich fühle mich oft allein gelassen. Klar bin ich froh, dass es mir trotz meiner Unfälle körperlich so gut geht, doch ich fühle mich auch so nutzlos. Was kann ich tun damit es mir wieder besser geht und ich das Vergangene Verarbeiten kann? Ich kann einfach nicht mehr so weiter machen...

...zur Frage

Immer mehr zum Einzelgänger - was tun? ..

Hey (: Ich hab ein riesen problem! in letzter zeit werde ich immer mehr zum einzelgänger.. ich will in ruhe gelassen werden.. rede kaum noch mit anderen.. in der schule bin ich auch immer alleine .. und bei körperkontakt werde ich zickig.. das WILL ich aber alles.. ich find das komsich.. das ich plötzlich keinen kontakt zu anderen mehr will.. :/ .. eigentlich gehts mir aber gut soweit.. weiss da jmd vllt mehr zu??

...zur Frage

England - Mir geht es schlecht - Fernweh

Hallo Leute. Die Frage hat mit vielen Themen zu tun, die sich bei mir irgendwie verbinden. Bitte nehmt euch die Zeit alles durchzulesen.

Also ich bin 15 und nach der Schule (Gymnasium) möchte ich direkt nach England ziehen. In Englisch stehe ich 1 und liebe die Sprache und das Land einfach. Ich denke und schreibe in Englisch wenn ich mich nicht darauf konzentriere in einer anderen Sprache zu schreiben. Meine Eltern können beide kaum Englisch und verstehen mich daher auch kaum. Das Problem ist, dass ich unglaubliches Fernweh habe. Es zieht mich einfach so dermaßen dorthin, und ich möchte einfach nur Englisch sprechen und dort leben ich möchte das mein ganzer Tag auf Englisch ist. Bitte nehmt mich ernst, einige tuen es nicht. Nun ja, ich wollte in den Ferien gerne zu Freunden in England, doch meine Eltern erlauben es mir nicht, sie meinen ich habe für alles noch nach der Schule Zeit und die wollen mich auch nicht alleine dahin schicken. Sogar wenn eine Freundin mitkommen würde erlauben sie es einfach nicht. Es regt mich einfach so auf, dass die meisten aus meiner Klasse nach England fahren dabei sind sie, ich möchte nicht arrogant klingen (!) einfach viel schlechter in Englisch als ich und finden dieses Land überhaupt nicht toll. Es kommt mir so vor als ob alle dorthin kommen nur ich nicht! Das letzte mal war ich in England auf Klassenfahrt. Außerdem bin ich bilingual, also habe Politik, Biologie und Erdkunde (Manchmal Geschichte) auf Englisch. Ich sehe mir auch fast nur Filme auf Englisch an.

Irgendwie fühle ich mich in Deutschland nicht mehr wohl (schon seit drei Jahren ist das oben beschriebene so) und jeden Tag denke ich nur daran wie ich meine Eltern überzeuge nach England zu ziehen (wenns doch nur ein Urlaub wär wäre vorerst gut!) und wie sehr es mich von hier weg zieht. Meine Eltern nehmen mich überhaupt nicht ernst was die Sache angeht und machen sich über mich lustig. Außerdem sagen sie immer, dass ich meine eigenes Land nicht verlassen sollte, ich wäre hier geboren und das ist nunmal so. Aber sie vertehen es einfach nicht! Ich fühle mich wie hier gefangen. Jeden Tag geht es mir schlechter und kann die Zeit hier einfach nicht genießen. Ich fühle mich wie auf heißen Kohlen. Jeden Tag plane ich schon für in drei Jahren. Jeden Tag werde ich demotivierter und könnte nur noch heulen. Bitte helft mir, mir geht es von Tag zu Tag schlechter und niemand versteht mich. Sogar meine besten Freunde sagen einfach : Ach das wird schon, in drei Jahren kannste dann dahin.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich tuen soll, ich fühle mich wie aus England weggerissen. Bitte sagt mir was ich tuen soll. Und bitte macht euch nicht über mich lustig.

...zur Frage

Ich fühle mich alleine gelassen,komisches gefühl da morgen Schule,hässlich und hoffungslos (M,17)

Meine Freundin hat mich verlassen , Kontakt zu alten Freunden wegeder Beziehung sowieso schon verloren , wei nicht was ich machen soll , in der Schule fühle ich mich nicht Wohl (Freunde hab ich,Noten geht so) , heute einfach so 20 Euro bei Fuball wetten verloren was das Gefühl verschlimmert. Naja was soll ich noch groartig erzählen?Ich hab meine Freundin sehr geliebt (wieder zusammen kommen kommt nicht infrage,da in Streit auseinander gegangen) Geld hab ich auch nicht .Kurz gesagt : Ich fühle Mich alleine gelassen von der Welt!

...zur Frage

Wie kann man Menschen dazu bringen nicht zu nerven?

Hallo,

da ich alleiner glücklicher bin, will ich auch alleine leben... Leider ist das nicht möglich, ich muss anscheinend noch einige Jahre warten und außerdem habe ich immer ein komisches Gefühl, wenn ich meine Freunde ignoriere. Ich will einfach in Ruhe gelassen werden, ist das so schwer!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?