Probezeit Personen im kofferraum?

5 Antworten

Hier trifft zunächst Tatbestand 121130 zu: "Sie beförderten auf der Ladefläche des Fahrzeuges Personen."

Kostet 5,- und keinen Punkt.

Dazu kommt evtl. noch:
Fahren ohne Sicherheitsgurt 30,-, kein Punkt.

Problematisch wirds bei einem Unfall, weil die Versicherung dann die Zahlung bei Personenschäden verweigern kann.

Bei einer Polizeikontrolle kann die Polizei die Weiterfahrt der Person im Kofferraum verbieten. 

Es droht aber weder Lappen weg noch Aufbauseminar.

Hallo,

schlimm wird das alles wirklich nur bei einem Unfall und erst Recht, wenn mit Personenschaden.

Ansonsten hat es nur Konsequenzen für den Fahrer und der bezahlt leider lediglich die bereits genannten 5 Euro (Tatbestandsnummer 121130).

Sollten die "Fahrgäste" aber auf der Ladefläche stehen (sofern halt möglich), dann kostet das jeden der Fahrgäste ebenfalls 5 Euro (Tatbestandsnummer
121148) und eventuell den Fahrer auch noch einmal (Tatbestandsnummer
121154).

https://www.kba.de/DE/ZentraleRegister/FAER/BT_KAT_OWI/bkat_owi_17102016_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Es gibt wohl eher keine Strafe fürs "Nicht-Angeschnallt-Sein", denn wo kein Gurt ist, kann man sich auch nicht anschnallen.

Natürlich wird die Fahrt dann mit maximal der für das Fahrzeug erlaubten Anzahl Personen weitergehen ;-)

Das alles ist nicht einmal ein B-Verstoß und hat keine Konsequenzen in Bezug auf die Probezeit oder die Fahrerlaubnis.

Viele Grüße

Michael

Was soll da groß passieren? Wenn du freiwillig im Kofferraum mitfährst musst du eine Strafe von 30 Euro zahlen da du nicht angeschnallt bist.
Den Fahrer trifft keine Schuld, da du über 18 Jahre alt bist und somit selbst dafür verantwortlich.

Wenn du allerdings unter Zwang im Kofferraum mitfährst, sieht das Ganze anders aus.

Was möchtest Du wissen?