Probearbeiten vor Ausbildung. Krank. Mache ich jetzt einen schlechten Eindruck?

10 Antworten

ich finde, du hast alles richtig gemacht. Wenn man selber merkt, dass man nicht arbeiten kann, ist es ein Zeichen hoher Selbstverantwortung, auf den eigenen Körper zu hören und sich entsprechend zu entscheiden, zu Hause zu bleiben. Das ist für mich bei dem von dir geschilderten Fall erst mal vorrangig. was glaubst du, wie viele Menschen sich krank oder halbkrank zum Arbeitsplatz schleppen aus Angst, irgendwie schlecht aufzufallen.  es gibt glaube ich nur ein Unternehmen, welches sich hier richtig verhält: Abmahnung von Mitarbeitern, die krank zur Arbeit erscheinen.

wennn du da morgen antrittst, und deinen Verpflichtungen nachkommen wirst, würde ich keine weiteren Gedanken an das verwenden, was andere denken können oder nicht. Das tun sie so oder so. 

 gute Besserung dir 💐💐💐

Krank zu werden, dagegen kann man nichts machen. Sucht sich keiner aus. Ich würde den Chef morgen nochmal darauf ansprechen, ihm sagen, dass es Dir sehr leid tut und dass es Dir auch unangenehm war anzurufen. Dass Du Angst hättest, nun einen schlechten Start abgelegt zu haben...Du kannst ihm ja anbieten, dass Du den versäumten Tag hinten dran hängst, dass macht den vielleicht schlechten Eindruck wieder wett.

Es sieht immer merkwürdig aus, wenn man ausgerechnet am Montag fehlt und am Dienstag wieder zur Arbeit kommt. Zeig doppelten Einsatz, dann ist der Fehltag gleich zu Anfang auch bald wieder vergessen. lg und gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?