Pre oder Milch?

6 Antworten

Egal. Was es jetzt eben isst.

Es zahnt ja nicht durchgängig monatelang, es hat eben heute einen schlechten Tag. Vielleicht morgen auch noch. Da kann man eben mal das geben, was gut ankommt und für Ruhe sorgt.

Er würde beides nehmen. Die Frage ist, was ist besser?

0

Hier ist ein Laienforum. Du könntest die Nahrung beispielsweise abwechselnd geben.

Pre Milch. Davon dürfen die Kleinen so oft und so viel bekommen wie sie möchten und zwar bis zum Ende der Flaschenzeit. Mit Pre kannst du nichts falsch machen. Von der Kihmilch sollte ein Kind deutlich weniger bekommen, so etwa 300ml pro Tag.

Zudem kannst du deinem Kind aber auch weiches Essen anbieten.

Ich gebe unseren Sohn seine Milchpulver pre, weil unser sohn keine richtige milch mag und auch nicht so verträgt also bekommt er abends noch Milchpulver pre

Kommt darauf an, was du da hast und wie viel du davon geben willst.

Kuhmilch ist sehr eiweißhaltig. Daher gibt es bei Kindern eine Obergrenze, wie viel sie davon trinken dürfen (und Milchprodukte essen). Denn Eiweiß ist stark nierenbelastend. So gesund und gut es auch ist. Dein Kind sollte nicht mehr als eine Tasse Milch in dem Alter trinken.

Wenn es sich damit also über den TAg ernähren soll, dann ist Pre besser.