Blutungen in der Schwangerschaft sind nicht normal und sollten immer abgeklärt werden.

Ich würde morgen früh beim Arzt abrufen und die Situation schildern, es sollte schon nachgeschaut werden, was da los ist.

Woher die Blutung kam und was sie bedeutet kann man nicht pauschal beantworten, von harmloser Kontaktblutung bis hin zur Fehlgeburt kann das alles sein.

Alles Gute!

...zur Antwort

Ein T Shirt mit dem Aufdruck "Großer Bruder/große Schwester" für das ältere Kind.

So haben wir es damals unserer Großen gesagt.

...zur Antwort

Wenn deine Freundin ihre Periode in normaler Stärke und Dauer hat ist sie sehr wahrscheinlich nicht schwanger.

Bei einer sehr kurzen und/oder schwachen Blutung sollte sie Sicherheitshalber einen Test machen.

...zur Antwort

Wir trennen nach Papier, Restmüll, Bio und Plastik. In der Regel klappt das gut, wir haben relativ wenig Rest- und Biomüll. Unsere Menge Papier finde ich für 4 Personen "in Ordnung". Nur Plastik ist immer noch viel zu viel.

Es ist in einem normalen Supermarkt nicht immer gut möglich nachhaltig einzukaufen, aber wir versuchen auf (unnötige) Plastikverpackungen zu verzichten. Weiter wickeln wir mit Stoff und auch Damen Hygiene ist hier waschbar.

Ich muss aber auch sagen, seitdem Nachhaltigkeit ein großes Thema geworden ist habe ich das Gefühl, dass es noch schwieriger ist, umweltbewusst zu kaufen. Es scheint, als wird bei einigen Produkten nochmal mehr Verpackungsmüll produziert, wo es vor einiger Zeit noch weniger war.

...zur Antwort

Bei meinem Sohn hieß es is zuletzt, dass er eher ein Mädchen sei. Uns war das zu vage und wir haben nur neutrale Sachen besorgt. War eine sehr gute Entscheidung, denn am Ende war und ist er ein Junge.

Ich würde mich noch nicht drauf verlassen. Es kommen ja noch 2 Schnalle, vielleicht sieht man es dann nochmal.

...zur Antwort

Grundsätzlich dürfte der Partner immer mit zu allen Untersuchungen.

Jetzt mit Corona ist das anders. Mein Mann darf beim 2. Ultraschall um die 20.ssw mit kommen, muss aber vor der Praxis Tür draußen warten, bis ich ins Behandlungszimmer gehe. Erst dann darf auch er hinein.

Ob er dann mitgeht, weiß er noch nicht, das liegt aber daran, dass er erfragen muss, ob er frei bekommt.

Ob mein Mann zu den Untersuchungen generell mitkommt ist mir eher egal. Muss er halt wissen.

...zur Antwort

Frühtests sind lediglich empfindlicher als "normale" Tests und schlagen unter Umständen früher an. Dennoch kannst du sie wie jeden anderen Test verwenden.

...zur Antwort

Wo ist da eine zweite Linie?

Was du vielleicht als zweite Linie interpretieren könntest ist die Farbansammlung zwischen Saugspitze und Testfeld, also direkt am Rand (auf deinem Foto deutlich rosa), allerdings sagt diese absolut nichts aus, da es sich eben nur um eine Farbansammlung handelt.

Eine Positiv-Linie wäre etwa 0,5cm links neben der Kontrolllinie. Der Test auf dem Bild ist negativ.

...zur Antwort

Ich gebe zu, diesen ganzen Vornotenkram habe ich nie verstanden. Was ich aber weiß, mit einer 6 ist man durchgefallen und müsste den entsprechenden Prüfungsteil wiederholen.

Sowohl in meinem Kurs als auch in meinen Ausbildungsbetrieb ist das leider vorgekommen.

...zur Antwort

Jein.

Er ist natürlich auch in der Schwangerschaft bereits für das Kind Unterhaltspflichtig. Allerdings kann man ihn nicht zwingen, die Erstausstattung zu zahlen.

Zudem bist du als Mutter natürlich auch Unterhaltspflichtig deinem Ungeborenen gegenüber. Theoretisch müsstet ihr euch die Kosten teilen.

...zur Antwort

Er muss seine Anschuldigungen schon beweisen können, das erstmal vorweg.

Vermutlich wird das Kind auch allein ein kurzes Gespräch mit dem Sachbearbeiter führen, alt genug ist es, und wenn die Eltern nichts zu verbergen haben sollten sie dem auch zustimmen.

Das Jugendamt hat nur eine beratende Funktion und darf nichts entscheiden. Im Zweifel müssen die Eltern klagen.

...zur Antwort

Lass es auf dich zukommen, es wird sowieso anders laufen als geplant. Der Tagesablauf wird noch eine ganze Weile "vom Kind bestimmt". Bis sich ein halbwegs planbar er Rhythmus einschleicht dauert es wohl noch etwas.

Den Kaffeetisch können doch auch deine Eltern decken, füttern und wickeln etc musst du künftig vermutlich auch immer öfter in "unpassenden" Situationen machen.

Den Spaziergang würde ich abhängig davon machen, wie das Baby gelaunt ist. Und wenn das nicht klappt, dann ist das so, die Gelegenheit wird noch oft genug kommen.

Stress dich nicht, du bist noch im Wochenbett!

...zur Antwort

Das sieht für ES+11 sehr gut aus!

Mach in ein paar Tagen einen neuen Test, der sollte dann deutlicher sein.

...zur Antwort

Auch bei Eheschließung ist dein Mann nicht zuständig. Richtig ist, dass du keinen UHV mehr erhält, weil du dann nicht mehr alleinerziehend bist. Den Unterhalt für dein Kind musst du dann direkt beim Kindsvater einfordern, zb über einen Anwalt oder über eine Beistandschaft durch das Jugendamt.

...zur Antwort

Ich persönlich finde es sehr wichtig, dass man nicht nur Mutter ist, sondern auch noch Frau, Partnerin, eine selbstständige Person. Sprich mit deinem Partner und sieh zu, dass du auch Zeit für dich hast, für deine Hobbies oder was auch immer. Und nein, ohne Baby einkaufen gehen oder duschen ist keine "Zeit für mich". Zufriedene Mütter haben zufriedene Kinder.

Denkt an euch als Paar, macht auch mal etwas alleine zusammen, also ohne Kind, sofern ihr die Möglichkeit eines Babysitters habt.

Richte dich darauf ein, dass du in den Augen anderer alles falsch machen wirst. Viele Menschen geben besonders gerne ungefragt Erziehungstipps. Kinderlose Menschen sind nach meiner Erfahrung absolute Experten, was Erziehung betrifft.

Höre auf dein Bauchgefühl, es wird dir sagen, was richtig ist und was falsch ist.

Setze Prioritäten, vor allem im Wochenbett. Wer dich/euch besucht und erwartet bewirtet zu werden und eine sterile Wohnung besichtigen möchte, darf gerne kochen und putzen :)

Am allerwichtigsten: Genieße es! Kinder werden so wahnsinnig schnell groß!

Alles Gute euch!

...zur Antwort

Natürlich war der Vater da inkonsequent, wie schon gesagt wurde.

Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es verdammt oft Außenstehende sind, die sich über Erziehung in der Öffentlichkeit aufregen und den Elternteil sehr gerne als absolut gemein und unfähig hinstellen.

Wie oft mein Kind im Supermarkt Theater gemacht, weil es etwas haben wollte, zu dem ich "Nein" gesagt habe, genauso oft haben sich irgendwelche Menschen eingemischt und gemeint "Nun kaufen Sie doch dem armen, armen Kind... Es wünscht es sich doch sooo sehr" bla bla bla.... Einfach schrecklich! Darüber zu stehen kostet auch Mut. Nicht jeder kann anderen sagen, dass sie sich bitte raushalten möchten.

Ich kann mir also gut vorstellen, dass der Vater in dieser Situation einfach keine Lust auf Diskussionen mit wildfremden Menschen hatte und deshalb den Weg des geringsten Widerstands gegangen ist.

...zur Antwort

Die Ovus vom Bild sind alle negativ.

Ob dein Ovu gestern (oder vorgestern) positiv war, kann man pauschal nicht sagen. Normalerweise ist der Eisprung etwa 12 bis 36 Stunden nach dem ersten positiven Ovu.

Wenn du den Eisprung eingrenzen möchtest, solltest du regelmäßig testen und eventuell noch Temperatur messen.

...zur Antwort

Ein Test 7 Tage vor der Periode ist absolut unzuverlässig. Für ein sicheres Ergebnis musst du noch wenigstens eine Woche warten.

Der Clearblue neigt leider zu Linien, ohne das man schwanger ist.

Also warte eine Woche und teste erneut.

...zur Antwort