Polizeiübung was ist richtig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist in der Tat eine Fangfrage, die ganz typisch nach dem Muster von Kreuzchen-Prüfungen gebaut ist: Die Information

"womit er 80 km/h fahren kann"

scheint wichtig zu sein, trägt aber zur Lösung der Aufgabe nichts bei.


A. Wenn Herr Mayer bei 60 km/h genau 6 Stunden braucht und im Durchschnitt 60 km/h fährt, braucht er genau 6 Stunden. Hier wird das Wissen geprüft, dass unter Durchschnittsgeschwindigkeit der Bruch

gesamte Strecke / gesamte benötigte Zeit

zu verstehen ist; dieser Bruch hängt von Höchstgeschwindigkeiten NICHT ab.

Ferner wird das Wissen geprüft, dass die Stunde 60 Minuten hat. Also ist 6 * 60 = 360 (min) die richtige Antwort.


B. Wer auf die irreleitende Information eingeht, aber aus Zeitnot das Ergebnis "abschätzt", wird denken, dass es mit dem neuen Moped schneller gehen muss, und je nach Gefühl eine der falschen Antworten 300 min oder 350 min angeben. Ich nehme an, dass in einer hinreichend großen Grundgesamtheit "300 min" die am häufigsten angegebene Falschantwort ist.

Wer auf die irreleitende Information eingeht, aber richtig rechnet, bekommt 360 * 60/80 = 360 * 3/4 = 270 (min) heraus, und wir die falsche Antwort "Keine Antwort ist richtig" angeben. Wer so vorgeht, ist doppelt benachteiligt, weil die Rechnung in der Prüfung kostbare Zeit kostet.

Wie die Antworten hier zeigen, kann die irreleitende Information auch zu der Fehldeutung führen, dass die Nichtbachtung gesetzlicher Vorschriften geprüft würde. Der Text enthält aber keinen Hinweis auf ein normwidriges Verhalten Herrn Mayers. Die entsprechenden Kommentare spiegeln ausschließlich die unterschwelligen Wünsche der Kommentierenden.


C. Auch typisch für Kreuzchenprüfungen (und zur Bestimmung einer "Chaotenquote" statistisch interessant) ist die Angabe meist (genau) einer ganz absurden Antwort (längere Zeit, also 400 min).

Diese Lösung wird in der Regel von Prüflingen angekreuzt, die das Problem überhaupt nicht überblicken und per Gefühl diejenige Antwort auswählen, die sich von den anderen am deutlichsten hervorhebt und "glänzt". Oft ist das eine besonders einfache Zahl wie hier, eine besonders komplizierte (statt "400min" könnte z.B. auch "318 min" oder Ähnliches angegeben sein), oder sie steht in einem einfachen Zahlenverhältnis zu anderen Angaben.


Summe: So ein Kreuzchentest enthält eine ganze Batterie von Psycho-Spielchen, die zielgerichtet eingesetzt werden.

Er benötigt genauso lange. Er fährt mit dem alten Moped genauso schnell wie mit dem neuen. Auf die Höchstgeschwindigkeit kommt es nicht an.

Im Ernst? Er fährt auch mit dem neuen Moped eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 60 km/h, braucht also auch weiterhin 6 Stunden oder 360 Minuten.

Herr Mayer fährt die 360 km zu seinem Ferienhaus. ( 60 km/h, 6 h )

Bei der Rückfahrt mit 80 km/h wird er von der Polizei erwischt und das Moped wird stillgelegt.

( bei der Hinfahrt durfte die "Schwalbe" wegen einer Ausnahmegenehmigung 60 km/h fahren , neue Mopeds dürfen nur maximal 45 km/h schnell sein )

4,5 Stunden kann man rechnen, aber nicht bei einer Polizeiorüfung.

ups nicht 60km\h sondern in 80km\h

Lichtkurier 28.08.2013, 18:57

Jau, ganz toll...............gg.......Antwort siehe unten.

0
LemyDanger57 29.08.2013, 00:17

Na toll! Sag den Prüfern, sie haben keine Ahnung und die Frage ist völlig unrealistisch, da es einfach nicht möglich ist, permanent mit Höchstgeschwindigkeit zu fahren (von möglichen rechtlichen Aspekten mal ganz abgesehen). Ansonsten laute die Lösung: "Keine Antwort ist richtig", da er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 80 km/h für 360 KM 4,5 Stunden brauchen würde.

0

Also bitte les dir die Frage nochmal genau durch und nehm dir a bisserl Zeit. Ist wirklich nicht schwer. Die Antwort steht ja schon fast in der Frage selber drin.

Was möchtest Du wissen?