Wie sollen wir uns bei der Polizeivorladung wegen Verdachts auf Austreten von 2 Laternen verhalten?

10 Antworten

Es kann ja sein, dass sie in der Zwischenzeit jemand repariert hat und das kostet Geld. Auf jeden Fall handelt es sich um Sachbeschädigung und keinen Spaß.

So ein quatsch von wg zugeben...und über nacht wurden die mit sicherheit nicht repariert - die stadtwerke will ich sehen, die das innerhalb von zehn stunden (über nacht) wieder richten. wenn ihr die einzigen wart, die dort waren, und ihr wollt keine strafe dann sagt ihr wart es nicht. die polizei hat ja auch nix gesehen bzw gibt es deiner beschreibung nach keine zeugen und dann steht aussage gegeb aussage (ihr seid ja zu zweit...müsst nur das gleiche sagen)

Liebe/r LLonga,

bitte achte in Zukunft darauf Ergänzungen zu Deiner Antwort über den Link "Antwort kommentieren" in Form eines Kommentars hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Marie vom gutefrage.net-Support

0

Erstens hat die Polizei überhaupt keine beweise und zweitens hab ich mich bei morgens etwas falsch ausgedrückt. Ich meinte damit das wir uns dann einfach nur 100m weiter gesetzt haben weil wir ja noch ein Platzverweis bekommen haben, ca 2 Stunden (1uhr bis 3 uhr) und dann sind wir nochmal hin gegangen und die Lampen waren wieder an. Desweiteren steht da wir bitten sie da hin zugehn. In andren Themen hier waren die Meinungen geteilt ob man hingehen muss oder nicht

Liebe/r Peaceman,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Marie vom gutefrage.net-Support

0

Ungerechtfertigte Personenkontrolle durch Polizei, was tun?

Ich habe heute eine öffentliche (Juden-)Schule von Außen fotografiert. Das Gebäude wird von Polizisten geschützt und sofort kam ein Beamter auf mich zu und fragte mich, was ich denn hier tue.

Ich sagte, dass ich ein öffentliches Gebäude fotografiere und das auch darf (keine Verletzung der Persönlichkeitsrechte etc.). Zur Deeskalation bot ich ihm an, dass er sich die Aufnahmen ansehen könne. Er schaute sich die Fotos an und bestätigte, dass sie in Ordnung sind und ich sie anfertigen durfte.

Trotzdem bestand er auf meinen Ausweis und prüfte danach meine Personalien. Nach Prüfung sagte er mir, dass er nichts gefunden hat und ich gehen kann. Auf meine Frage, warum er eine Personenkontrolle durchgeführt hat, sagte er, er muss kontrollieren, dass hier keiner spioniert.

Nach dem Hamburger Polizeigesetz sind Personenkontrollen nur zur Gefahrenabwehr zulässig. Ich sehe allerdings keinen Zusammenhang zwischen legitimen Fotoaufnahmen und einer Gefahr (hier: Spionage).

In welcher Form kann ich gegen die Personenkontrolle juristisch vorgehen? Oder findet ihr das Verhalten des Beamten angemessen?

Ich kann verstehen, dass mein Verhalten für die Polizisten auffällig war, aber eine einfache Nachfrage hätte schon gereicht. Bei so etwas eine Personenkontrolle durchzuführen, finde ich sehr übertrieben und sehe es als Einschüchterung.

...zur Frage

kann ich ein Ermittlungsverfahren starten lassen ohne dass meine Eltern davon erfahren?

ich werde seit drei jahren anonym angerufen und jetzt reicht es mir. Ich habe die polizei angerufen da ich mit den beleidigungen und den gerüchten nicht mehr klarkomme. Ich bin volljährig und wohne zu hause bei meinen Eltern. Kann ich Anzeige erstatten ohne dass meine Eltern davon erfahren? vielleicht durch Post? Die öffnen immer meine Post! ich weiß dass die ein riesen Theater machen werden?

...zur Frage

Mit joint erwischt, was passiert jetzt?

Guten Tag! Wir wurden vor einigen Tagen in Wuppertal mit einem Johnny erwischt(2 Kumpels und Ich), die Polizei wurde von uns erstmal entdeckt als sie c.a 50meter von uns weg war, und dann meinte ich wir sollten das teil wegwerfen und uns von da wegbewegen, was wir auch gemacht haben. Die grünen fuhren allerdings dann hinter uns her(wir sind nicht gerannt o.ä, einfach ganz gechillt gegangen), und haben uns angehalten, sie meinten hier riecht es nach Gras , wir haben alles verneint, wir sagten wir haben nix genommen und auch nichts im besitz gehabt, dann wollten sie unsere taschen etc. sehen, wo wir nichts gegen hatten weil wir ja nichts hatten. Einer der Polizisten ist dann allerdings um die umgebung rumgelaufen, und hat den stümmel gefunden(es war noch c.a die hälfte dran also so 0.2-0.5g), dann haben die in unsere augen geleuchtet und unsere Personalien aufgenommen (inkl. Handynummer von uns, keine ahnung warum). Dann meinte einer der Polizisten das das als Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingetragen wird und an die staatsanwaltschaft weitergereicht wird, und wir eventuell als Zeugen vorgeladen werden weil uns der Besitz vor ort nicht zugeordnet werden kann. Die Polizei wollte mich und einen meiner Freunde daraufhin mitnehmen weil wir erst 17 sind, d.h. nicht volljährig sind, hat sich aber dann dagegen entschieden und meinte wir sollen nach Hause und wenn sie uns nochmal sehen nehmen sie uns mit. Wir kommen aber auch alle nicht aus Wuppertal sondern c.a 30-40 minuten weg davon. Wir alle wurden zum ersten mal bei soetwas erwischt, und sind vorher nie durch alkoholkonsum oder sonstige rauschmittel aufgefallen. Was genau steht uns jetzt noch Bevor? Was müssen wir beachten? Wie könnte die Strafe ausfallen?

Vielen Dank schonmal Falls noch irgendwelche Informationen benötigt werden, ich werde alles möglichst zeitnah hinzufügen

...zur Frage

Von Polizei verfolgt zur "Allgemeinen Verkehrskontrolle" mit Drogentest?

Hallo, ich bin heute Abend ganz ordentlich in der Stadt in einer 30er Zone gefahren, hinter mir fuhr noch ein Auto, dann kam ein Polizeiauto entgegen, wendet und fährt hinterher, nachdem das Auto hinter mir abgebogen ist, haben sie Blaulicht eingeschaltet, "Bitte Anhalten" Schild.

Angeblich zur Allgemeinen Verkehrskontrolle. Dann haben sie gefragt ob ich Drogen nehme, hab ich natürlich gleich nein gesagt mit sowas hab ich nichts am Hut, dann haben sie mir mehrmals in die Augen geleuchtet und haben gefragt ob ich mit Drogentest einverstanden bin, hab ich ok gesagt, weil sie es mir nicht geglaubt haben.

Ich finde es eben sehr merkwürdig das Verhalten der Polizei, ohne Verdacht, zu wenden, verfolgen, Blaulicht benutzen, Drogentest haben wollen, für ne allgemeine Verkehrskontrolle?

Wenn sie jetzt irgendwo stehen und winken dann Fahrzeuge raus, das ist ja ok, aber sowas wie bei mir finde ich komisch und nicht in Ordnung!

Was meint ihr? Danke euch!

...zur Frage

Mit Cannabis erwischt worden. Konsequenzen auf den Führerschein?

Wie der Titel ja bereits vermuten lässt würde ich mit Gras (ca 5g)von der Polizei erwischt und meine Frage ist nun wie dies meinen Führerschein beeinflussen könnte. Ich mache momentan noch die Theorie und stehe kurz vor meinen ersten Fahrstunden. Auch Tipps zum Verhalten beim Prozess und bei der Anhörung sind sehr willkommen. Danke im voraus

[EDIT:] M/17, NRW, einmal wegen BTM aufgefallen aber das verfahren wurde eigestellt.

Meine frage sollte eigentlich sein wie hoch die Warscheinlichkeit ist das ich eine MPU angeordnet bekomme, da das eigentlich das schlimmste wäre.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?