Plötzlich Regelschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Guten Morgen SarahFuyumii,

die primären Regelschmerzen werden verursacht aufgrund der körpereingenen Prostaglandine.

Dies sind Hormone welche dafür sorgen, dass sich die Gebärmuttermuskulatur während der Periode zusammenzieht. Durch das Zusammenziehen des Gewebes ist es folglich schlechter mit Sauerstoff versorgt. Dies führt bei vielen Frauen zu den Regelschmerzen.

Ebenso können aber auch Erkrankungen wie z.B. Gebärmutterentzündungen, Zysten oder Myome die Ursache sein. Dies gilt es vom Arzt abklären zu lassen.

Ich selbst habe auch oft starke Schmerzen während der Periode gehabt und trinke deshalb seither sog. Zyklustee.

Der Zyklustee enthält unter anderem Mönchspfeffer, Schafgarbe und Frauenmantel. Er dient dazu den Zyklus zu regulieren und zudem die Schmerzen und auch PMS zu reduzieren.

Am besten trinkt man den Tee in der 2ten Zyklushälfte - also vor der Periode und auch gerne währendessen.

Mir geht es damit schon viel besser.

  • Magnesium- und Kalziumreiche Kost (Nüsse, Weizenkeime, getrocknete Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne, weiße Bohnen, Spinat, Hartkäse und Vollmilch)
  • gute Versorgung mit Vitamin B6 (z.B. in Makrelen, Lachs, Bananen und Vollkornbrot)
  • Zyklustee (Mönchspfeffer, Schafgarbe, Frauenmantel)
  • Kräutertee (Schafgarbe, Mönchspfeffer, Gänsefingerkraut, Johanniskraut, Frauenmantel, Kamillenblüten oder Melisse)
  • Wärme (Wärmflasche, Kirschkernkisse, Sauna, heißes Vollbad)
  • Entspannung, Yoga, Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung
  • Gymnastik für den unteren Rücken
  • Sport (Radfahren, Nordic Walking)
  • Verzicht auf Nikotin und Alkohol
  • Akkupressur
  • Ätherische Aromaöle (Kamille, Fenchel, Majoran, Wacholder) Einige Tropfen in etwas neutrales Massageöl geben, im Uhrzeigersinn ohne Druck um den Bauchnabel herum massieren. Zweimal am Tag für zwei bis fünf Minuten.

Da deine Schmerzen aber erst nach langer Zeit auftraten solltest du eine ärztliche Untersuchung in Erwägung ziehen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir alles Gute.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
11.10.2016, 07:28

Danke für den Stern.

0

Hast Du Magnesium Tabletten im Hause? Probiere es mal aus. Unser Zyklus ist sehr empfindlich und der Ablauf kann mal so oder so sein. Grundsätzlich sollte unsere Periode uns nicht zu sehr beeinträchtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein Arzt, aber ich denke, dass sich unser Körper diesbezüglich immer wieder ändern. Ich hatte jahrelang keinerlei Probleme mit der Regel. Erst später ergab es sich so, dass sich meine Regel an EINEM Tag erledigte - ohne Schmerzen. War auch obernervig. Jetzt habe ich seit einigen Monaten extrem Schmerzen!! Ich bin schon am Überlegen, ob ich mich operieren lasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist völlig normal. du musst dir keine sorgen machen einen arzt brauchst du da nicht. Am besten hilft einfach eine Wärmeflasche:) es ist auch nicht komisch dass du es jetzt erst hast:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe letztens gelesen, dass sich die Schmerzen wohl häufiger erst nach ein paar Jahren entwickeln, aber ab und zu zum Frauenarzt ist in deinem (geschätzten) Alter bestimmt nicht verkehrt, v.A., falls du noch nie da gewesen sein solltest.

Bin dafür, dass jede Frau einmal pro Monat einen Eiertritt bei dem Mann ihrer Wahl frei hat ;P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahFuyumii
09.10.2016, 20:18

hahhahaahhahaa das müsste Gesetz sein

0

Sehr viele Frauen haben diese Regelschmerzen, manche mehr, manche weniger. Deshalb musst nicht zum Arzt. Das ist normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Belladonna1971
09.10.2016, 20:18

Nein! Normal ist es nicht. Es kann vorkommen, z.B. durch Stress, Mangelerscheinungen, hormonelle Situationen.

Die Natur ist nicht gemein! Sie hat uns keine Strafen auferlegt!

0

Was möchtest Du wissen?