Platy Männchen isst nicht mehr?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

wenn ich mir deine anderen Fragen zu deinem AQ so durchlese, dann beschleicht mir das böse Gefühl, dass du dich über die Aquaristik nicht wirklich informiert hast?

Du hältst in deinem viel zu kleinen AQ Fische, die ein viel viel größeres AQ brauchen, pflegst Fische miteinander, die völlig andere Bedürfnisse an die Wasserparameter besitzen und auch an die Temperatur.

Du hältst die Tiere auch nicht in der erforderlichen Gruppengröße und dann versuchst du auch noch, die im Sommer nun einmal höhere Wassertemperatur im AQ zu drücken.

Diese falsche Haltung verursacht Fischen großen Stress. Stress lässt aber das empfindliche Immunsystem der Fische zusammenbrechen und sie erkranken und sterben daher sehr schnell. Die Keim- und Bakteriendichte in einem AQ ist - durch den eng begrenzten Platz - immer sehr hoch. Bei einem Überbesatz um so höher.

Wenn nun noch das Immunsystem nicht mehr wirklich funktioniert, dann muss man sich nicht wundern, wenn nach und nach die Fische in den Fischhimmel entschwinden.

Du solltest dich dringend mal mit dem Basiswissen der Aquaristik beschäftigen, denn du möchtest deine Fische ja bestimmt pflegen und nicht "totpflegen".

Gutes Gelingen

Daniela

PrincessMirii 08.07.2017, 10:11

ich kenne mich sehr wohl aus und zuviele Fische sind es auch nicht, da alles bei nem Professionellen verkäufer gekauft wurde, auch können sie alle miteinander gehalten werden. und als letztes gibts nurnoch zu sagen das 1er gestorben ist, die Gruppenverteilung war bei allen da. Das einzige was ich mir vorstellen könnte, ist das er vereinsamt ist unf ein Weibchen herein sollte

0
PrincessMirii 08.07.2017, 10:14

ah und nicht zu vergessen. in einem 160L Becken passen alle Fische rein.

0
dsupper 08.07.2017, 18:20
@PrincessMirii

lol - ja genau, du bist von einem professionellen Verkäufer "beraten" worden! Was glaubst du, warum Verkäufer diese Berufsbezeichnung tragen? Wären sie als Berater tätig, dann würden sie auch genau so heißen.

Sie heißen aber VERKÄUFER - denen ist völlig egal, ob die Fische passen oder nicht - die wollen verkaufen!

Mollys: müssen mind. in einer 5er Gruppe gehalten werden, außerdem sind es Brackwasserfische, brauchen also einen Salzzusatz im Wasser und ein möglichst hartes Wasser

Prachtschmerlen: brauchen mind. ein 350 l AQ!!! Ebenfalls mind. eine 5er Gruppe und möglichst nicht sehr hartes Wasser mit einem eher niedrigen PH-Wert

Trauermantelsalmler: brauchen auch eine Gruppe von mind. 6 - 8 Tieren, brauchen auch eher nicht so hartes Wasser und vor allem brauchen sie es DEUTLICH küher als z.B. die Mollys

Neon: brauchen mind. eine 10er Gruppe, auch eher nicht so hartes Wasser und auch eher kühler (und das gilt nur für Neonsalmler! Rote Neon brauchen extrem weiches und saures Wasser!)

Leopard-Panzerwelse: mind. eine 5er Gruppe und WEICHES Wasser

Platys: brauchen eine größere Gruppe - und somit mind. 6 - 8 Tiere!! Außerdem eine sehr gute Wasserhygiene, sonst sterben sie schnell. Das bedeutet: KEINEN Überbesatz! Und KEINE hohen Schadstoffkonzentrationen!

Und da schreibst du, du wüsstest Bescheid?? Und alle können miteinander gehalten werden?? Was für eine Unkenntnis, da musst du dich wirklich nicht wundern.

Und würdest du all diese Fische in deinem AQ in der erforderlichen Gruppenstärke halten, dann hättest du eine Sardinenbüchse - und kein Aquarium. Es wäre so was von hoffnungslos überfüllt ....

Und welche Erklärung hast du dann für die anderen verstorbenen Fische? Die waren ja nicht alleine und können somit nicht an "Vereinsamung" gestorben sein??

Wenn Fische sterben, dann liegt dies zu einem überaus hohen Prozentsatz IMMER an nicht passenden Wasserwerten und/oder hohen Schadstoffkonzentrationen - und am Stress!

Schade, dass du dir über die Pflege der dir anvertrauten Tiere so wenig Gedanken machst!




1

Huhu, 

Platys bitte immer zu mehreren (deutlich mehr als 2!) halten und am besten mindestens so viele Mädels wie Kerle dabei haben, sonst kann es bei den Fischen zu Verhaltensstörungen und auch tödlich endenden Rangeleien oder einfach Vereinsamung kommen, Fische sind da äußerst empfindlich.

Hast du denn schon die Symptome der gängigen Fischkrankheiten ein wenig durchforstet? hat der Fisch zufälligerweise leicht abstehende Schuppen und einen etwas aufgebläht wirkenden Bauch oder weiße Pünktchen auf den Schuppen?

Aber im Prinzip richtig gehandelt, gerade wenn ein größerer Bestand (auch andere Fischarten) in dem Aquarium ist, sollte man krank wirkende Tiere am besten sofort isolieren, die Ansteckungsgefahr ist oft groß und kann einem schon mal den ganzen Bestand oder einiges an Geld kosten.

Ansonsten könnte es ein Stresssymptom resultierend aus zu kleinem Becken, zu wenigen (weiblichen) Artgenossen, Veränderungen im Aquarium oder Bestand, oder oder oder sein.

Ich hoffe das hilft ein wenig weiter... 

LG und sonst viel Spaß noch mit dem AQ! :)

Ich hatte Anfangs 3
1 ist leider verstorben.

Schuppen, sowie Auge sieht in Ordnung aus.
Er hat nur einen angefranzten Mund.
Soll er erstmal im Zucktkasten bleiben?? Mache mir sorgen...
Und er hat auch nicht die weißpünktchen krankheit

Was möchtest Du wissen?