physik oder chemie in der oberstufe?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

chemie 60%
Physik 40%

7 Antworten

chemie

Also ich sag mal so,  man sollte in Mathe schon fit sein,wenn man Physik wählt da es gerade in der Oberstufe sehr mathematisch wird. 

Und dann kommt es natürlich auf die Lehrer auch teilweise an.

Bei mir in der Stufe gibt es z.B. 2 Physik Lk's und 2 Physik Gk's. Im
einem Lk sollte man ziemlich gut sein,aufgrund des Lehrers (tausende
Tests) im Anderen ist es etwas "leichter". 

In den Gk's bekommt man in einem 15 Punkte hinterhergeschoben, im Anderen muss man für die 10 Punkte hart kämpfen.

Bei Chemie brauchst du nicht so viel Mathematik und es ist meiner Meinung nach auch einfacher.

LG

chemie

Ich bin auch für Chemie, da man dort meist mit reellen Werten rechnet. In Physik höre ich immer nur: "Gehen wir davon aus, dass..." und habe schon keine Lust mehr dem Unterricht zu folgen.

chemie

Ist natürlich Geschmackssache, aber chemie ist allgemein leichter, selbst die Pros aus unserer klasse kommen in Physik ins schwitzen.

Physik

Was denn sonst :-)


chemie

Definitiv tendiere ich zu Chemie ^^

Das macht alles wohl auch mehr Spaß, als Physik und is einfacher vom Verständniss her^^

Zum Beispiel baust du in Physik nur deine Stromkreise... Das tust du in Chemie zudem auch und kannst sogar mit diesem Stoffe aus Lösungen elektrolysieren ... Die Nachbaren werden sic freuen wenn n Loch in der Wand entstanden is, bei der Elektrolyse von Wasserstoff xDD

Was möchtest Du wissen?