Physik - was ist die Höhenstrahlung?

 - (Physik, Astrophysik)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der besagte Wikipedia-Artikel gibt an, dass es sich bei der Höhenstrahlung um Sekundärstrahlung ausgelöst durch die Wechselwirkung kosmischer Strahlung mit der Atmosphäre handelt.

Ich übersetze Mal:

Kosmische Strahlung sind sehr energiereiche (schnelle) Teilchen, die aus historischen Gründen als "Strahlung" bezeichnet werden (ursprünglich war die Zusammensetzung aus Teilchen schlicht unbekannt), die von außerhalb der Erde stammen, maßgeblich aus Supernovas und ähnlich spektakulären Events.

Im interstellaren Medium reisen diese Teilchen relativ ungestört (abgesehen von Magnetfeldern), wenn sie jedoch auf die Erdatmosphäre treffen, kommt es mit gewisser Wahrscheinlichkeit zur Kollision mit Atomkernen, wobei die Energie in allen möglichen Kanälen frei wird, unter anderen auch als hochenergetische Photonen (bzw. Elektromagnetischer Strahlung). Diese Gammastrahlung (zu der man auch die Höhenstrahlung zählt) misst man insbesondere in großer Höhe, da sie auf dem Weg zum Erdboden durch weitere Wechselwirkungen mit der Atmosphäre absorbiert wird, darum der Name "Höhenstrahlung".

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Master of Science mit Astrophysik-Profil

OK danke. Also ist die Höhenstrahlung eine besonders starke Form der Gammasterahlung?

0
@leclerc16

Sofern du Gammastrahlung meinst, ja :D

Wobei allein die Stärke bzw. Energie der Strahlung nicht zur Charakterisierung ausreicht. Es ist aber eine Strahlung die typischerweise sehr hochenergetisch ist.

Mit anderen Worten, nicht jede hochenergetisch Gammastrahlung ist Höhenstrahlung aber Höhenstrahlung ist hochenergetische Gammastrahlung ;)

1

Es handelt sich tatsächlich um Teilchen und nicht um elektromagnetische Strahlung.

Die kosmische Strahlung ist eine energiereiche Teilchenstrahlung, die von der Sonne, der Milchstraße und von fernen Galaxien kommt. Sie besteht vorwiegend aus Protonen, sowie aus Elektronen und ionisierten Atomen.

Die Bezeichnung Strahlung hat sich bis heute gehalten, obwohl die (elektromagnetische) Gammastrahlung nicht zur kosmischen Strahlung gerechnet wird.

Woher ich das weiß:Recherche

Ergänzung: Bei der Kollision der Teilchen aus der kosmischen Strahlung mit Atomkernen in der Atmosphäre entsteht sekundär Gammastrahlung, die Höhenstrahlung genannt wird.

0

Viele der Wellenlängen haben einen Namen danach, wo sie vorkommen. Höhenestrahlung ist, was auf einen in großer Höhe über der Erde so einprasselt, was die Atmospähre aber zum Glück zum größten Teil filtert. Es handelt sich - wenn ich mich als Biologe richtig erinnere - um Sekundärstrahlung. Also sehr energiereiche kosmische Strahlung trifft in der oberen Atmospähre auf Atome, wird absorbiert und wieder abgestrahlt (mit geringerer aber immer noch hoher Energie).

Was möchtest Du wissen?