Pferdekennzeichen befestigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es schon unbedingt bin Kopfnähe sein muss, würdeich es mal mit Dreieckszügeln versuchen.Natürlich dürfen sie im Gelände nicht am Gebiss befestigt werden, aber Du könntest probieren, sie unten normal im Sattelgurt zu befestigen, dann am Hals (Unterseite) zu überkreuzen und so um den Hals zu legen, dass Du sie über dem Widerrist wieder zusammenschnallst (ineinanderhakst). Wenn sie lang genu sind, müsste das gehen. Die Nummern kannst Du dann am Hals herumtragen.

Je nach Zaumzeug kann es schon sein, dass die Dinger extrem störend sind, besonders, wenn man mit Westernzaum reitet, der häufig weniger Riemen hat und den Kopf nicht so verschnürt. Wenn Du nicht jedesmal alles aufmachen und einfädeln willst, könntest Du auch ein Band mit Klettverschluss durchfädeln (durch die Schlitze ziehen), so dass Du das Band nur noch um das Kopfstück legen und "zukletten" musst.

Ansonsten mach es doch einfach am Sattel fest, wie eine normale Startnummer und erkläre auf Nachfrage, Dein Pferd würde sonst scheuen, weil es die Dinger (sind bei euch sicher auch so grellgelb, oder?) immer aus den Augenwinkeln sieht.

Ich persönlich finde es ist ein Ausnahmefall wenn einem das Pferd aufgrund eines ungewohnten Kennzeichens scheut oder es sich am vorhandenen Zaum nicht befestigen lässt.

Schnallen kenne ich dafür nicht, Loesdau und Co bieten aber sicher Möglichkeiten an.

Am Sattel liese sich eine Plakette sicher mit Lederbändern oder Kabelbindern gut befestigen. Am Besten darauf achten dass nichts klappern kann damit sich das Pferd nicht erschrickt.

Kauf dir einen extra Kehlriemen, die gibt es z.B. bei Silverado...

Da fädelst du die Nummernschilder einfach auf, ein Mähnengummi verhindert das verrutschen und du legst dem Tier das dann um den Hals!

Wir haben unsere mit Snaps am Sattel befestigt, da sagt auch niemand was!

Genau die Variante mit dem Kehlriemen habe ich auch gemacht - klappt prima und einfach.

Alternativ geht sich auch ein alter Sperrriemen oder ähnlicher Lederriemen.

0

Wo ist das Problem ? Die Kennzeichen gehören an das Zaumzeug, damit das Pferd auch aus der Entfernung identifiziert werden kann; sie dürfen nicht versteckt werden. Machst du das bei deinem Autokennzeichen auch so ?

Der Zaum ist etwa so:http://i28.tinypic.com/5ezggn.jpgich emfinde es als störend dass daran zu befestigen und Prinzipell siet man die Kennzeichen doch am Sattel genauso gut oder nicht?Beim Auto gibts ja auch ne Vorrichtung für die Kennzeichen bei der Pferdeausrüstung nicht.

0
@pogoprinzessin

Die Stelle für die Anbringung ist unterhalb der Schnalle, so etwa in Augenhöhe des Pferdes; dafür hat die Marke ja auch die zwei Schlitze. Am Sattel wird die Marke beim Reiten sicherlich verdeckt oder kann absichtlich nach Belieben verdeckt werden.Die Marke ist ja eigentlich auch nur für den Wald vorgeschrieben; ein Förster könnte im Ernstfall eine nicht vorschriftsmäßige Anbringung beanstanden.

0
@pogoprinzessin

Das ist Unsinn; die Marken steht nicht mehr als ein cm ab und außerdem reicht der Gesichtskreis des Pferdeauges nicht bis dahinten. Warum soll denn bei deinem Pferd nicht funktionieren, was bei 100.000 anderen schon funktioniert hat ?

0

Was möchtest Du wissen?