Passt diese Haflinger Stute zu mir?

Galopp  - (Pferde, Reiten, haflinger) Schritt - (Pferde, Reiten, haflinger) Trab - (Pferde, Reiten, haflinger)

8 Antworten

Ein 3-jähriges Pferd sollte auch noch nicht so regelmäßig geritten werden. Es gibt da so eine alte Faustregel: 3-jährige = 3 mal die Woche, 4-jährige 4 mal die Woche, etc - soviel zu dem Vorwurf, dass das Pferdchen nicht oft genug geritten wird.

Aber wenn der potentielle Verkäufer dem potentiellen Käufer die richtige Geschichte auf die richtige Weise erzählt und den Nerv trifft, dann werden natürlich Sehnsüchte wach, die hier in diesem Fall auch noch durchdrungen werden von dem Wunsch, das "arme" Ding zu retten.

Ich finde aber, dass man Dich da unter Umständen ganz gut manipuliert hat. Haflinger gibt es in der Ecke Österreichs reichlich. Und die Kinder waren sogar noch jünger, als er angeschafft wurde. Und selbst wenn es ein selbstbezogenes Fohlen ist, geschah das ja nicht unabsichtlich. Den angeblichen Notstand gibt es wohl ehr nicht, sehr sicher aber ein junges Mädchen, das sich verliebt hat.

Das Pferdchen auf den Bildern ist putzig. Aber 3-jährig bedeutet: noch ziehmlich roh und wenig ausgebildet. Und das ist meist kein guter Ausgangspunkt für das erste eigene Pferd. Denn das kann einen unerfahrenen Erstpferdebesitzer ganz schön überfordern. 1-2 mal Unterricht die Woche reicht da auf keinen Fall! 

Gerade Haflinger sind mitunter ganz schöne Dickschädel und es kann ein langer Weg sein, einen Hafi für sich zu gewinnen. Und das kann für Dich ganz schön hart werden. In Deinem Alter zieht meist die Schule ganz schön an, es geht um Abschlüsse, Qualifikationen, evtl Oberstufe, Abitur oder Lehrstelle, aber es geht auch los mit Partys, Ausgehen, Jungs - da ist ein extrem zeitintensives Hobby wie das Reiten und die Verantwortung für ein eigenes Pferd, stellenweise sehr belastend. - Auch wenn Du Dir das jetzt sicherlich nicht vorstellen kannst und willst.

Ob das Pferd zu Dir passt? Sorry, aber ich denke ehr nicht.

Optisch seid Ihr zusammen bestimmt süß, aber der Ausbildungsstand des Pferdes und des Reiters sind keine gute Kombination. Ich würde Dir zu einem erfahreneren Pferd raten.

Mir wurde da gar nichts eingeredet oder sonst was...Es sind bekannte mit denen wir schon Jahre in Kontakt stehen. Die kleinen Kinder haben nur mit den andren beiden Haflingern...Meist nur einem...Was zu tun. Unerfahren bin ich auch nicht da ich schonmal ein Pferd mit ausgebildet habe und mir ja auch Hilfe holen würde...Ja Sie ist selbstgezogen. Nochmal: ich wurde da nicht bequatscht oder sonst was...Alles habe ich selbst gesehen und miterlebt...Sie ist einfach nicht das richtige für die kleinen da und wird nicht unregelmäßig geritten weil sie noch so jung ist...Nein- wegen der Zeit und weil sie nicht die Leute dazu haben

0
@Horsefriend11

Egal ob es sich bei den jetzigen Eigentümern des Pferdes um Bekannte, Freunde oder Familie handeln würde - ich finde nicht, dass für ein junges Mädchen eine 3-jährige Haflinger-Stute, der ideale Einstieg ins erste Pferd wäre - sorry.

2

dreijährig...

schon beschlagen - und schon auf turnier vorgestellt... aha.

das pony wird viel zu sehr aufgerichtet, bekommt den rücken nicht gymnastiziert, die reiterin sitzt mit offenen knien, offenen ellbogen, klammert, rutscht mit dem fuss durch den steigbügel...

meiner meinung nach ist die stute schon seit einem jahr unter dem sattel - was bei haflingern recht häufig vorkommt, weil sie mit 2 häufig schon "fertig" aussehen. sind sie aber nicht.

lass die finger davon. meine kristallkugel erzählt mir von frühen verschleissproblemen bei diesem pferd (überlastungsrehe, hufrolle, sehnenprobleme, rückenprobleme...)

im übrigen bleibe ich bei meiner vorherigen antwort: du brauchst ein ausgebildetes pferd zwischen 8 und 12, auf dem DU was lernst.

Bilder sind Momentaufnahmen...Man sieht also nur einen kurzen Moment heißtnicht dass ich immer so sitze! Auf Turnieren wurde sie ja auch noch nicht vorgestellt

0

Du scheinst doch genügend Leute mit Pferdeerfahrung in deiner näheren Umgebung zu haben, dann kannst du doch am besten diese nach ihrer Meinung befragen.

Die Erfahrungen anderer Leute nutzen dir relativ wenig, wenn nicht deren Umstände zu 100% mit deinen übereinstimmen würden. Ansonsten vergleichst du Äpfel mit Birnen.

Wichtig wäre meiner Meinung nach nur, dass deine Eltern beide hinter der pferdeanschaffung stehen und damit einverstanden sind. Und sie selber sich auch informiert haben, welche Kosten auf sie zukommen werden. 

Ja die Leute habe ich zu 100% Mich Interessiert nur die Erfahrung anderer einfach so und klar ist es bei jedem anders das ist mir natürlich bewusst:) Mein Vater steht hinter mir meine Tante auch die beiden und meine Großeltern auf jeden Fall und meine Mutter würde mir auch noch beistehen denke ich (meine Eltern sind getrennt)

0
@Horsefriend11

Ja aber die Erfahrungen anderer haben nicht viel mit dir zu tun. Ich habe meine Pferde nach landläufiger Meinung auch unter nicht so guten Voraussetzungen gekauft. Bei uns war es aber der richtige weg. Andere Leute, die es auch so wie wir gemacht haben, bei denen hat es überhaupt nicht gekappt. Obwohl sie sogar vergleichsweise ähnliche Voraussetzungen hatten. 

Deine Mutter sollte nach Möglichkeit auch hinter der Anschaffung eines Pferdes für dich stehen und nicht nur vermuteterweise.

1

ich kann nicht mit langen steigbügeln reiten?

also, mir ist mal aufgefallen das meine steigbügel immer sehr kurz sind, obwohl wir nicht springen. Aber ich hab einfach einen viel besseren halt so. wenn meine steigbügel länger sind (so wie sie eigentlich sein sollten) schwabbelt mein bein nur rum und ich habe überhaupt keinen halt. Aber ich habe gelesen das es nicht so gut sein soll wenn man mit zu kurzen steigbügeln reitet. Habt ihr vielleicht tipps wie ich meinen halt "verbessern" kann?:)

...zur Frage

Reitbeteiligung wechseln auch wenn es mein traumpferd ist?

Hi🙈

ich stecke in einer sehr kniffligen Situation🙄

Also ich fange erst mal an zu erzählen. ich habe schon seit ein paar Jahren meine Reitbeteiligung an einem Stall, der sehr ausgeprägt im Schulbetrieb ist .meine Reitbeteiligung ist schon sehr alt, 22 ,läuft aber noch prima wie eine fünfjährige. sie liebt es mit mir zu trainieren und ich merke, dass sie Spaß daran hat. ich komme mit ihr super klar und sie ist echt mein Traum Pferd.ich würde sie so gerne kaufen ,doch ein Pferd zu finanzieren ist echt nicht machbar,vor allem in meinem Alter da ich noch minderjährig bin.in ihrem alter wäre dies sowieso noch teurer und man weiß ja gar nicht wie lange sie noch geht...meine Eltern finanzieren meine Reitbeteiligung, die auch ziemlich teuer ist .da bin ich ihnen echt dankbar .aber jetzt weiter zu meiner jetzigen Reitbeteiligung. sie läuft in dem Schulbetrieb da nur noch selten, aber sie läuft dort.Reitbeteiligung sind dort so,dass man das Pferd nur 2 Mal in der Woche reiten ich darf, sie putzen reiten und wegbringen .einmal im Jahr ist dort auch ein großes Turnier, jedoch fehlt mir das Gefühl, dass ich mit dem Pferd alleine ausreiten gehen darf, alleine Bodenarbeit machen darf. ich reite sie sozusagen einfach nur im Schulbetrieb ,wie jedes andere Kind was keine Reitbeteiligung hat .mir ist nur gesichert ,dass ich sie reiten darf und das sie an dem Tag nicht noch mal geritten wird und dafür bezahle ich 100 € und 50 € für die Reitstunden die ich dann den ganzen Monat bekomme. viele von meinen Freunden ,die reiten haben eine Reitbeteiligung, die wie ein eigenes Pferd ist. sie machen Bodenarbeit mit ihnen ,reiten frei,dürfen sich Reitstunde nehmen ,gehen alleine ausreiten ,einfach was Sie wollen (dieses ist natürlich abhängig von Reitbeteiligung)aber so sieht das ja oft aus,dass wären ein sehr großer Wunsch von mir,dass ich sie dort auch einfach wue eine richtige Reitbeteiligung hätte, jedoch weiß ich dass das nicht möglich sein wird.... Ich suche des öfteren schon mal im Internet nach einer anderen Reitbeteiligung und ich habe sogar eine gefunden, die ich sehr ansprechend finde, jedoch denke ich an meine jetzige Reitbeteiligung und ich glaube nicht, dass ich es übers Herz bringen könnte sie zu verlassen ,sie ist einfach mein Traumpferd und ich möchte sie weitehin behalten. Doch wenn ich mich mit einem anderen Pferd über Felder galoppieren sehe und selbständig in der Halle zu reiten und einfach meinen stall Tag allein zu bestimmen...Ich weiß echt nicht was ich tuen soll...Ich bitte um schnelle Hilfe!😊🙈(sorry für die schlechte Rechtschreibung,ich konnte da jetzt nicht so drauf achten XD)

...zur Frage

So, schlimm wenn Schulpferde nicht mit Ausbindern geritten werden?

Hallo,

also von eine aus meiner Klasse reitet an einer Reitschule. Die besitzer der Reitschule sind beide Tierärzte und die Frau hat noch einen Trainerschein und betreibt mit einer anderen reitlehrerin die Reitschule. Sie habe Ausbinder und Dreiecker für die Schulpferde und Ponys, benutzen diese aber eher selten, ich meine fast gar nicht.

Meine freundin hat mir erzählt, dass leztens ein Pferd durchgegangen ist, hatte einfach mal Spaß, das Mädchen hat mol panick bekommen und ist, als das Pferd auch noch anfing mehrmal hintereinader zu buckeln, runtergefallen, die Mutter die natürlich zu gesehn hat, wurde richtig sauer und hat die reitlehrerin angeschreien: Sie wissen doch, dass meine Tochter nicht so gut reiten kann und sie sollten auch ihrer Pferde kennen, in jeder Reitschule benuzt man gerade wenn Anfänger auf den pferden sitzen Ausbinder, nur hier nicht und dann wundern sie sich dass die Kinder vor Pferdn Angst bekommen, ich weiß Ausbinder sind nicht gut, aber Schulpferde haben doch eh schon ein schlechtes Leben.

Die Reitlehrein meinte nur: Das Schulpferde nicht das schönste leben haben ist schon klar, da sitzen jeden Tag Kinder drauf, die noch nicht richtig reiten können, am Zügel ziehen, evt, die Pferde verreiten: Das ist nicht unbedingt gerade ein paradies für sie, aber ir wollen es ihnen ja nicht noch schlechter machen als es ohne hin schon ist.

Ich war mal mit an der Reitschule, die Pferde haben jeder ein Fenster an der Box, sie sind alle sehr Hell. Die Pferde kommen auf einen Paddocj, der mit Sand ausgelegt ist und sie haben riesige Weiden, wo sie auch mal Gallopieren können, natürlcih gibt es schöneres,aber viele Pferde werden so gehalten, manche sogar etwas schlechter.

Ich finde ja wenn man reiten lernt, dann richtig, also ohne Ausbinder. Klar ist man von reitschulen was anderes gewohnt, aber ist es wirklcih so schlimm, wenn man an einer Reitschule kommt und da sind die Ausbinder nur Deko im Spint?

...zur Frage

Wieviel Zeit sollte ich mit meinem Pferd verbringen?

Halli Hallo. Ich wollte mal wissen, wieviel Zeit ihr so bei euren Pferden verbringt. Ich reite schon seit ca. 20 Jahren allerdings nur Freizeit mäßig. Nun habe ich mein Herzens Pferd gefunden, eine 18 jährige Hafi Stute. Sie steht im offenstall mit 4 anderen Pferden und ist wie diese auch aktiv am Schulbetrieb beteiligt. Ich würde sie gerne kaufen und sie zu einem familienpferd machen. Sprich sie wird nur noch von meiner Tochter und mir geritten. Auf den anderen Pferden sind reitbeteiligungen, die sich natürlich auch die Stallarbeit usw. Teilen. Das heißt, diese Arbeiten würden nicht jeden Tag anfallen. Ich würde natürlich gerne jede freie Minute mit ihr verbringen aber Ich habe ja auch noch Kind und Haushalt... Nun Frage ich mich ob 3-4 Std täglich ausreichen. Und ob es schlimm ist, wenn ich auch mal nur 2 Std bei ihr bin oder ich sie auch mal einen Tag einfach nur auf der Koppel stehen lassen kann... Ich möchte mir den Zeitaufwand für sie gerne vorher koordinieren bevor sie ganz mir gehört und mich auf alles vorbereiten was als Pferdebesitzer so auf mich zukommt... Danke schon Mal für NETTE! Antworten 😊

...zur Frage

Welchen Sattel für haflinger?

Ich habe seit heute einen hafi allerdings bekomme ich den Sattel nicht mit. Da uch aber schon gerne einen hätte frag ich einfach mal hier. Ich möchte nicht mehr als 250 Euro ausgeben würde natürlich auch einen gebrauchten nehmen. Ich habe es auf einen Wintec abgesehen aber bin total überfordert ob der einem ziemlich Übergewichtigen haflinger passen würde. Klar muss ich das noch ausmessen und so aber ich würde es trozdem schonmal wissen wollen ob die Wintec Sättel eher was für schlanke pferde sind oder auch auf einen zu dicken hafi passen? Und ja der hafi wird abnehmen 😂

...zur Frage

Pflegebeteiligung, was kann man ihm tun?

Hey, also ich habe eine Pflegebeteiligung. Ich darf ihn wie mein eigenes Pferd behandeln, solange es im positiven Sinne ist. Ich darf mit ihm Schrittausritte machen bis hin zum Trab als auch Bodenarbeit. Nur ich weiß nicht was ich mit ihm machen soll beim nächsten mal, auf Dauer wird es langweilig.Freie Bodenarbeit wäre schwer da der Platz nicht abgezäunt ist und der Roundpen echt klein für sowas ist.Wir haben einen Platz, Roundpen, Spaziergelände, einen Wald in der Nähe und einen weg an den Feldern mit Asphalt. Falls es wichtig ist : Haflinger, normaler Sturkopf, unendlich lieb und verschmust, ca. 1,55 groß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?