Passives Kiffen - high werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In aller Regel wird man nicht high vom Passiv-Inhalieren. Dafür ist der Verdünnungsfaktor der Umgebungsluft einfach zu hoch und die zugeführte Wirkstoffkonzentration zu gering.

Wer willentlich in solchen Clubs tief einatmet, kann aber ebenso gut direkt am Joint lutschen. Wer sich hingegen um seinen Führerschein sorgt, sollte aktiven wie passiven Konsum strikt meiden und solche (Frei-)Räume nur mir zugeschalteter Sauerstoffflasche betreten, weil selbst der Nachweis geringer Spuren (im Rahmen einer Verkehrskontrolle etwa) zu einem Lappen-Entzug führen kann.

Über die Schädlichkeit/Unschädlichkeit des Cannabiskonsums sind Cannabisbefürworter und Cannabisgegner gespaltener Meinung. Die derzeit beste wissenschaftliche Arbeit zum Thema findet man hier

http://www.chanvre-info.ch/info/de/IMG/pdf/NEWWIE.pdf

Thx for * (283)

0
@aXXLJ

"Wer sich hingegen um seinen Führerschein sorgt, sollte aktiven wie passiven Konsum strikt meiden und solche (Frei-)Räume nur mir zugeschalteter Sauerstoffflasche betreten"

Dann trink bitte auch nie wieder Alkohol.

Selbstverständlich sollte man nicht stoned Auto fahren,aber das heißt doch nicht dass man GAR KEIN auto mehr fahren soll...

0

Also du solltest davon nicht High werden...
Schädlich ist es keinen falls...

Je nach dem, wie dicht die Qualmwolke ist kann es schon sein, dass man davon high ist, ich habe vor Jahren mal in einer Disco so etwas erlebt, aber ich musste mich abends dann fürchterlich übergeben, da ich das nicht gewohnt war. Blacky04

Was möchtest Du wissen?