Parksensoren ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Was haben die Leute nur gemacht als es noch gar keine Parksensoren gegeben hat? Das sollte es schon beantworten!

Zweifellos gibt es Autofahrer die Ohne ihr Auto kaum einparken könnten, auch ich hab mich mittlerweile daran gewöhnt und nutze das akustische Signal neben meinem Schauen (auch wenn es mich nervt dass es durchgehend piept obwohl ich sehe dass noch Platz ist).

Meine Tochter hatte es beim Fahrschulwagen sogar immer gleich wieder ausgeschaltet wenn sie Einparken geübt hat weil es sie mehr nervte als half.

Das musst Du für Dich selbst wissen, wenn Du meinst auch Ohne gut einparken zu können sind sie nicht notwendig, wenn Du meinst Ohne würdest Du nicht einparken können sind sie notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Das kommt auf den Fahrer bzw. dessen Haltung an: Meine über 80 Jahre alte Großtante ist äußerst dankbar, dass ihr Fiesta eine Einparkhilfe hat, aber sie ist auch nicht mehr sehr beweglich, kann sich kaum noch umdrehen und hat eine enge Hofeinfahrt. Außerdem hatte sie beim Einparken schon immer Probleme & eckte mit ihrem alten Escort ständig irgendwo an.

Ich selbst halte Einparkhilfen für überflüssig, fahre aber auch einen kantigen, alten Mercedes, bei dem ich vom Fahrersitz das vordere Ende (Stern) und das hintere Ende (Kofferdeckel) prima im Überblick habe. Die Scheiben sind groß, man sieht rundherum alles. Wer da einen Parkpiloten braucht, den verstehe ich nicht.

Die neuen Autos werden allerdings immer unübersichtlicher (ach nein ---------> "sportlicher"^^) sodass Einparkhilfen hier zweifellos nicht ganz sinnlos sind. In kaum einem neuen Auto kann man vom Fahrerplatz aus abschätzen, wo es aufhört und wo es anfängt. Daher verstehe ich auch meine Großtante bei ihrem Fiesta, den ich auch ein paar Mal fuhr: Der ist total unübersichtlich & verbaut!

Das dauernde Gepiepe allerdings empfinde ich als total nervig. Das würde mich unter Druck setzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt zum einen auf deine Fähigkeiten an. Wenn du Probleme mit dem Einparken hast und ständig irgendwo dagegen eierst dann wären Parksensoren vielleicht eine gute Idee

zum Anderen kommt es natürlich auch auf das Auto an. Bei nem kleinen Polo würde ich jetzt nicht unbedingt Parksensoren zum Kaufkriterium machen. Bei nem Sprinter mit zugeklebten Scheiben sieht die Sache natürlich wieder anders aus.

Letztendlich ist es immer eine Individualentscheidung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist einer der vielen überflüssigen "Schnickschnacke", die die Fahrzeuge in ihrer Gesamtheit so schwer machen,. dass sie unnötig viel Energie verbrauchen: Zu MEINER Zeit gab es Lenkhilfen und ABS für LKW. Schon die "Rückwärtsfahrwarntröte" habe ich bis 1997 nicht erlebt. Kameras und Monitore in LKW für die Rückwärtsfahrt sind SEHR sinnvoll, wer aber mit dem PKW nicht ohne Elektronik schadensfrei in eine Parklücke und wieder heraus kommt, der sollte besser noch etwas üben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nein, unbedingt notwendig sind sie nicht, aber es gibt nun mal Menschen, die sich mit dem einparken schwer tun, und für diese sind die sicher sinnvoll. ;o))

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbedingt notwendig nicht. Manchmal würde ich mir welche Wünschen, wenns knapp ist, beim Einparken.

Die Autos von heute sind wegen breiter C-Säule nach hinten oft unübersichtlicher, als die vor 30 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es wirklich notwendig ist, denke ich nicht. Allerdings möchte ich meine auch nicht mehr missen. Sie sind schon eine enorme Hilfe. Und mit Ihnen kommt man selbst in die engsten Lücken hinein. Ich hab mir meine damals nachrüsten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Parksensoren sind eine sehr gute Sache. Auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums kann man beim Zurücksetzen nie 100% sicher sein, ob sich beispielsweise hinter dem Auto ein Hund aufhält. Überhaupt lässt sich Einiges manchmal durch in den Rückspiegelsehen oder Umdrehen nicht erkennen.

Notwendig sind sie nicht unbedingt. Und dass eine solche Anschaffung nicht gerade billig ist, wissen wir auch alle. Wer sich dennoch welche einbauen lässt, besitzt meine uneingeschränkte Sympathie.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles ne Frage des persönlichen Geschmacks..

Ohne kann man super rangieren, klassisch halt.., hat man sie, können sie eine Hilfe sein, aber auch nerven.  

Bei mir sind die fest verbaut, ebenso wie die Rückfahrkamera.., die Kamera finde ich persönlich sinniger. - aber, ist ein anderes Thema.. 😁 

Finde, das die vom Werk verbauten Sensoren zuverlässiger und genauer sind als die nachgerüsteten.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag,

Naja... Notwendigkeit ist Definitionssache. 

Ich persönlich finde Parksensoren schon ziemlich hilfreich. Du schaffst es damit 1 cm vor einer Wand zu Parken (vorausgesetzt du bist etwas geübt im Parken :D). Wir zum Beispiel nutzen diese Methode wenn wir in Polen in etwas ärmeren Vierteln sind. Parken unser Auto ganz nah vorm Baum und schließen nn mit ein Auto ab, so das keine Chance besteht das Auto zwischen Baum und Auto zu entwenden ;) 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chris10021999
29.05.2016, 22:46

Werden in Polen öfters Autos geklaut?^^

0

Wer unsicher beim Einparken ist kann davon profitieren

Aufgrund der Bauart des Autos kanns auch sein dass man die Größe gern mal falsch einschätzt. Da kann es dann auch sehr hilfreich sein

Ansonsten braucht mans eigentlich nicht. Genau wie vieles andere in modernen Autos...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab eine Funk Rückfahrkamera, Das ding ist Genial, Habs etwas
Modifiziert hab die Kamera mit einem Gummi ausm Baumarkt ummantelt so das die Linse auch Waschstrassen Tauglich ist, Ich fahre schon 2 Jahre damit, mir ist bisher nix außergewöhnliches passiert.

Du kannst auch Parksensoren an deine Karre Montieren, oder du bezahlst ein bisschen mehr, Kaufst gleich das bessere teil!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn einem das fiepen nicht auf die Nerven geht sind die schon praktisch, aber ich bin 15 Jahre ohne sowas Auto gefahren, war gar kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Gelenkbus hat keine ...- wie auch mindestens 95% aller Fahrzeuge, die ich bisher gefahren bin ...


Sie sind ein nettes Gadget, aber notwendig sicher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sag dir mal so, ich hatte den vollen Vertrauen zur den parksensoren weil man sich in dem Moment auf ihn verlässt ich war danach sowieso immer zur faul zum gucken wo dann die Sensoren erst dann gepiept haben wo ich schon in eine Mauer leicht gestoßen bin soviel dazu hahahah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind schon eine gute Hilfe. Sollte man ruhig haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hinten möchte ich nicht mehr darauf verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind ne unnütze Spielerei, bin froh dass meiner so einen Unsinn nicht hat. Rückwärts irgendwo reinrangieren is auch kein Thema für mich, bei Bedarf mach ich die Tür auf und gucke nach hinten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Versicherungen bestimmt super. Haben sie denn ihren Sensor nicht benutzt? Ich kann Auto Fahren. Wunder was. Gibt auch Aussenspiegel. Wer das nicht kann, soll es lieber sein lassen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?