Papagei als Haustier, trotz der Arbeit?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ich kenne jemanden, der einen Papagei hatte. Die Tiere sind extrem sensibel und brauchen absolut kompetente Pflege. Ob sie so lang am Tag allein bleiben können weiß ich nicht. ABER - Papageien sind (je nachdem wie alt du bist) ein "Erbstück". Soll heißen, die werden je nach Art bis zu 80 Jahren alt. Also sollte so eine Entscheidung extrem gut überdacht werden. Die Person mit Papagei, die ich kenne, hatte dann einen Schlaganfall und konnte sich nicht mehr selbst um den Ara kümmern. Er ist eingegangen. Hat von niemandem Futter angenommen, sich langsam alle Federn ausgerissen. Es war ein echtes Elend. Jemand anders, den ich kenne, hat einen Graupapagei. Den hat er von jemandem übernommen, der ihn loswerden wollte. Soweit ich weiß geht´s dem Papagei gut. Insgesamt: so ziemlich jedes andere Haustier ist pflegeleichter und nicht so sensibel - also sehr gut überlegen, bitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DenizCan62
31.10.2012, 13:17

Danke für den Rat, mein Friseur hat mir ebenfalls das alles erzählt. Ich behandle ihn sehr gut. Ich mache mir nur den Kopf drum, ob er es die 8 Stunden am Tag aushalten könnte. Ich habe auch an 3 Tagen die Woche früher aus und das Wochenende sowieso frei.

0

Also ich würde dir Empfelen 2 von denen zu kaufen damit einer nicht alleine ist dann brauchst du keine angst haben.Aber sie müssen sich gut verstehen und du musst auch beiden aufmerksamkeit geben damit sie sich nicht ungerrecht behandelt fühlen ich hoffe jetzt weisst du bisschen mehr,denk daran 2 brauchen mehr arbeit als 1 Papagei aber sie fühlen sich wohler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Papageien sind Schwarmvögel, Einzelhaltung ist Tierquälerei, auch wenn es leider viele Leute gibt, die das praktizieren. Klar, der Vogel kann sich nicht dagegen wehren und geht auch (leider) nicht sofort daran ein, aber wieso sollte man einem Tier sowas antun? Du musst auch bedenken, dass Vögel Platz zum Fliegen brauchen, ein kleiner Käfig reicht da nicht. Ich finde allerdings, dass diese Tiere nicht ins Wohnzimmer gehören, da man aufgrund der Größe dieser Tiere kaum Platz für eine einigermaßen angemessene Voliere hat. Wie wäre es denn mit ein paar Wellis? Die sind kleiner und daher einfacher unterzubringen, außerdem findet man die häufig im Tierheim, da tut man noch ein gutes Werk.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre Tierquälerei, so ein soziales Lebewesen wie den Papagei in Einzelhaft zu halten. 2 Vögel sollten es IMMER sein! 2 Vögel langweilen sich weniger als einer.

Bedenke, dass Papageien recht teuer sind (auch was den Käfig/ die Voliere und das Zubehör anbelangt). Außerdem werden diese Vögel sehr alt, sind laut und machen u.U. in deiner Wohnung Schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

papageien sind doch schwarmtiere. habe ich gerade gegoogelt: Die hohe Lebenserwartung der Vögel erfordert ein jahrelanges, intensives Engagement. Papageien brauchen zudem viel Platz und eine entsprechende Umgebung. Ausserdem sind Papageien Schwarmtiere und sollten deshalb mindestens zu zweit gehalten werden. Viele Papageienhalter sind sich dessen nicht bewusst, was zur Folge hat, dass die Tiere Verhaltensstörungen entwickeln und abgegeben werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur einen? Ich dachte immer dass sie unter EInzelhaltung massiv leiden.

Du brauchst auch sehr viel platz und musst wahrscheinlich selber bauen (zumindest die volierenelemente zusammensetzen). Die kaufbaren käfige sind eher auf hubschrauber oder haltung mit immer offenen türchen ausgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DenizCan62
31.10.2012, 13:24

Nein, die kann man auch alleine lassen :) danke.

0

für einen einzelnen papagei wäre das sehr schlimm.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?