Panzerwelseier?

4 Antworten

Panzerwelseier sind kleine Kügelchen, die einzeln oder in Gruppen an Scheiben und Pflanzen geheftet werden. Sie sind zunächst transparent. Unbefruchtete Eier werden nach etwa einem Tag weiß. Befruchtete Eier bekommen nach einigen Stunden einen kleinen dunklen Punkt in der Mitte, das ist der Embryo.

Panzerwelseier sind direkt nach der Ablage noch sehr empfindlich. Bei befruchteten Eiern ändert sich das innerhalb von 3-4 Stunden, dann sind sie wie kleine, klebrige Gummibällchen und ziemlich robust. Man kann sie vorsichtig mit den Fingern absammeln und in eine Schüssel überführen, die ca. 3cm hoch mit Aquarienwasser gefüllt ist. Die Schüssel sollte auf der Abdeckung stehen, damit sie nicht wesentlich kälter als das Aquarium wird. In die Schüssel kommt ein kleiner Erlenzapfen, als natürlicher Verpilzungsschutz. Chemische Mittel sind bei Panzerwelseiern idR nicht nötig. Außerdem muss die Schale mit einem Luftausströmer belüftet werden, man braucht also eine kleine Luftpumpe.

Nach spätestens 3 Tagen schlüpfen die Babys. Dann muss man sie täglich genau beobachten. Am Anfang haben sie noch einen Dottersack, aus dem sie sich ernähren. Sobald der Dottersack verbaucht ist, brauchen sie Futter. Ab dem Zeitpunkt schwimmen sie auch deutlich koordinierter als vorher. Babys von "normalgroßen" Panzerwelsen fressen von Anfang an frisch geschlüpfte Artemianauplien. Wie es bei Zwergpanzerwelsen ist, weiß ich nicht.

Fütterung so oft wie möglich, mindestens 2x am Tag, besser öfter, jeweils in kleinen Mengen. Das Wasser muss täglich zu einem großen Teil (70-80%) gewechselt werden (Aquarienwasser) und man muss peinlich genau auf Hygiene in der Schüssel achten. Ein Bakterienrasen auf dem Schüsselboden ist für die Babys tödlich. Am besten täglich vorsichtig in eine neue Schüssel umschütten und die alte Schüssel für den nächsten Tag gut auswischen und trocknen lassen. Und immer wieder einen frischen kleinen Erlenzapfen zugeben.

Nach einigen Tagen ist es empfehlenswert, eine dünne (wenige mm) Schicht feinen Sand einzubringen, das ist u.a. für die Bartelentwicklung deutlich gesünder als ein nackter Boden und senkt das Infektionsrisiko. Dann muss auch nicht mehr täglich die Schüssel gewechselt werden, nur beim Wasserwechsel den Sand etwas durchwühlen und Futterreste, Kot und anderen Dreck absaugen. Den Wasserstand erhöht man schrittweise.

Wenn es zu eng in der Schüssel wird, kommen die Jungtiere in ein größeres Aufzuchtbecken mit feinem Sandboden und Filter. Schwimmpflanzen können nicht schaden. Bei zu wenig Platz steigt die Todesrate stark an und das Wachstum stagniert. Also lieber früher als später in ein größeres Aufzuchtbecken umsiedeln und den Wasserstand weiter allmählich steigern.

Wenn sie aussehen wie Panzerwelse, kann man totes Futter wie entkapselte Artiemazysten und Bruchstücke von Futtertabletten probieren. Sie werden es bald fressen, von da an fährt man die Fütterung mit lebenden Artemianauplien runter. Gefrorene rote Mückenlarven werden auch schon erstaunlich früh gefressen, wenn man die Wahl hat nimmt man natürlich die kleinste Sorte.

Mit dieser Methode kommen idR mehr Jungtiere durch, als man für den Hausgebrauch benötigt.





Noch ein Tipp zum Thema Erlenzapfen: Gut 20 Zapfen in 0,5l Wasser 3 Tage ziehen lassen. Anschließend durch einen Papier-Kaffeefilter abgießen, in eine Flasche füllen und im Kühlschrank lagern. Das ist besser dosierbar, als wenn man die Zapfen direkt in die Aufzuchtschale legt.

0

Zum Wasserwechsel hat sich ein Luftschlauch bewährt. Vorsichtig, keine Babys einsaugen, die Kleinen sind noch empfindlich.

0

Hallo,

Eier von Panzerwelsen sind aber klar, fast durchsichtig - und nicht weiß.

Hast du vllt. Rennschnecken im AQ? Die legen so feste weiße Eier ab ...

Ansonsten kannst du gar nichts tun - außer abwarten.

Das ist durchaus möglich. Machen musst du da nichts, der Fisch kommt damit alleine klar. Möglicherweise werden die Eier auch gleich wieder von anderen Fischen aufgefressen, aber das kannst du kaum verhindern.

die eier in extra netz?

0
@boym15

Würde ich nicht versuchen. Denn beim Versuch die Eier in ein Netz oder einen Anzuchtkasten zu bekommen, würdest du sie mit großer Wahrscheinlichkeit zerstören.

Kauf dir ein kleines Anzuchtbecken, welches man in das Aquarium legen kann. Dort kannst du später die Jungfische einsetzen.

0

Sind das Neonsalmler eier?

Hey leute ich habe mir ein schwarm von Neonsalmler gekauft und nach ein paar tagen schwammen so weiße kleine punkte an der oberfläche könnten das Neonsalmler eier sein?

...zur Frage

Weiße und braune Eier im Aquarium!

Hallo, ich habe gerade mehrere weiß - durchsichtige "Eipakete" entdeckt darunter ist auch ein braunes. Die "Eipakete" sind hauptsächlich durchsichtig und haben kleine weiße Punkte. In dem AQ habe ich 2 Guppys, 4 Platys, 1 Antennenwels, 2 schwarze Panzerwelse und 2 graue Panzerwelse außerdem noch ein paar Schnecken. Die Guppys und Platys kann ich ausschließen , da sie lebend gebären. Ich wüsste nur gerne von wem die Eier sind und wie ich sie aufziehen soll. Ich hänge noch ein Bild von den Eiern an. LG Jessi

...zur Frage

Sehr kleine weiße Eier im Aquarium

Ich hab jedes mal wenn ich mein Aquarium Licht einschalte einige weiße Eier an der Aquarium Scheibe. Ich muss diese Eier täglich Entfernen. Am Tag kommen keine Eier mehr dazu. Ich vermute, dass die Eier über Nacht von einigen Rennschnecken gelegt werden. Wie kann ich dem entgegenwirken, so dass ich nicht mehr morgends täglich mein aquarium erstmal von diesen Eiern befreien muss.

Gruß Björn

...zur Frage

Fischeier im Aquarium , was tun?

Ich habe in meinem Aquarium kleine weiße Eier entdeckt, überall auf den Pflanzen. Es sind ziemlich viele und wenn sie alle schlüpfen wird mein Aquarium überfüllt sein , was ich nun auch nicht möchte . Trotzdem möchte ich einige von den babyfischen doch behalten , was soll ich jetzt machen ?

...zur Frage

Warum bewedeln Welse ihre Eier?

Ich bewundere jedes Mal die Hingabe der Vaterwelse die beinahe den ganzen Tag in ihrer Höhle/Röhre liegen und ihre Eier bewedeln. Das machen ja auch alle Welse vom Antennenwels zum Wabenschilderwels. Meine Schwester meinte die machen das um den Eier sauerstoff zuzuwedeln aber "atmen" die denn schon in den Eiern? Oder was ist der eigentliche Grund?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?