Oma von Freund gestorben. Wie soll ich mich verhalten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Immer am Ball bleiben.

Nie aufgeben. nicht alleine lassen. Ich habe dieser Tage mit einer Freundin gesprochen. Ihr Mann ist gestorben. Bei mir war es der Opa.

Wir haben festegestellt, dass man uns kurz nach dem Tot alle die Bude eingerannt haben. Aber nach ein paar wochen, wenn das "loch" kommt, ist keiner mehr da.

Also auch länger dran bleiben. In ein paar wochen braucht er dich immernoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besuch ihn doch mal und versuch ihn von dieser Sofferei wegzubringen. Macht zusammen Dinge, die Spaß machen und versuch ihn abzulenken. Er muss lernen sich verarbschieden zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich dein Beileid aus und bleib bei ihm. Wenn er das möchte. Ansonsten warte bis er kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wünsche in Beileid, und wenn er dich braucht, dann sei für ihn da. Das ist das beste was du machen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Aufheitern" ist falsch. Drücke ihm dein Mitgefühl aus.

Zeig ihm, dass du "da" bist, wenn er reden will oder jemanden braucht. Frag gelegentlich nach, wie es ihm geht und wie er mit dem Tod der Oma umgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahr zu ihm hin und sei einfach für ihn da

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?