oleander ab wann ins Freie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der verträgt nur Frost, wenn er langsam an kühlere Temperaturen gewöhnt wurde. Kannst ihn sofort rausstellen, aber in kalten Nächten ggf. wieder reinholen.

Überwintern: Vor der Überwinterung möglichst lange draußen stehen lassen (winterhart bzw. frosthart bis -5 Grad) und ebenfalls schon sehr früh wieder rausstellen. Oleander gehört zu den wenigen Pflanzen, die man direkt aus dem Winterquartier sofort in die volle Sonne stellen kann, ohne dass Verbrennungen zu befürchten sind. Am besten hell (da immergrün) und kühl (5-15 Grad C) überwintern, öfter lüften, für ausreichende Luftfeuchtigkeit sorgen, auf Schildläuse (‑>klebrige Stellen) achten (anfällig) und ggf. sofort eingreifen. Im Winter weniger gießen, aber nicht austrocknen lassen, nicht düngen. Oft verträgt der Oleander auch eine dunkles Überwintern, ohne dass er die Blätter abwirft, und auch warm. Da er leichten Frost verträgt, kann man ihn schon früh wieder ins Freie stellen, meist April, bei uns in Berlin oft auch schon im März. Ggf. muss man ihn bei tieferer Temperatur als -5 Grad C natürlich wieder kurz hereinnehmen oder zumindest mit Vlies oder ähnlichem und einem besonders geschützten Platz direkt an der Hauswand, am besten unter einem Dachvorsprung, schützen.

danke dir!!!

0

Hallo, habe gerade am Samstag im Radio eine Sendung gehört, wo Fraqgen über Pflanzen beantwortet wurden. Der Oleander kann jetzt schon auf die Terrasse oder auf den Balkon gestellt werden, er kann bis -5° C vertragen.

Meiner steht schon seit drei Wochen draussen und er fühlt sich "pudelwohl"!

0

Oleander ist sehr robust, er benötigt auch keine langsame Gewöhnung an die Kälte, auch keine Abdeckung mit Vlies, wenn es nochmals Nachtfrost gibt. Das hält er locker aus.

Wenn er dunkel oder halbdunkel überwintert wurde, würde ich allerdings schon aufpassen, bevor ich ihn in die pralle Sonen stehe. Das kommt darauf an, ob er im Winterquartier weiche Wassertriebe geschossen hat, die verbrennen, aber man sollte sie sowieso stutzen. Außerdem braucht er sofort viel Wasser, sobald er in Sonne und Wind steht!

Mein Oleander ist aus einem abgeschnittenem Zweig von einem Oleander aus Rom gezogen - also keine besonders frostharte Sorte und überwintert in einem ungeheizten Hüttchen. Darin hat er auch die 2 Wochen minus 16 Grad von diesem Winter unbeschadet überstanden. Naja, etwas zurückschneiden musste ich ein paar Äste, aber alles kein Problem. Also raus mit deinem Oleander!! - ich habe auch schon meine Bougainvilleen und die Strelitzie draußen.

danke dir!! :)

0

Wenne r in einer geshcützen Stelle steht, darf er schon raus. Meiner steht schon eine Woche draussen...null Problemo...

Ist das Eine Große kräftige Pflanze?? Die könnte jetzt schon raus, aber Bei -1-2 ° sollte er abgedeckt werden und bei mehr reingeholt.

Was möchtest Du wissen?