Oberstufe: Biologie oder Chemie?

10 Antworten

Ich bin in der 11. Klasse und habe sowohl Biologie als auch Chemie schriftlich. In Bio stehe ich im Moment 1 und in Chemie 2.

Bio fällt mir persönlich leichter, da ich sehr gut im auswendig lernen bin. Wir haben auch viel mit Chemie gemacht. Das hängt ja alles irgendwie zusammen.

Chemie hat viel mit verstehen zu tun. Du musst zwar nicht so viel auswendig lernen wie in Bio, dafür musst du aber Sachen wirklich verstehen. Wäre auch nicht schlecht, wenn du keine völlige Niete in Mathe bist, weil auch mal was mit Formeln dran kommen kann (MWG).

Letztendlich solltest du das Fach nehmen, was dich mehr interessiert. Wenn du dich nämlich für ein Fach interessierst, fällt dir das Lernen leichter und die guten Noten kommen ganz von allein.

Jetzt noch ein Tipp von mir: Wenn du dich gar nicht entscheiden kannst, dann nimm Biologie. Es hat auf jeden Fall etwas mit Chemie zu tun (Bio-Chemie) und ich muss aus eigener Erfahrung sagen, dass es sehr lehrreich ist.

In Bio ist auch etwas Chemie mit dabei (Fotosynthese, Zellatmung), aber der Großteil ist einfach nur zum Lernen.

Bei Chemie hingegen muss man halt auch die Sachen verstehen, in Bio aber eigentlich nicht.

Wenn man nicht gerade extrem faul ist, gibt es eigentlich kein besseres Fach als Bio. Hier kann mit etwas Aufwand jeder eine gute Note erreichen, wenn er es nur will.

Wenn du nicht faul bist, solltest du Bio nehmen. Kannst ja auch mal mit Schülern aus der Oberstufe an deiner Schule sprechen, die Chemie und Bio haben.

Hey :) ich hab bio und das ist echt super! mich interessiert das Thema total und ich kann es jedem weiterempfehlen:)

meine Freundin hat sich mit Chemie überschätzt! sie war in den unteren Klassen immer eine gute bis sehr gute Schülerin und in der Oberstufe findet sie das alles sehr schwer! sie hat nun schon das ganze 2te Halbjahr physikalische Chemie und schreibt nur noch sehr schlechte Noten! 

So ist das bei uns aber dAS kann ja an deiner schule auch anders sein:) falls du jemanden aus der jetzigen Oberstufe kennst die beide Fächer belegen, kannst du die ja mal um rat fragen:)

Ich hoffe ich konnte dir helfen:) 

LG, Nini

Biologie, Chemie & Physik in der Oberstufe?

Ist es empfehlenswert Biologie, Chemie und Physik in der Oberstufe zu wählen? Was spricht dagegen? Ich habe in allen drei Fächern gute bis sehr gute Noten.

...zur Frage

Oberstufe: Chemie oder Biologie?

Hallo, in der Oberstufe (11 - 13 Klasse) muss ich ja eine Naturwissenschaft wählen, aber bin mir noch nicht sicher welche. Physik wird es auf jeden Fall nicht, nun schwanke ich zwischen Chemie und Biologie. Ich würde gerne verschiedene Meinungen anhören und falls jemand so Grundthemen weiß, die in der Oberstufe dran kommen, wäre es auch sehr hilfreich. (: Danke schonmal! Liebste Grüße

...zur Frage

Wie sind eure Erfahrungen mit der Oberstufe am Gymnasium?

Hallo:D Ich bin am einem bayrischen Gymnasium (G8) und wollte euch mal fragen, wie bei euch so die Oberstufe war/ist.. Habt ihr viel Stress und steht unter Dauerstrom oder gibt es auch mal entspanntere Phasen? Wie schwer ist Spanisch? Oder wie sieht es mit Chemie und Bio aus? Und Mathe? Wie viel lernt ihr so am Tag? Betreut ihr irgenwas oder habt ihr Tipps und andere Erfahrungen?:D

...zur Frage

Biologie oder Chemie vierstündig wählen?

Hallo, ich bin jetzt in der 10. Klasse eines Gymnasiums in BW und bald stehen die Vorwahlen für die Oberstufe an. Ich muss/will entweder Bio oder Chemie vierstündig wählen. Ich hasse Biologie. Chemie ist auch nicht gerade das gelbe von ei dennoch macht es mir mehr spaß als bio. in bio stehe ich auf einer 4 und in Chemie auf einer 3. Was ist in der Oberstufe leichter? ich habe sehr oft gelesen, dass Bio viel mehr empfohlen wird als Chemie... was sind die vor und nachteile?

...zur Frage

Was tun, wenn man Schwierigkeiten in der Schule hat?

Hey,

Kurz vorweg: ich bin 16 Jahre alt, bin in der 10.Klasse auf einem Gymnasium (Einführungs-Phase), habe das Naturwissenschaftliche Profil gewählt (Kernfach: Chemie / Profilergänzende Fächer: Biologie, Physik)

Nun zu meiner Frage: was kann ich tun, damit meine Noten den gelben Bereich nicht verlassen? Bzw. Damit sie sich allmählich auf den Grünen Bereich zubewegen? Zurzeit bekomme ich durchschnittliche Noten. Mal paar 3en, dann paar 2en. 4en sind eher selten und 5en eigentlich nur in Physik. In der Mittelstufe stach ich in Fächer wie Mathe und Chemie ziemlich raus. Schrieb nur gute Noten und die mündliche Beteiligung war auch im angemessenen Bereich. Seitdem ich nun in der Oberstufe bin läuft alles schief. Ob das wohl einfach an der Umstellung liegt, oder an meinem mangelnden IQ kann ich nicht sagen. Ich lerne für Klausuren sehr viel, meistens 1 oder 2 Wochen vorher. Dabei stelle ich viele Fragen an Familienmitglieder, lese viele Bücher mit dem jeweiligen Thema und recherchiere mehrere Stunden im Internet. Ergebnis: 7-9 Punkte. Und das noch während die Lehrer die Klausurennett bewerten. Ich weiß, 7-9 Punkte sind kein Chaos. Ich habe aber die letzten Klausuren, die ich nun geschrieben habe, komplett versaut. Zwar habe ich noch kein Ergebnis, habe aber schon eine Vorahnung, da ich an dir Lösungen gekommen bin. Ich hatte fast jede Aufgabe in jeder der Klausuren falsch. Ich weiß nicht woran das liegt. Ich bereite mich genügend vor, spiele keine Spiele und sitze auch nicht stundenlang am Handy. Das einzige, was mich etwas beim Lernen stört ist mein voller Terminplan. Ich habe in der Woche 4 Mal Training und muss noch öfter Mal zu mehreren Orchestern, da ich ein Instrument spiele. Dennoch lege ich mir meine Zeit so hin, dass ich genügend Zeit zum lernen habe. Da ich ein etwas größereres Ziel anstrebe, und ich mit meinem jetzigen 2.4 Durchschnitt nicht mal ansatzweise daran komme, brauche ich unbedingt Ratschläge. Meine Lernmethode beinhaltet größtenteils Bücher und Internet. In solchen Fächern wie Mathe und Chemie lerne ich durchgehend mit Büchern. Für englisch lerne ich, indem ich Englische Texte lese und mich mit meiner Familie auf Englisch unterhalte. In Gesellschaftswissenschaftlichen Fächern lerne ich nur alles auswendig. Aber diese Methoden haben mich nur wacker auf dem 3er Bereich gehalten. Gibt es bessere Lernmethoden? Nachhilfe wollte ich auch in Erwägung ziehen, aber da ich wirklich in jedem Fach zurzeit Schwierigkeiten besitze, wird es schwierig für jedes Fach einen Nachhilfelehrer zu finden. Ich habe kein Talent in irgendeinem Fach. Ich bin nur ein "Normalo", der versucht mit seinem niedrigen IQ die Schule zu schaffen. Dabei brauche ich aber Hilfe. Ich bitte euch darum. Was kennt ihr für Methoden? Was habt ihr für Ratschläge? Oder ist das alles eine Frage der Intelligenz?

Ich danke schön einmal im voraus für die Antworten!

LG Erino :-)

...zur Frage

Für welches Fach soll ich mich entscheiden?

Hallo, ich gehe nächstes Jahr in die 11 Klasse und kann mich einfach nicht zwischen Biologie und Physik entscheiden. Biologie war zwar in der 10 Klasse nur auswendig lernen, aber mittlerweile machen wir den Lernstoff, der in der Oberstufe erforderlich ist. Da ich seit der 10 Klasse kein Chemie habe, verstehe ich auch im Moment die Themen nicht. Da es sehr viel mit Chemie zu tun hat und unser Biologie Lehrer meinte das macht man auf jeden Fall im ersten Halbjahr in der 11 Klasse. In Physik bin ich auch nicht grad so gut hab in der 10 Klasse eine 4+ gehabt steh jetzt im zweiten Halbjahr auf einer 3. Was habt ihr für die Oberstufe gewählt ? Und was würdet ihr mir empfehlen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?