Oberstufe am Gymnasium keine Freizeit (siehe Text)

8 Antworten

Tja, du bist eben nicht mehr auf der Realschule und wirst dich damit abfinden müssen... du machst immerhin das Abitur und dir stehen danach alle Wege offen. Wenn du 'mal studierst und arbeitest wirst du nie schon 14:20Uhr Feierabend haben... also gewöhne dich dran!!!

Ich bin schon mal arbeiten gegangen und hatte meist um 18 Uhr Schluss.Allerdings musste ich danach nie lernen oder Hausaufgaben machen,von daher ist mir das egal.

0
@betterthanyourx

Und welchen akademischen Beruf hast du da ausgeübt? Jetzt jammer' doch nicht rum! Jeder muss für sein Abi arbeiten und da fragt dich keiner wie viel Zeit dir nach der Schule noch bleibt... mit der Situation musst du dich anfreunden!

1
@j94ko

Ich jammer nicht rum?Ich war in der Apotheke und da war es total toll. Hahah übertreib doch nicht,ich jammer doch gar nicht?

0

Du meinst wohl ,,Hat MAN dann keine Freizeit mehr?'' Da ich selbst das Gymnasium besucht habe kann ich dir sagen, dass du schon noch genügend Freizeit hast, nur halt nicht mehr soviel wie früher. Noch dazu kommt es darauf an, wieviel du lernst und dich auf den Unterricht vorbereitest (Das muss jeder für sich selbst entscheiden).

Es zwingt dich doch niemand aufs Gymnasium zu gehen. Wenn du lieber einen etwas schlechteren Beruf ausüben willst, für den die mittlere Reife genügt, kannst du das doch jederzeit tun.

Gymnasiale Oberstufe an welcher Schule?

Hallo, habe zwei Fragen zur gymnasialen Oberstufe. Gehe zurzeit auf eine Realschule in NRW und habe halt vor mein Abi zu machen.

  1. Würdet ihr eher ein Gymnasium oder eine Gesamtschule empfehlen?
  2. Stimmt es, dass das Abitur an einer Gesamtschule weniger wert ist?
  3. Ist das Abi am Gymnasium schwerer?
...zur Frage

Tagesablauf eines Gymnasiasten

Hallo, mich würde mal so interessieren wie der normale Tagesablauf eines guten(!!!) Schülers des Gymnasiums in der Oberstufe aussieht. Wie viel Zeit sollte man zb am Tag fürs Lernen aufopfern? Hat man noch genügend Freizeit?

...zur Frage

Gymnasiale Oberstufe französisch wählen ohne es vorher in der Realschule gehabt zu haben?

Ich werde zum Gymnasium wechseln und würde dort gerne französisch wählen. Leider hatte ich an der Realschule kein französisch gewählt, was ich inzwischen auch sehr bereue. Die Schule dort bietet für eine neue Sprache nur Spanische an. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten normal französisch zu wählen, also das was die Gymnasiasten weiter machen werden. Zum Beispiel zusätzlich einen Sprachkurs belegen oder ähnliches. Ich gehe in NRW zur Schule

...zur Frage

Unwohlsein an meiner neuen Schule, soll ich wechseln oder was kann ich tun?

Hey, ich bin 17 und männlich und ich bin seit Ende der Sommerferien an einer neuen Schule, da ich nach der Realschule in eine Oberstufe wollte. Weil ich dachte, dass das Gymnasium besser wäre, bin ich nicht an die Gesamtschule, sondern an unser Gymnasium. Ich war der einzige aus dem Jahrgang, der dahin gewechselt ist. Seit Anfang September bis jetzt fühle ich mich aber überhaupt nicht wohl. Ich habe immer noch keine Freunde gefunden, obwohl ich zu allen sehr nett bin und Gespräche nicht ablehne, aber ich habe das Gefühl, dass man keine Interesse an mir hat und mich anders anziehen, und meine Persönlichkeit verändern, will ich nicht, denn ich will authentisch bleiben. An meiner alten Schule wurde ich auch akzeptiert, wie ich bin. Ich komme hier auch mit dem Schulsystem nicht klar. Es gibt keine Schulklingel, man braucht immer eine Uhr, es gibt viele Freistunden und man muss bei jedem Lehrer in einen anderen Raum gehen. An der Gesamtschule hat mein ein Profil, z.B Bio Profil, mit dem man alle Fächer, außer Philo und Französisch hat. Und einen eigenen Klassenraum. Außerdem sind dort meine alten Freunde und dort gibt es 60 Minuten Unterricht. Aber meine Eltern sagen mir, dass ich am Gymnasium bleiben soll, weil es besser ist. Aber an beiden Schulen gibt es gleich viele Stunden in der Woche (In der E-Phase 32 Wochenstunden ) und wir machen so ziemlich das Selbe. Würdet ihr zum Halbjahr wechseln? Noten sind gut, ich habe schon ein paar 1 und meine schlechteste Note bis jetzt war eine 3 - . An der Gesamtschule gibt es auch andere Quereinsteiger, wie mich. Keine Ahnung ich habe es mit dem Gymnasium versucht, aber irgendwie fühle ich mich nicht wohl. Vor allem gibt es an der Gesamtschule viel weniger Schüler, wir haben 6 Klassen, dort gibt es nur ca 3. Was würdet ihr tun? Ich habe den Schulsozialarbeiter der Gesamtschule kontaktiert, aber ich habe nach 2 Wochen immer noch keine Antwort erhalten. Bitte versteht meine Sorgen. Für viele wird es leicht sein zu sagen: Du schaffst das auch ohen Freunde. Aber ich hasse es jede Pause alleine rumzustehen und in die Luft zu schauen oder vor der Klasse des nächsten Lehrers zu warten. Danke

...zur Frage

Schlechtere Noten durch wechsel von Realschule in die Oberstufe?

Hey :) ich hab letztes Jahr meine mittlere Reife gemacht, mit einem Schnitt von 1,3. jetzt, ein halbes Jahr später, hab ich einen Schnitt von 3,5... Ist das normal wenn man von einer Realschule auf ein Gymnasium in die Oberstufe wechselt? Oder bin ich einfach quasi auf dem Realschulniveau stehen geblieben?

...zur Frage

Extremes Unwohlsein in der Schule, was kann ich noch tun?

Hey,

ich bin 17 und männlich und ich bin seit Ende der Sommerferien an einer neuen Schule, da ich nach der Realschule in eine Oberstufe wollte. Weil ich dachte, dass das Gymnasium besser wäre, bin ich nicht an die Gesamtschule, sondern an unser Gymnasium. Ich war der einzige aus dem Jahrgang, der dahin gewechselt ist.

Seit Anfang September bis jetzt fühle ich mich aber überhaupt nicht wohl. Ich habe immer noch keine Freunde gefunden, obwohl ich zu allen sehr nett bin und Gespräche nicht ablehne, aber ich habe das Gefühl, dass man keine Interesse an mir hat und mich anders anziehen, und meine Persönlichkeit verändern, will ich nicht, denn ich will authentisch bleiben.

An meiner alten Schule wurde ich auch akzeptiert, wie ich bin.

Ich komme hier auch mit dem Schulsystem nicht klar. Es gibt keine Schulklingel, man braucht immer eine Uhr, es gibt viele Freistunden und man muss bei jedem Lehrer in einen anderen Raum gehen.

An der Gesamtschule hat mein ein Profil, z.B Bio Profil, mit dem man alle Fächer, außer Philo und Französisch hat. Und einen eigenen Klassenraum. Außerdem sind dort meine alten Freunde und dort gibt es 60 Minuten Unterricht.

Aber meine Eltern sagen mir, dass ich am Gymnasium bleiben soll, weil es besser ist. Aber an beiden Schulen gibt es gleich viele Stunden in der Woche (In der E-Phase 32 Wochenstunden ) und wir machen so ziemlich das Selbe.

Würdet ihr zum Halbjahr wechseln? Noten sind gut, ich habe schon ein paar 1 und meine schlechteste Note bis jetzt war eine 3 - .

An der Gesamtschule gibt es auch andere Quereinsteiger, wie mich.

Keine Ahnung ich habe es mit dem Gymnasium versucht, aber irgendwie fühle ich mich nicht wohl.

Vor allem gibt es an der Gesamtschule viel weniger Schüler, wir haben 6 Klassen, dort gibt es nur ca 3.

Was würdet ihr tun? Ich habe den Schulsozialarbeiter der Gesamtschule kontaktiert, aber ich habe nach 2 Wochen immer noch keine Antwort erhalten.

Bitte versteht meine Sorgen. Für viele wird es leicht sein zu sagen: Du schaffst das auch ohen Freunde. Aber ich hasse es jede Pause alleine rumzustehen und in die Luft zu schauen oder vor der Klasse des nächsten Lehrers zu warten.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?