Notruf 112 abgelehnt - war das richtig?

9 Antworten

Der Notruf ist für lebensbedrohliche Situationen u. das war keine.

Deshalb wurde er abgelehnt!

Dafür wäre wirklich die Polizei zuständig gewesen, die hätte dann immer noch einen Krankenwagen oder Notarzt rufen können, wenn es nötig gewesen wäre.

Nein, das war nicht richtig, der Dispatcher hätte den Notruf an die Polizei weiter leiten müssen.

Grund: Hast du ein Handy ohne Guthaben kanst du europaweit die 112 trotzdem erreichen, nicht jedoch die 110.

Bei diesem Vorfall wäre die 110 besser gewesen. Die 112 wäre richtig gewesen, wenn schon was passiert ist. Wie z.B. die alte Frau wird umgeschubst oder es liegt jemand verletzt am Boden und braucht Hilfe.

Polizei wäre besser gewesen. Trotzdem ist es vom Notdienst fahrlässig so zu handeln.

Trotzdem ist es vom Notdienst fahrlässig so zu handeln.

Wie hätte denn deiner Meinung nach gehandelt werden sollen? 

0

Die 110 ist die Notrufnummer für die Polizei, also immer die 110 wählen, wenn die Polizei benötigt wird. Die 112 ist die Notrzfnummer für Rettungsdienst und Feuerwehr, also ist die 112 für medizinische Notfälle oder wenn man die Feuerwehr benötigt. Wenn du bei der 112 anrufst, hat die Person in der Rettungsleitstelle eine Ausbildung bei der Feuerwehr und im Rettungsdienst, um medizinische Notfälle und Aufgaben der Feuerwehr beurteilen zu können, er ist aber nicht berechtigt die Polizei zu schicken, da er diese  Lagen aufgrund fehlender Ausbildung nicht beurteilen kann.

Naja was heißt nicht berechtigt bei uns im Landkreis ist das so das der Disponent in der das aufnimmt und dann an die Polizei weitergibt die diesen Fall dann übernimmt und nicht sagt "Sie sind hier falsch" oder so. Gruß

0

Was möchtest Du wissen?